the Demotic Palaeographical Database Project
palaeography corpus
P. Berlin P 14948 (= P. Hauswaldt 5)
Immobilienteilung
Apollonopolis (Edfu)
220 BCE

Spiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913), 18-22; Taf. 10 und 25.
Manning, J., The Hauswaldt Papyri - a Third Century B.C. Family Dossier from Edfu (Demotische Studien 12; Sommerhausen, 1997), 56-62.
Brinker, den A. / Muhs, B.P. / Vleeming, S.P. (edd.), A Berichtigungsliste of Demotic Documents A (Studia Demotica 7.A; Leuven / Paris / Dudley, MA 2005), 216 [no. 5].
Urkundenbeschriftung

|1
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗2
𓏼1:𓏏
𓇺:𓏺1
𓆷𓏰𓏰1𓏰:𓇳
𓈖
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓍹𓊪1:°𓏏:°𓃭𓏤𓍯𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓅬◳𓀀
𓍹𓊪1:°𓏏:°𓃭𓏤𓍯𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓍹𓅡◳𓏤𓃭𓈖:𓏌*𓏲𓇋𓇋𓏲𓎼𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹𓅆@𓏫1𓏪
𓍹𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆°
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅯𓄿
𓃂𓏤1𓈘:𓈇
𓍹𓄿𓃭𓏤𓎼𓐠𓏤𓏰:𓏛𓈖:𓏌*𓏲𓏏:°𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹𓅆@𓏫1°
𓌢𓀀3𓏪
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹𓅆@𓏫1𓏪
𓍹𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆°
𓈖:𓏏*𓏭1
𓂋:𓂝:𓏤𓉻:𓂝*𓏛
𓀨𓉐𓏤𓏤𓊖

|2
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓏏:𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1
𓆑:𓏭1𓇋𓇋𓏲𓂻:°
𓏏':𓈖1𓄿1𓅆
𓋞:𓈒*𓏥1
𓅓𓂺:𓏤
𓍹𓄿𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁°
𓌢𓀀3
𓈖:𓏏*𓏭1
𓂋:𓂝:𓏤𓉻:𓂝*𓏛
𓀨𓉐𓏤𓏤𓊖
𓆓:𓂧!
𓌙𓅓1𓄛2
𓅡:𓎡
𓈖
𓅃𓅆
𓅡◳𓏤𓄑:𓏛1𓏏𓏏𓅆°
𓊹𓅆
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓎟:𓏏
𓊪1:𓉐𓏤'𓈘:𓈇𓅆°
𓅃𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅐𓆑2
𓏏:𓄿
𓉻:𓂝*𓏛𓃭𓏤𓉻:𓂝*𓏛𓃭𓏤𓄛2𓏏
𓁐9
𓈖!
𓊃:𓈞𓁐2𓏏
𓍘𓈖:𓏏1
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓏪1°
𓍘𓈖:𓏏1
𓊪:𓏭
𓈖:𓄿
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏪°
𓅐𓏏:𓆇𓏏
𓋴𓏏@
𓆳𓏤𓇳
𓄤𓏲𓏭:𓏛1𓏏
𓁐9

|3
𓏏:𓄿
𓀔3𓏏
𓈖
𓊪:𓏭
𓈖:𓄿
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏪°
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓌢𓀀3
𓊪1:𓈙𓏴:𓂡
𓇋𓇋𓏲
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓏏
𓊪1:𓈙𓏴:𓂡
𓏏
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓇋𓇋𓏲
𓈖
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓄿𓅡◳𓏤𓄛2
𓅐𓆑2
𓍘𓈖:𓏏1
𓂋:𓂧@𓆰𓏪𓁐9
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓅯𓄿
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓈖
𓊪:𓏭
𓈖:𓄿
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏪
𓀀3
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅯𓄿𓇋𓇋𓏏
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓈖:𓏏*𓏭1
𓈖:𓄿
𓏤𓉐𓏤𓏪
𓇔𓊖
𓈖
𓅯𓄿
𓏏':𓈙𓏤𓊖
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏤𓊖
𓅯𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓃹:𓈖𓏴:𓂡

|4
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖
𓅯𓄿𓏭
𓏏:𓈇𓏤@1
𓌳𓇋𓇋𓏲𓆮
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁷𓏤
𓅯𓄿
𓊹𓊵:𓏏@𓊪1𓏲
𓅃𓅆
𓅡◳𓏤𓄑:𓏛1𓏏𓏏𓅆°
𓊹𓅆
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓎟:𓏏
𓊪1:𓉐𓏤'𓈘:𓈇𓅆°
𓈖
𓏏:𓄿
𓌳𓇋𓇋𓏲𓆮
𓈖
𓅯𓄿
𓂝:𓊪1𓇋𓇋𓏲𓅆°
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓉔𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓏪
𓇔𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓊪:𓏭
𓃭𓏤𓉔𓍯𓀀3
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓆷1𓄿1𓀀3
𓅓1°𓎔1𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓎼𓍑𓍑𓏌:𓏏*𓏰𓁸𓄹:𓏭
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓋁𓃀1𓍘𓇋2
𓅯𓄿
𓇋𓇋𓏲𓃭𓈗𓏤1𓈘:𓈇
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛

|5
𓋀𓏤𓊖
𓏏:𓄿
𓄋:𓊪:°𓏲𓏭:𓏛
𓅱𓇋𓇋𓏲𓉻:𓂝*𓏛𓂻:°
𓈖
𓊹
𓉗1𓉐𓏤
𓅆°
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏤𓊖
𓏭:𓏛4
𓎛2𓈖:𓂝1
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖
𓅯𓄿
𓎡1:𓇋1𓇋𓀀
𓏏:𓈇𓏤@1
𓌳𓇋𓇋𓏲𓆮
𓈖
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓀹:°
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓉔𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲1𓏪
𓇔𓊖
𓅓1°𓎔1𓏤𓏰:𓊖
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖
𓎼𓍑𓍑𓏌:𓏏*𓏰𓁸𓀀3
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓋁𓃀1𓍘𓇋2
𓅯𓄿
𓇋𓇋𓏲𓃭𓈗𓏤1𓈘:𓈇
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓋀𓏤𓊖
𓏏:𓄿
𓄋:𓊪:°𓏲𓏭:𓏛
𓅱𓇋𓇋𓏲𓉻:𓂝*𓏛𓂻:°
𓈖
𓊹
𓉗1𓉐𓏤
𓅆
𓈖
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏤𓊖

|6
𓏭:𓏛4
𓎛2𓈖:𓂝1
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈎𓇋𓇋𓏲𓏤𓊖
𓈖:𓏏*𓏭1
𓏏:𓄿
𓇏𓏤𓊖
𓈖
𓏏:𓄿
𓈎𓇋𓇋𓏲𓏤𓊖
𓉐𓏤𓏥:𓌳?𓅓1?𓀼?𓏤𓊖
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓉔𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲1𓏪
𓇔𓊖
𓋁𓃀1𓍘𓇋2
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖
𓊪:𓏭
𓃛𓃛𓄛2
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓆷1𓄿1𓀀3
𓎛2𓈖:𓂝1
𓊪:𓏭
𓆷1𓄿1𓀀3
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓌢𓀀3
𓅓1°𓎔1𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓊪:𓏭
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆°
𓅬◳𓀀
𓅯𓄿𓂞𓏲
𓇋2𓄑:𓏛1𓇋𓇋𓏲𓁋𓅆°
𓋀𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓊪:𓏭
𓐍:𓏭𓇋𓇋𓏲𓀠1
𓅬◳𓀀
𓉻:𓂝*𓏛𓃭𓏤𓉻:𓂝*𓏛𓃭𓏤𓄛2

|7
𓏭:𓏛4
𓎛2𓈖:𓂝1
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖
𓅯𓄿
𓎡1:𓇋1𓇋𓀀
𓏏:𓈇𓏤@1
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓀹:°
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓉔𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲1𓏪
𓇔𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓎼𓍑𓍑𓏌:𓏏*𓏰𓁸𓀀3
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅓1°𓎔1𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓅃𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓐍:𓏭𓇋𓇋𓏲𓀠1
𓋁𓃀1𓍘𓇋2𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓊪:𓏭
𓐍:𓏭𓇋𓇋𓏲𓀠1
𓅬◳𓀀
𓅯𓄿𓂞𓏲
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓋀𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓂧':𓏭𓍯𓊌1
𓏭:𓏛4
𓎛2𓈖:𓂝1
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖
𓅯𓄿
𓎡1:𓇋1𓇋𓀀
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓈖:𓄿
𓅡◳𓏤:𓎼𓇋𓇋𓏲𓆮𓏪

|8
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓉔𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲1𓏪
𓇔𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓅃𓅆𓂝:𓎡𓈖:𓏌*𓏲𓀀3
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓅯𓄿
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓅓1°𓎔1𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓊪:𓏭
𓎸𓅓2𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓄂:𓏏*𓏤𓏏𓀀3
𓋁𓃀1𓍘𓇋2
𓅯𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1
𓈖
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃭𓏤𓉔𓍯𓀀3
𓋀𓏤𓊖
𓅯𓄿
𓂧':𓏭𓍯𓊌1
𓏭:𓏛@2
𓈖:𓄿
𓉔𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓏪
𓈖
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓇥:𓂋𓏲𓏭:𓏛
𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁹:𓂋*𓏭
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓅡◳𓏤𓃭𓏤𓄿1𓀀3
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏪
𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏
𓇋𓇋𓏲

|9
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏪
𓂋1𓏎:𓈖
𓇋𓇋𓏲
𓂋𓌥𓃀𓏲1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓇋𓀁1𓁹:𓂋*𓏭
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓄿𓅡◳𓏤𓄛2
𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓄿𓅡◳𓏤𓄛2
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓅯𓄿
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓈖
𓊪:𓏭
𓈖:𓄿
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏪
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅯𓄿𓇋𓇋 𓏏
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏪
𓄖:𓂻
𓅯𓄿
𓏴
𓈖
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓍸𓏛1
𓏽1:𓏏
𓈖
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓈖:𓏏*𓏭1

|10
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓇋𓀁𓁷𓏤
𓏏
𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁°
𓏏:𓄿
𓍸𓏛1
𓈖
𓊪:𓏭
𓈖:𓄿
𓂋𓌥𓃀𓏲1𓏪
𓀀3
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅯𓄿𓇋𓇋𓏏
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓅯𓄿
𓏴
𓈖
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁
𓏪
𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓅯𓄿
𓀔
𓊨𓏏:𓆇1
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓌢𓀀3
𓅪
𓅯𓄿
𓏴
𓈖
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓏏:𓄿
𓉻:𓂝*𓏛𓃭𓏤𓉻:𓂝*𓏛𓃭𓏤𓄛2𓏏

|11
𓍘𓈖:𓏏1
𓅃𓅆
𓍘𓈖:𓏏1
𓅯𓄿
𓀔
𓏏:𓄿
𓇋2𓋴𓍯𓇋𓏲𓄛
𓅯𓄿
𓏴
𓈖
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓅓𓈖:𓏥:°𓂜1:𓅪
𓅓1𓏲:𓏏
𓇋𓇋𓏲
𓉔𓊪1𓀁°
𓅱𓄋:𓊪:°𓇋𓇋𓏲𓏭:𓄑1𓀁°
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁°
𓎟:𓏏
𓈖
𓅯𓄿
𓇾:𓏤
𓇋𓀁1𓁹:𓂋*𓏭𓊖:𓏏*𓏰𓏏
𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁°
𓏏:𓄿𓇋𓏲𓏏
𓍸𓏛1
𓏴
𓈖
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓈖:𓏏*𓏭1
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖𓂷:𓂡1
𓅯𓄿
𓏰:𓇳𓏤2
𓂋1
𓇯
𓅯𓄿
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓎟:𓏏
𓈖
𓅯𓄿
𓇾:𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓏲𓆑
𓇍1𓇋1𓂻:°
𓇋𓀁𓁷𓏤
𓏏

|12
𓂋𓌥𓏲𓏭:𓏛𓍘𓇋2
𓋴𓏏@
𓈖
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓇋𓇋𓏲
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏3
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓆑
𓇋𓀁𓁷𓏤
𓏏
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓋴𓏏@
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓍃𓅓𓏭:𓏛
𓂞:𓏏3
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓆑
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏3
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓆑
𓈖
𓎛2𓏏:𓂋𓇋𓆵𓀐𓍘1
𓂜1:𓅪
𓏠:𓈖1𓏌𓏲𓍖:𓏛
𓇋𓏲
𓏏
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻**:𓎡
𓇋𓀁𓁷𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓈖
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏏:𓄿𓏭𓇋𓇋
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖
𓈖:𓄿
𓏏:𓈇𓏤@1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓂋1𓏎:𓈖
𓇋𓇋𓏲
𓂋𓌥𓃀𓏲1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓇋𓀁1𓁹:𓂋*𓏭
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓄿𓅡◳𓏤𓄛2

|13
𓎛2𓈖:𓂝1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓍸𓏛1
𓏴
𓈖
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏺:𓏏
𓏴
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓏏:𓄿𓏭
𓍸𓏛1
𓏼1:𓏏
𓐝
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓏞'𓍼:𓏤1
𓅯𓄿
𓉔𓃀𓏲1𓅆°
𓅬◳𓀀
𓅯𓄿
𓎀:𓈖𓆑:𓏭1𓁸
(1) ḥsb.t 3.t ꜣbd-1 ꜣḫ.t n pr-ꜥꜣ ptlwmys sꜣ ptlwmys ỉrm brnyg nꜣ nṯr.w-mnḫ ỉrm pꜣ wꜥb-ꜣlgsntrs ỉrm nꜣ nṯr.w-sn.w nꜣ nṯr.w-mnḫ ntỉ (n) rʾ-ꜥ-ḳd (2) ỉrm tꜣ ntỉ fy tnꜣ-nb m-bꜣḥ ꜣrsyn tꜣ mri̯-sn ntỉ (n) rʾ-ꜥ-ḳd ḏd ꜥꜣm bꜣk n ḥr-bḥtt (pꜣ) nṯr ꜥꜣ nb p.t ḥr sꜣ pa-bḥt mw.t⸗f tꜣ-ꜥlꜥl.t n sḥm.t ta-tꜣ.wỉ ta pa-nꜣ-ḏbꜣ.w mw.t⸗s rnp.t-nfr.t (3) tꜣ šrỉ.t n pa-nꜣ-ḏbꜣ.w sꜣ pa-bḥt pꜣy⸗ỉ sn pš⸗y ỉrm⸗t pš⸗t ỉrm⸗y n nꜣ ꜣḥ.w n pa-bḥt sꜣ ḥr-ꜣb mw.t⸗f ta-rd pꜣy⸗ỉ ỉṱ pꜣ ỉṱ n pa-nꜣ-ḏbꜣ.w sꜣ pa-bḥt pꜣy⸗t ỉṱ ntỉ (n) nꜣ ꜥwỉ.w rsỉ n pꜣ tš-ḏbꜣ
pꜣy⸗w wn

(4) tꜣy⸗f dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn dnỉ.t 3.t 1/2 n pꜣỉ ꜣḥ-mꜣy ntỉ ḥr pꜣ ḥtp-nṯr ḥr-bḥtt (pꜣ) nṯr ꜥꜣ nb p.t n tꜣ mꜣy-n-pꜣ-ꜥpy nꜣy⸗f hyn.w
rsỉ pꜣ ꜣḥ n pa-lhw sꜣ ḥr sꜣ pa-šꜣ
mḥt pꜣ ꜣḥ n gḏꜣḏꜣ sꜣ pa-bḥt
ỉꜣbṱ pꜣ yr-ꜥꜣ
(5) ỉmnt tꜣ ỉp(.t)-wyꜥ n ḥw.t-nṯr (n) ḏbꜣ
dmḏ

ḥnꜥ tꜣy⸗f dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn dnỉ.t 3.t 1/2 n pꜣ kỉỉ ꜣḥ-mꜣy n pꜣy⸗f ỉrỉ nꜣy⸗f hyn.w
rsỉ mḥt nꜣ ꜣḥ.w n gḏꜣḏꜣ sꜣ pa-bḥt
ỉꜣbṱ pꜣ yr-ꜥꜣ
ỉmnt tꜣ ỉp(.t)-wyꜥ n ḥw.t-nṯr n ḏbꜣ
(6) dmḏ

ḥnꜥ tꜣy⸗f dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn dnỉ.t 3.t 1/2 n pꜣ ꜣḥ-ḳy ntỉ (n) tꜣ sḫ.t n tꜣ ḳy (n) pr-wrm(?) nꜣy⸗f hyn.w
rsỉ ỉꜣbṱ nꜣ ꜣḥ.w n pa-ỉwỉw sꜣ ḥr sꜣ pa-šꜣ ḥnꜥ pa-šꜣ pꜣy⸗f sn
mḥt pꜣ ꜣḥ n pa-mnḫ sꜣ pꜣ-ḏi̯-ỉḥy
ỉmnt pꜣ ꜣḥ n pa-h̭y sꜣ ꜥlꜥl
(7) dmḏ

ḥnꜥ tꜣy⸗f dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn dnỉ.t 3.t 1/2 n pꜣ kỉỉ ꜣḥ pꜣy⸗f ỉrỉ nꜣy⸗f hyn.w
rsỉ pꜣ ꜣḥ n gḏꜣḏꜣ sꜣ pa-bḥt
mḥt pꜣ ꜣḥ n ḥr sꜣ pa-h̭y
ỉꜣbṱ pꜣ ꜣḥ n pa-h̭y sꜣ pꜣ-ḏi̯-pꜣ-nṯr
ỉmnt pꜣ dw
dmḏ

ḥnꜥ tꜣy⸗f dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn dnỉ.t 3.t 1/2 n pꜣ kỉỉ ꜣḥ n nꜣ bgy.w (8) nꜣy⸗f hyn.w
rsỉ pꜣ ꜣḥ n ḥr-ꜥkn sꜣ ḥr pꜣ ꜥꜣ
mḥt pꜣ ꜣḥ n pa-ẖnm sꜣ pa-ḥꜣ.t
ỉꜣbṱ pꜣ ꜣḥ n pa-tꜣ.wỉ sꜣ ḥr sꜣ pa-lhw
ỉmnt pꜣ dw

dmḏ nꜣ hyn.w n nꜣ ꜣḥ.w ntỉ ḥrỉ ḏr⸗w ntỉ ỉri̯ dnỉ.t 3.t 1/2 ntỉ.ỉw wn m-tw pa-bḥt sꜣ ḥr-blꜣ dnỉ.t 1.t ẖn⸗w ỉw wn m-tw⸗y (9) dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn⸗w r:ỉni̯⸗y r-ḏbꜣ ḥḏ ỉ.ỉri̯-(n) pa-tꜣ.wỉ sꜣ ḥr-ꜣb ỉw wn m-tw pa-bḥt sꜣ ḥr-ꜣb pꜣy⸗ỉ ỉṱ pꜣ ỉṱ n pa-nꜣ-ḏbꜣ.w sꜣ pa-bḥt pꜣy⸗t ỉṱ dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn⸗w pḥ pꜣ 1/4 n dnỉ.t 1.t ẖn dnỉ.t 4.t n tꜣỉ dnỉ.t 1.t 1/4 ntỉ (10) ẖn tꜣỉ dnỉ.t 3.t 1/2 ntỉ ḥrỉ n nꜣ ꜣḥ.w ntỉ ḥrỉ r.ḥr⸗t n-rn tꜣ dnỉ.t n pa-nꜣ-ḏbꜣ.w sꜣ pa-bḥt pꜣy⸗t ỉṱ ntỉ.ỉw wn m-tw⸗y pꜣ 1/4 n tꜣỉ dnỉ.t 1.t 1/4 n-rn⸗w ỉw wn m-tw pꜣ-šrỉ-ꜣs.t sꜣ pa-bḥt pꜣy⸗ỉ sn ḫm pꜣ 1/4 n tꜣỉ dnỉ.t 1.t 1/4 ỉw wn m-tw tꜣ-ꜥlꜥl.t (11) ta ḥr {ta} <sꜣ> pꜣ-šrỉ-tꜣ-ỉswe pꜣ 1/4 n tꜣỉ dnỉ.t 1.t 1/4 mn m-tw⸗y hp wpy(.t) md.t nb n pꜣ tꜣ ỉ.ỉri̯-n⸗t n-rn tꜣy⸗t dnỉ.t 1/4 n tꜣỉ dnỉ.t 1.t 1/4 ntỉ ẖn tꜣỉ dnỉ.t 3.t 1/2 ntỉ ḥrỉ n nꜣ ꜣḥ.w ntỉ ḥrỉ n-ṯꜣi̯-(n) pꜣ-hrw r ḥrỉ pꜣ rmṯ nb n pꜣ tꜣ ntỉ ỉw⸗f (r) ỉyi̯ r.ḥr⸗t (12) r-ḏbꜣ⸗s n-rn⸗y ỉw⸗y (r) ḏi̯.t wy⸗f r.ḥr⸗t n.ỉm⸗s ỉw⸗y tm ḏi̯.t wy⸗f ỉw⸗y (r) ḏi̯.t wy⸗f n ḥtr ỉwtỉ mn ỉw⸗t wy.k r.ḥr⸗y n tꜣy⸗ỉ dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn tꜣỉ dnỉ.t 3.t 1/2 ntỉ ḥrỉ n nꜣ ꜣḥ.w ntỉ ḥrỉ r:ỉni̯⸗y r-ḏbꜣ ḥḏ ỉ.ỉri̯-(n) pa-tꜣ.wỉ sꜣ ḥr-ꜣb (13) ḥnꜥ tꜣy⸗ỉ dnỉ.t 1/4 n tꜣỉ dnỉ.t 1.t 1/4 ẖn tꜣỉ dnỉ.t 3.t 1/2 ntỉ ḥrỉ sẖꜣ pꜣ-hb sꜣ pꜣ-ṯnf
(1) Regierungsjahr 3, Monat 1, Achet des Königs Ptolemaios, Sohnes des Ptolemaios, und der Berenike, der wohltätigen Götter, zusammen mit dem Priester des Alexander, der Geschwistergötter und der wohltätigen Götter, der in Alexandria ist, (2) zusammen mit der, die den Goldkorb vor Arsinoe, der Bruderliebenden, die in Alexandria ist, trägt. Es hat gesagt der Hirte und Diener des Horus von Edfu, des großen Gottes, des Herrn des Himmels, Horos, Sohn des Pabachtis, seine Mutter Telilis zu der Frau Tatous, der (Tochter) des Panetbeus, ihre Mutter Rempnophris: (3) O Tochter des Panetbeus, Sohnes des Pabachtis, meines Bruders! Ich habe mit dir geteilt (und) du hast mit mir geteilt die Äcker des Pabachtis, Sohnes des Harabos, seine Mutter Taratis, meines Vaters, des Vaters des Panetbeus, Sohnes des Pabachtis, deines Vaters, welche im südlichen Bezirk des Gaues von Edfu liegen.
Ihr Verzeichnis ist:

(4) Sein 1 1/4 Anteil aus 3 1/2 Anteilen dieses Inselackers, der auf dem Opfergut des Horus von Edfu, des großen Gottes, des Herrn des Himmels, auf der "Insel des Skarabäus" liegt: seine Grenznachbarn:
südlich: Der Acker des Paleuis, Sohnes des Horos, Sohnes des Pasas;
nördlich: Der Acker des Katytis, Sohnes des Pabachtis;
östlich: Der Nil;
(5) westlich: Das Ackerland des Tempels von Edfu;
Ende;

zusammen mit seinem 1 1/4 Anteil aus 3 1/2 Anteilen des anderen Inselackers, seines "Gefährten": seine Grenznachbarn:
südlich und nördlich: Die Äcker des Katytis, Sohnes des Pabachtis;
östlich: Der Nil;
westlich: Das Ackerland des Tempels von Edfu;
(6) Ende;

zusammen mit seinem 1 1/4 Anteil aus 3 1/2 Anteilen des Hochackers, der auf dem Feld des Hochlandes von Per-werem(?) ist: seine Grenznachbarn:
südlich und östlich: Die Äcker des Paieus, Sohnes des Horos, Sohnes des Pasas und des Pasas, seines Bruders;
nördlich: Der Acker des Pamenches, Sohnes des Pete-ihi;
westlich: Der Acker des Pachois, Sohnes des Alilis;
(7) Ende;

zusammen mit seinem 1 1/4 Anteil aus 3 1/2 Anteilen des anderen Ackers, seines "Gefährten": seine Grenznachbarn:
südlich: Der Acker des Katytis, Sohnes des Pabachtis;
nördlich: der Acker des Horos, Sohnes des Pachois;
östlich: Der Acker des Pachois, Sohnes des Petepnoutis;
westlich: Das Gebirge;
Ende;

zusammen mit seinem 1 1/4 Anteil aus 3 1/2 Anteilen des anderen Ackers der Ölbäume: (8) seine Grenznachbarn:
südlich: Der Acker des Har-aken, Sohnes des Horos, des Älteren;
nördlich: Der Acker des Pachnumis, Sohnes des Paes;
östlich: Der Acker des Patous, Sohnes des Horos, Sohnes des Paleuis;
westlich: Das Gebirge;

Ende der Grenznachbarn aller obigen Äcker, die 3 1/2 Anteile ausmachen, von denen Pabachtis, Sohn des Harbelles 1 Anteil gehört, indem mir (9) 1 1/4 Anteile von ihnen (8) gehören, (9) die ich von Patous, Sohn des Harabos gekauft habe, indem Pabachtis, Sohn des Harabos, meinem Vater, dem Vater des Panetbeus, Sohn des Pabachtis, deinem Vater, 1 1/4 Anteile von ihnen gehören. Das 1/4 des einen Anteils aus 4 Anteilen dieser 1 1/4 Anteile, die (10) aus diesen 3 1/2 obigen Anteilen der obigen Äcker kommen, (9) fällt (10) dir zu im Namen des Anteils des Panetbeus, Sohnes des Pabachtis, deines Vaters, in dessen Namen mir das 1/4 dieser 1 1/4 Anteile gehört, indem Psenesis, Sohn des Pabachtis, meinem kleinen Bruder, das 1/4 dieser 1 1/4 Anteile gehört, indem Telilis, (11) der (Tochter) des Horos, {der (Tochter)} <Sohnes des> Psentesous, das 1/4 dieser 1 1/4 Anteile gehört. Nicht habe ich ein Gesetz, ein Urteil (oder) irgendeine Sache auf der Welt gegen dich (vorzubringen) im Namen deines 1/4 dieser 1 1/4 Anteile, die aus diesen obigen 3 1/2 Anteilen der obigen Äcker stammen, von heute fortan. Irgendein Mensch auf der Welt, der zu dir kommen wird (12) deswegen in meinem Namen - ich werde ihn von dir fern sein lassen in Bezug darauf. Wenn ich ihn nicht fern sein lasse, werde ich ihn zwangsweise fern sein lassen ohne Säumen, indem du fern von mir bist in Bezug auf meine 1 1/4 Anteile aus diesen obigen 3 1/2 Anteilen der obigen Äcker, die ich gekauft habe von Patous, Sohn des Harabos, (13) und meinem 1/4 Anteil dieser 1 1/4 Anteile aus diesen obigen 3 1/2 Anteilen. Es hat geschrieben: Paibis, Sohn des Psomphis.
Sowohl Spiegelberg, Hauswaldt I-IISpiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913). , 18 als auch Manning, Hauswaldt PapyriManning, J., The Hauswaldt Papyri - a Third Century B.C. Family Dossier from Edfu (Demotische Studien 12; Sommerhausen, 1997)., 56 und 58 lesen tꜣ fy(.t) tnꜣ-nb "Trägerin des goldenen Korbes / Kanephoros", was der üblichen Wiedergabe des Titels entspricht. Das Zeichen zwischen tꜣ und fy(.t) wird damit ignoriert. Dieses kann der Form nach eine Kartuschenöffnung darstellen, wobei eine solche Schreibung des Titels m.W. nicht existiert und in einem nicht-königlichen Titel auch abwegig erscheint. Die andere mögliche Lesung, welche hier favorisiert wird, ist tꜣ ntỉ fy tnꜣ-nb "Die, die den Goldkorb trägt". Zwar kenne ich auch für diese Konstruktion keine Parallele, aber sie funktioniert grammatikalisch und beinhaltet alle geschriebenen Zeichen.
In Z. 2 und Z. 4 wird von Spiegelberg, Hauswaldt I-IISpiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913). , 18 und Manning, Hauswaldt PapyriManning, J., The Hauswaldt Papyri - a Third Century B.C. Family Dossier from Edfu (Demotische Studien 12; Sommerhausen, 1997)., 56 pꜣ nṯr ꜥꜣ "der große Gott" gelesen. Der Artikel pꜣ ist aber an beiden Stellen nicht geschrieben. Der vor nṯr zu findende Punkt gehört zum jeweils vorher geschriebenen Gottes-Determinativ, welches im Text in mehr als der Hälfte der Fälle so aussieht.
Die Lesung des Ortsnamens stellt ein ungelöstes Problem dar. Die unsichere Lesung als pr-wrm(?) beruht auf dem von Smith, Enchoria 16Smith, M., 'Four Demotic Ostraca in the Collection of the Ashmolean Museum', Enchoria 16 (1988), 77-88, Taf. 25-26., 78-84 publizierten Ostrakon Ashmolean D.O. 956, auf welchem sich eine Liste mit Ortsnamen befindet. Der dort als pr-wr(?)-me gelesene Ort findet sich in der Liste direkt vor den mit Edfu zu identifizierenden Ortsnamen bḥṱ und ḏbꜣ, womit seine Identifizierung mit dem hier diskutierten Ort sehr wahrscheinlich ist. Die Schreibung auf dem Ostrakon unterscheidet sich von denen der Hauswaldt Papyri insofern, als dass vor der problematischsten Stelle (?𓏥 über ?𓌳) noch 𓅨:𓂋*𓏰𓃭 geschrieben ist und nach dem m zwei Striche, die als e gelesen werden können. Zudem fehlt dort das Determinativ ?𓀼 der Hauswaldt Papyri. Eine Auswahl an Schreibungen findet sich bei Johnson, CDDJohnson, J. (ed.), The Demotic Dictionary of the Oriental Institute of the University of Chicago (Chicago, from 2001)., w, 82. Eine zusätzliche Vergleichsschreibung findet sich zudem in dem unpublizierten P. Heidelberg dem. 777, vso 1 (römerzeitlich aus Geblein(?); für den Hinweis danke ich F. Wespi), wo das Wort, ohne pr, 𓏥:𓌳𓅓𓇍1𓇋1𓂻𓀐 geschrieben ist. Hier wäre am Ende dann also entweder ỉyi̯ für den Laut y geschrieben oder es handelt sich um das Determinativ 𓀼 mit Füllpunkt. Am Ende ist dann wohl mit 𓀐 determiniert. Bis auf Weiteres bleibt die Lesung jedenfalls offen.
Zeugenunterschrift 1

|1
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵?𓀔𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓅨:°𓅆°
(1) ḥtr(?) sꜣ pa-wr
(1) Hatres(?), Sohn des Paueris
In der Edition von Spiegelberg, Hauswaldt I-IISpiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913). sind die Zeugenlisten der Dokumente Nr. 5 und 6 in der Bearbeitung und auf den Tafeln versehentlich vertauscht worden; vgl. Manning, Hauswaldt PapyriManning, J., The Hauswaldt Papyri - a Third Century B.C. Family Dossier from Edfu (Demotische Studien 12; Sommerhausen, 1997)., 62, Anm. 13.
Entgegen der Lesung von Spiegelberg, Hauswaldt I-IISpiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913). , 24 (Text 6 aufgrund der versehentlichen Verwechslung der Zeugenlisten der Urkunden 5 und 6), Manning, Hauswaldt PapyriManning, J., The Hauswaldt Papyri - a Third Century B.C. Family Dossier from Edfu (Demotische Studien 12; Sommerhausen, 1997)., 58 und Lüddeckens et alii, Demotisches NamenbuchLüddeckens, E. / Brunsch, W. / Thissen, H.-J. / Vittmann, G. / Zauzich, K.-Th. (Hgg.), Demotisches Namenbuch (Wiesbaden, 1980-2000)., 778 als ḥwn lese ich den Namen ḥtr. Vgl. die Schreibung der Zeugennamen in Z. 7 und 10.
Zeugenunterschrift 2

|2
𓄓:𓊃𓏭:𓏛
𓋉:𓊾𓅆
𓅬◳𓀀
𓋹𓈖:𓐍
𓅯𓄿3
𓀔𓍘1𓅆°
(2) ns-mn sꜣ ꜥnḫ-pꜣ-ẖrṱ
(2) Esminis, Sohn des Chapochrates
Zeugenunterschrift 3

|3
𓅯𓄿3𓂞𓏲3
𓊨𓏰:𓇳2𓅆
𓅬◳𓀀
𓊨:°𓅆
𓅨
(3) pꜣ-ḏi̯-wsỉr sꜣ wsỉr-wr
(3) Petosiris, Sohn des Osoreris
Zeugenunterschrift 4

|4
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇1𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤
𓀀4°
(4) pa-tꜣ.wỉ sꜣ pa-mnḫ
(4) Patous, Sohn des Pamenches
Zeugenunterschrift 5

|5
𓅯𓄿
𓀔
𓇋1𓄑:𓏛1𓇋𓇋𓏲𓁋𓅆°
𓅯𓄿𓃭𓏤𓉔𓍯...𓀀3
(5) pꜣ-šrỉ-ỉḥy (sꜣ) pꜣ-lhw
(5) Psenaies, Sohn des Paleuis
Der Zeugenname beinhaltet vor dem Personen-Determinativ noch ein Zeichen, dass sich in den anderen Schreibungen von pa-lhw auf dem Recto und Verso des Papyrus nicht findet. Mir ist unklar, worum es sich dabei handelt. Es findet sich aber auch in anderen Belegen; vgl. Lüddeckens et alii, Demotisches NamenbuchLüddeckens, E. / Brunsch, W. / Thissen, H.-J. / Vittmann, G. / Zauzich, K.-Th. (Hgg.), Demotisches Namenbuch (Wiesbaden, 1980-2000)., 392.
Zeugenunterschrift 6

|6
𓂷:𓂡1
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪
𓅯𓄿
𓀔
𓅃𓅆
(6) ṯꜣi̯-n.ỉm⸗w (sꜣ) pꜣ-šrỉ-ḥr
(6) Samous, Sohn des Psenhyris
Zeugenunterschrift 7

|7
𓊪:𓏭
𓃭𓏤𓉔𓍯𓀀3
𓅬◳𓀀
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓇋𓏲𓀔3𓅆°
(7) pꜣ-lhw sꜣ ḥtr
(7) Paleuis, Sohn des Hatres
Zeugenunterschrift 8

|8
𓊪:𓏭
𓃭𓉔𓍯𓀀3
𓅯𓄿
𓅨:°𓅆°
(8) pꜣ-lhw (sꜣ) pꜣ-wr
(8) Paleuis, Sohn des Poeris
Zeugenunterschrift 9

|9 𓐍:𓏭𓅓1?𓅪:°?𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2?𓅆°
𓅯𓄿
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆°
(9) h̭m(?)-tꜣ.wỉ(?) pꜣ ꜥꜣ sꜣ pa-tꜣ.wỉ
(9) Chemtous(?), der Ältere, Sohn des Patous
Die Lesung folgt Spiegelberg, Hauswaldt I-IISpiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913). , 24.
Zeugenunterschrift 10

|10
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
𓅬◳𓀀
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓇋𓏲𓀔𓅆°
(10) pa-tꜣ.wỉ sꜣ ḥtr
(10) Patous, Sohn des Hatres
Zeugenunterschrift 11

|11
𓄓:𓊃𓏭:𓏛
𓋉:𓊾𓅆°
𓅬◳𓀀
𓆓:𓂧
𓁷𓏤𓏤1
𓀀3@
(11) ns-mn sꜣ ḏd-ḥr
(11) Esminis, Sohn des Teos
Das Patronym wurde von Spiegelberg, Hauswaldt I-IISpiegelberg, W. (Hg.), Die demotischen Papyri Hauswaldt. Verträge der ersten Hälfte der Ptolemäerzeit (Ptolemaios II–IV) aus Apollinopolis (Edfu) I-II (Leipzig, 1913). , 24 und ihm folgend Manning, Hauswaldt PapyriManning, J., The Hauswaldt Papyri - a Third Century B.C. Family Dossier from Edfu (Demotische Studien 12; Sommerhausen, 1997)., 58 ꜥꜥnꜣ gelesen. Dieser Name ist sonst nicht belegt und m.E. auch nicht korrekt. Die Lesung erklärt sich dadurch, dass beide Bearbeiter den Punkt am Ende des Gottes-Determinativs aus der darüberliegenden Zeile zur Lesung ziehen. Entfernt man ihn, ergibt sich eine normale Schreibung des Personennamens ḏd-ḥr.
Zeugenunterschrift 12

|12
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
𓅬◳𓀀
𓅯𓄿3
𓅨:°𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
(12) pa-tꜣ.wỉ sꜣ pꜣ-wr sꜣ pa-tꜣ.wỉ
(12) Patous, Sohn des Poeris, Sohn des Patous
Zeugenunterschrift 13

|13
𓅃𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓃀𓏲1𓄑:𓏛:𓏏:°𓅆°
(13) ḥr sꜣ pa-bḥt
(13) Horos, Sohn des Pabachtis
Zeugenunterschrift 14

|14
𓅯𓄿
𓀔
𓇋2𓄑:𓏛1𓇋𓇋𓏲𓁋𓅆°
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆°
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓅃𓅆
(14) pꜣ-šrỉ-ỉḥy sꜣ pa-tꜣ.wỉ sꜣ pa-ḥr
(14) Psenaies, Sohn des Patous, Sohn des Pahyris
Zeugenunterschrift 15

|15
𓊪:𓏭
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆
𓅬◳𓀀
𓊪:𓏭
𓆷1𓄿1𓀀3
(15) pa-tꜣ.wỉ sꜣ pa-šꜣ
(15) Patous, Sohn des Pasas
Zeugenunterschrift 16

|16
𓅯𓄿
𓀔3
𓇋𓏠:𓈖𓅆
𓅬◳𓀀
𓇋𓏠:𓈖𓅆
𓂼:°𓂼:°𓂻:°𓏪
(16) pꜣ-šrỉ-ỉmn sꜣ ỉmn-ỉwi̯.w
(16) Psenamunis, Sohn des Ameneus
(26/11/2020)
P. Berlin P 14948 (= P. Hauswaldt 5)
°𓎔1𓎔
𓀀3𓀀
𓀀3@𓀀
𓀀4°𓀀
𓀁𓀁
𓀁°𓀁
𓀐𓀐
𓀔𓀔
𓀔3𓀔
𓀠1𓀠
𓀨𓀨
𓀹:°𓀹
𓀼𓀼
𓁋𓁋
𓁐9𓁐
𓁷𓏤𓁷𓏤
𓁷𓏤𓏤1𓁷𓏤𓏤
𓁸𓁸
𓁹:𓂋*𓏭𓁹𓂋𓏭
𓂋1𓂋
𓂋:𓂝:𓏤 𓂋 𓂝 𓏤
𓂋:𓂧@𓂋𓂧
𓂋:𓂧@𓆰𓏪𓂋𓂧𓆰𓏪
𓂋:𓍿𓀀𓏪𓂋𓍿𓀀𓏪
𓂋𓌥𓂋𓌥
𓂜1𓂜
𓂜1:𓅪𓂜𓅪
𓂝𓂝
𓂞:𓏏3𓂞𓏏
𓂞𓏲𓂞𓏲
𓂞𓏲3𓂞𓏲
𓂧':𓏭𓂧𓏭
𓂷:𓂡1𓂷𓂡
𓂻:°𓂻
𓂼:°𓂼
𓂼:°𓂼:°𓂼𓂼
𓃀𓏲1𓃀𓏲
𓃂𓃂
𓃂𓏤1𓈘:𓈇𓃂𓏤𓈘𓈇
𓃛𓃛
𓃛𓃛𓃛𓃛
𓃭𓃭
𓃭𓏤𓃭𓏤
𓃹:𓈖𓃹𓈖
𓄂:𓏏*𓏤𓄂𓏏𓏤
𓄋:𓊪:°𓄋𓊪
𓄋:𓊪:°𓇋𓇋𓏲𓄋𓊪𓇋𓇋𓏲
𓄋:𓊪:°𓏲𓏭:𓏛𓄋𓊪𓏲𓏭𓏛
𓄑:𓏛1𓄑𓏛
𓄑:𓏛:𓏏:° 𓄑 𓏛 𓏏
𓄓:𓊃𓏭:𓏛𓄓𓊃𓏭𓏛
𓄖:𓂻𓄖𓂻
𓄛𓄛
𓄛2𓄛
𓄤𓄤
𓄤𓏲𓏭:𓏛1𓄤𓏲𓏭𓏛
𓄹:𓏭𓄹𓏭
𓄿𓄿
𓄿1𓄿
𓅃𓅆𓅃𓅆
𓅆𓅆
𓅆@𓅆
𓅆°𓅆
𓅐𓅐
𓅐𓆑2𓅐𓆑
𓅐𓏏:𓆇𓅐𓏏𓆇
𓅓𓅓
𓅓1𓅓
𓅓1°𓎔1𓅓𓎔
𓅓2𓅓
𓅓𓂺:𓏤𓅓𓂺𓏤
𓅓𓈖:𓏥:°𓅓𓈖𓏥
𓅓𓏭:𓏛𓅓𓏭𓏛
𓅡:𓎡𓅡𓎡
𓅡◳𓏤𓏤𓅡
𓅨𓅨
𓅨:°𓅨
𓅨:°𓅆𓅨𓅆
𓅨:°𓅆°𓅨𓅆
𓅪𓅪
𓅪:°𓅪
𓅬◳𓀀𓀀𓅬
𓅯𓄿𓅯𓄿
𓅯𓄿3𓅯𓄿
𓅯𓄿3𓂞𓏲3𓅯𓄿𓂞𓏲
𓅯𓄿𓂞𓏲𓅯𓄿𓂞𓏲
𓅯𓄿𓇋𓇋𓅯𓄿𓇋𓇋
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓅯𓄿𓏭𓅯𓄿𓏭
𓅯𓄿𓏲𓏛:𓏥𓅯𓄿𓏲𓏛𓏥
𓅱𓅱
𓆑𓆑
𓆑2𓆑
𓆑:𓏭1𓆑𓏭
𓆓:𓂧𓆓𓂧
𓆓:𓂧!𓆓𓂧
𓆮𓆮
𓆰𓏪𓆰𓏪
𓆳𓆳
𓆳3𓆳
𓆳𓏤𓇳𓆳𓏤𓇳
𓆷1𓆷
𓆷𓏰𓏰1𓆷𓏰𓏰
𓆷𓏰𓏰1𓏰:𓇳𓆷𓏰𓏰𓏰𓇳
𓇋1𓇋
𓇋1𓇋𓀀𓇋𓇋𓀀
𓇋2𓇋
𓇋2𓏏:𓆑𓇋𓏏𓆑
𓇋𓀁𓇋𓀁
𓇋𓀁1𓇋𓀁
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛𓇋𓀁𓏤𓅓𓂝𓏛
𓇋𓇋𓇋𓇋
𓇋𓇋𓏲𓇋𓇋𓏲
𓇋𓏠:𓈖𓇋𓏠𓈖
𓇋𓏠:𓈖𓅆𓇋𓏠𓈖𓅆
𓇋𓏲𓇋𓏲
𓇋𓏲1𓇋𓏲
𓇋𓏲𓆑𓇋𓏲𓆑
𓇍1𓇋1𓇍𓇋
𓇍1𓇋1𓂻:°𓇍𓇋𓂻
𓇏𓇏
𓇔𓇔
𓇔𓊖𓇔𓊖
𓇥:𓂋𓇥𓂋
𓇥:𓂋𓏲𓏭:𓏛𓇥𓂋𓏲𓏭𓏛
𓇯𓇯
𓇺:𓏺1𓇺𓏺
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇1 𓇾 𓇾 𓏤𓈇
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇1𓅆 𓇾 𓇾 𓏤𓈇 𓅆
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2 𓇾 𓇾 𓏤𓈇
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆 𓇾 𓇾 𓏤𓈇 𓅆
𓇾:𓇾:𓏤*𓈇2𓅆° 𓇾 𓇾 𓏤𓈇 𓅆
𓇾:𓏤𓇾𓏤
𓈎𓈎
𓈐:𓂻𓈐𓂻
𓈖𓈖
𓈖!𓈖
𓈖1𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖 𓈖 𓂋 𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁° 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓈖:𓂋:𓈖 𓈖 𓂋 𓈖
𓈖:𓂋:𓈖𓀁 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓈖:𓂝1𓈖𓂝
𓈖:𓄿𓈖𓄿
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑5𓈖𓄿𓇋𓇋𓆑
𓈖:𓏌*𓏲𓈖𓏌𓏲
𓈖:𓏌*𓏲1𓈖𓏌𓏲
𓈖:𓏏*𓏭1𓈖𓏏𓏭
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛𓈖𓇋𓅓𓏭𓏛
𓈗𓈗
𓈘:𓈇𓈘𓈇
𓈙𓈙
𓉐:𓉻𓉐𓉻
𓉐:𓉻𓅆𓉐𓉻𓅆
𓉐𓏤𓉐𓏤
𓉔𓉔
𓉗1𓉗
𓉗1𓉐𓏤𓉗𓉐𓏤
𓉻𓉻
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓂝𓏛
𓉻1𓉻
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓂝𓏛
𓉻:𓂝*𓏛𓉻𓂝𓏛
𓊃:𓈞𓁐2𓊃𓈞𓁐
𓊌1𓊌
𓊖𓊖
𓊖:𓏏*𓏰𓊖𓏏𓏰
𓊖:𓏏*𓏰𓏏𓊖𓏏𓏰𓏏
𓊗2𓊗
𓊨𓊨
𓊨:°𓊨
𓊨:°𓅆𓊨𓅆
𓊨𓏏:𓆇1𓊨𓏏𓆇
𓊨𓏰:𓇳2𓅆𓊨𓏰𓇳𓅆
𓊪1𓊪
𓊪1:°𓊪
𓊪1:𓉐𓏤𓊪𓉐𓏤
𓊪:𓏭𓊪𓏭
𓊵:𓏏@𓊵𓏏
𓊵:𓏏@𓊪1𓏲𓊵𓏏𓊪𓏲
𓊹𓊹
𓊹𓅆𓊹𓅆
𓊹𓊹𓊹𓊹𓊹𓊹
𓋀𓋀
𓋀𓏤𓊖𓋀𓏤𓊖
𓋁𓃀1𓋁𓃀
𓋁𓃀1𓍘𓇋2𓋁𓃀𓍘𓇋
𓋉:𓊾𓋉𓊾
𓋞:𓈒*𓏥1𓋞𓈒𓏥
𓋴𓋴
𓋴𓏏𓋴𓏏
𓋴𓏏@𓋴𓏏
𓋹𓈖:𓐍𓋹𓈖𓐍
𓋹𓍑𓋹𓍑
𓋹𓍑𓋴𓏏𓋹𓍑𓋴𓏏
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓌃𓂧𓏏𓏰
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁°𓌃𓂧𓏏𓏰𓀁
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1𓌉𓋞𓈒𓏥
𓌙𓌙
𓌙𓅓1𓌙𓅓
𓌢𓌢
𓌢𓀀3𓌢𓀀
𓌳𓌳
𓌻𓌻
𓌻𓏭:𓏛1𓀁°𓌻𓏭𓏛𓀁
𓍃𓍃
𓍃𓅓𓏭:𓏛𓍃𓅓𓏭𓏛
𓍊𓏤𓍊𓏤
𓍑𓍑𓍑𓍑
𓍑𓍑𓏌:𓏏*𓏰𓍑𓍑𓏌𓏏𓏰
𓍘1𓍘
𓍘𓇋2𓍘𓇋
𓍘𓈖:𓏏1𓍘𓈖𓏏
𓍯𓍯
𓍸𓏛1𓍸𓏛
𓍹𓍹
𓍼:𓏤1𓍼𓏤
𓎀:𓈖𓎀𓈖
𓎀:𓈖𓆑:𓏭1𓎀𓈖𓆑𓏭
𓎛𓎛
𓎛2𓎛
𓎛2𓈖:𓂝1𓎛𓈖𓂝
𓎛2𓏏:𓂋𓇋𓆵𓎛𓏏𓂋𓇋𓆵
𓎛5𓎛
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗2𓎛𓆳𓏏𓊗
𓎛𓏏:𓂋𓎛𓏏𓂋
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓎛𓏏𓂋𓇋𓆵
𓎟:𓏏𓎟𓏏
𓎡𓎡
𓎡1𓎡
𓎡1:𓇋1𓇋𓀀𓎡𓇋𓇋𓀀
𓎸𓎸
𓎸𓅓2𓅆𓎸𓅓𓅆
𓎼𓎼
𓏌:𓈖𓏌𓈖
𓏌:𓈖𓉐𓏤𓏌𓈖𓉐𓏤
𓏌:𓏏*𓏰𓏌𓏏𓏰
𓏌𓏲𓍖:𓏛𓏌𓏲𓍖𓏛
𓏎:𓈖𓏎𓈖
𓏏𓏏
𓏏5𓏏
𓏏:°𓏏
𓏏:𓂋𓏏𓂋
𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏏𓂋𓇋𓆵
𓏏:𓄿𓏏𓄿
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓏏𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5𓏏𓄿𓇋𓇋𓆑
𓏏:𓄿𓏭𓏏𓄿𓏭
𓏏:𓄿𓏭𓇋𓇋𓏏𓄿𓏭𓇋𓇋
𓏏:𓆇𓏏𓆇
𓏏:𓆇1𓏏𓆇
𓏏:𓆑𓏏𓆑
𓏏:𓈇𓏤@1𓏏𓈇𓏤
𓏞𓏞
𓏞'𓍼:𓏤1𓏞𓍼𓏤
𓏠:𓈖1𓏠𓈖
𓏠:𓈖1𓏌𓏲𓍖:𓏛𓏠𓈖𓏌𓏲𓍖𓏛
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓏠𓈖𓐍𓏏𓏰𓍊𓏤
𓏤𓏤
𓏤1𓏤
𓏤1𓈘:𓈇𓏤𓈘𓈇
𓏤𓇳𓏤𓇳
𓏤𓉐𓏤𓏤𓉐𓏤
𓏤𓊖𓏤𓊖
𓏤𓏰:𓊖𓏤𓏰𓊖
𓏥𓏥
𓏪𓏪
𓏪1°𓏪
𓏪°𓏪
𓏫1𓏫
𓏫1°𓏫
𓏭:𓄑1𓀁°𓏭𓄑𓀁
𓏭:𓏛1𓏭𓏛
𓏭:𓏛4𓏭𓏛
𓏭:𓏛@2𓏭𓏛
𓏰:𓇳𓏰𓇳
𓏰:𓇳2𓏰𓇳
𓏰:𓇳𓏤2𓏰𓇳𓏤
𓏲𓏲
𓏲:𓏏𓏲𓏏
𓏲:𓏏𓏤𓏲𓏏𓏤
𓏲𓏭:𓏛𓏲𓏭𓏛
𓏲𓏭:𓏛1𓏲𓏭𓏛
𓏴𓏴
𓏴:𓂡𓏴𓂡
𓏺:𓏏𓏺𓏏
𓏼1𓏼
𓏽1𓏽
𓐍:𓏏*𓏰𓐍𓏏𓏰
𓐍:𓏭𓐍𓏭
𓐝𓐝
𓐠𓏤𓏰:𓏛𓐠𓏤𓏰𓏛
P. Berlin P 14948 (= P. Hauswaldt 5)
⸗y
"[Suffixpron. 1. sg. c.]"
⸗w
"[Suffixpron. 3. pl. c.]"
⸗f
"[Suffixpron. 3. sg. m.]"
⸗s
"[Suffixpron. 3. sg. f.]"
⸗t
"[Suffixpron. 2. sg. f.]"
ꜣby
"Panther"
ꜣbd-1
"Monat 1"
ꜣrsyn
"Arsinoë [KN]"
ꜣlgsntrs
"Alexander [KN]"
ꜣḥ
"Acker"
ꜣḥ-mꜣy
"Inselacker"
ꜣḥ-ḳy
"Hochfeldacker"
ꜣḫ.t
"Überschwemmungsjahreszeit, Achet"
ꜣs.t
"Isis [GN]"
ỉ.ỉri̯
"bei, zu jdm. hin, von [Präp.]"
ỉ.ỉri̯-n⸗t
"von dir [Präp.]"
ỉꜣbt
"Osten"
ỉyi̯
"kommen; gegen jemanden Anspruch erheben [mit r]"
ỉw
"indem, wobei [Umstandskonverter]"
ỉw
"[Bildungselement des Futur III]"
ỉw
"wenn [Bildungselement des Konditionalis]"
ỉw⸗f
"[Bildungselement des Futur III + Suffixpron. 3. sg. m.]"
ỉwi̯.w
"kommen; gekommen sein [Qual.]"
ỉwỉw
"Hund"
ỉwtỉ
"ohne [Präp.]"
ỉp.t
"Arbeit"
ỉp.t-wyꜥ / wp.t-wyꜥ
"Ackerland"
ỉmn
"Amun [GN]"
ỉmn-ỉwi̯.w
"Ameneus [PN]"
ỉmnt
"Westen"
ỉni̯
"holen, bringen"
ỉrỉ
"Gefährte"
ỉri̯
"tun, machen, mach!"
ỉrm
"mit, und, wie [Präp.]"
ỉḥy
" [Hathorkind] Ihi"
ỉsw
"Widder, Schaf"
ỉṱ
"Vater"
yr
"Fluß, Kanal"
yr-ꜥꜣ
"'großer Fluß', Nil"
ꜥꜣ
"groß [Adjektiv]"
ꜥꜣ
"Großer; (der) Ältere "
ꜥꜣm
"Hirte, Rinderhirte"
ꜥwỉ
"Haus, Platz, Ortschaft, Bezirk, Türflügel"
ꜥpy
"geflügelter Skarabäus"
ꜥnḫ
"leben"
ꜥnḫ-pꜣ-ẖrd
"Chapochrates [PN]"
ꜥlꜥl
"Spitzmaus"
ꜥlꜥl
"Alilis [PN]"
wy
"fern sein"
wyꜥ
"Bauer"
wꜥb
"Priester"
wꜥb-ꜣlgsntrs
"Priester des Alexander"
wpy.t
"Gericht, Urteil"
wn
"Öffnung, Liste, Spezifikation, Inventar"
wn
"es gibt"
wr
"Großer, Fürst"
wr
"groß [Adjektiv]"
wsỉr
"Osiris [GN]"
wsỉr-wr
"Osoreris [PN]"
bꜣk
"Diener"
brnyg
"Berenike [KN]"
bḥtt; bḥd.t
"Edfu [ON]"
bgy / bḳ
"Ölbaum"
p.t
"Himmel"
pꜣ
"der [def. Art. sg. m.]"
pꜣ-wr
"Poeris [PN]"
pꜣ-hb
"Paibis [PN]"
pꜣ-hrw
"heute, jetzt [Adverb]"
pꜣ-šrỉ-ꜣs.t
"Psenesis [PN]"
pꜣ-šrỉ-ỉmn
"Psenamunis [PN]"
pꜣ-šrỉ-ỉḥy
"Psenaies [PN]"
pꜣ-šrỉ-ḥr / pꜣ-šrỉ-n-ḥr
"Psenhyris [PN]"
pꜣ-šrỉ-tꜣ-ỉsw
"Psentesoys [PN]"
pꜣ-ṯnf
"Psomphis [PN]"
pꜣ-ḏi̯-ỉḥy
"Pete-ihi [PN]"
pꜣ-ḏi̯-wsỉr
"Petosiris [PN]"
pꜣ-ḏi̯-pꜣ-nṯr
"Petepnoutis [PN]"
pꜣỉ
"dieser [Demonstrat. sg. m.]"
pꜣy⸗ỉ
"mein"
pꜣy⸗w
"ihr"
pꜣy⸗f
"sein"
pꜣy⸗t
"dein"
pa
"der von; Sohn des"
pa-ỉwỉw
"Paieus [PN]"
pa-wr
"Paueris [PN]"
pa-bḥt
"Pabachtis [PN]"
pa-mnḫ
"Pamenches [PN]"
pa-nꜣ-ḏbꜣ.w
"Panetbeus [PN]"
pa-lhw; pꜣ-lhw
"Paleuis [PN]"
pa-ḥꜣ.t
"Paes [PN]"
pa-ḥr
"Pahyris [PN]"
pa-h̭y
"Pachois [PN]"
pa-ẖnm
"Pachnoumis [PN]"
pa-šꜣ
"Pasas [PN]"
pa-tꜣ.wỉ
"Patous [PN]"
pr-ꜥꜣ
"König"
pr-wrm(?)
"[Ort in der Nähe von Edfu]"
pḥ
"erreichen, ankommen; [Qual.] angemessen sein, sich ziemen"

"teilen"
ptlwmys
"Ptolemaios [KN]"
fy
"tragen"
m-bꜣḥ
"vor (Gott oder König) [Präp.]"
m-tw
"bei, jemanden gehören [Präp.]"
mꜣy
"Insel"
mw.t
"Mutter"
mw.t⸗f
"seine Mutter"
mn
"es gibt nicht [Negation der Existenz]"
mn
"dauern, säumen"
mn
"Min [GN]"
mnḫ
"wohltätig, trefflich [Adjektiv]"
mnḫ
"Wohltat, gute Tat; Erfolg"
mri̯
"lieben, wünschen"
mri̯-sn
"bruderliebend, Philadelphos"
mḥt
"nördlich, Norden"
md.t
"Rede, Sache"
n
"des [Genitiv]"
n
"zu, für [< n; Dativ]"
n
"in, wegen [< m] [Präp.]"
n-rn
"besagter, betreffend, wegen, im Namen von"
n-ṯꜣi̯
"von ... an, seit [Präp.]"
nꜣ
"die [def. Art. pl. c.]"
nꜣy⸗f
"seine"
nb
"Gold"
nb
"Herr"
nb
"jeder; irgendein"
nfr
"gut [Adjektiv]"
ns
"zugehörig zu"
ns-mn
"Esminis [PN]"
ntỉ
"[Relativkonverter]"
ntỉ.ỉw
"[Relativkonverter]"
nṯr
"Gott"
nṯr.w
"Götter"
nṯr.w-mnḫ.w
"wohltätige Götter, Theoi Euergeteis"
nṯr.w-sn.w
"Geschwistergötter, Theoi Adelphoi"
r
"zu, hin, in Bezug auf [Präp.]"
r-ḏbꜣ
"wegen [Präp.]"
rʾ-ꜥ
"[Präfix für Nomina Actionis]"
rʾ-ꜥ-ḳd
"Alexandria, Rhakotis [ON]"
rmṯ
"Mensch, Mann"
rn
"Name"
rnp.t
"Jahr"
rnp.t-nfr.t
"Rempnophris [PN]"
rsỉ
"südlich, Süden"
hyn
"Nachbar"
hb
"Ibis"
hp
"Recht, Gesetz, Gesetzanspruch"
hrw
"Tag"
ḥw.t
"Haus, Grab"
ḥw.t-nṯr
"Tempel"
ḥnꜥ
"und, zusammen mit, oder [Präp.]"
ḥr
"Horus [GN]"
ḥr
"Horos [PN]"
ḥr
"auf [Präp.]"
ḥr
"Gesicht"
ḥr-ꜣby
"Harabos [PN]"
ḥr-ꜥkn
"Har-aken [PN]"
ḥr-br / ḥr-blꜣ
"Harbelles [PN]"
ḥr-bḥtt
"Horus von Edfu"
ḥrỉ
"oben [Adverb]"
ḥsb.t
"Regierungsjahr"
ḥtp-nṯr
"Gottesopfer, Opfergut, Domäne"
ḥtr
"Notwendigkeit, Zwang"
ḥtr
"Hatres [PN]"
ḥḏ
"Silber, Geld"
ḫm
"klein, jung [Adjektiv]"
ẖn
"in [Präp.]"
ẖnm
"Chnum [GN]"
ẖrd
"Kind, Kinder"
sꜣ
"Sohn"
sn
"Bruder"
sḥm.t
"Frau, weiblich"
sḫ.t
"Feld"
sẖꜣ
"geschrieben von (wörtl.: im Geschriebenen)"
šr.t
"Tochter"
šrỉ
"Sohn"
ḳy
"(Hoch)land"
kỉỉ
"anderer [sg. m.]"
gḏꜣḏꜣ
"Katytis [PN]"
tꜣ
"die [def. Artikel sg. f.]"
tꜣ
"Land, Welt, Erde"
tꜣ-ꜥlꜥl.t
"Telilis [PN]"
tꜣỉ
"diese [Demonstrat. sg. f.]"
tꜣy⸗ỉ
"meine"
tꜣy⸗f
"seine"
tꜣy⸗t
"deine"
ta
"die von, Tochter von"
ta-rd / ta-rt
"Taratis [PN]"
ta-tꜣ.wỉ
"Tatous [PN]"
tw
"Berg"
tm
"[Negationsverb]"
tnꜣ-nb
"Goldkorb"

"Bezirk, Provinz"
ṯꜣi̯
"nehmen, empfangen"
ṯꜣi̯-n.ỉm⸗w
"Samoys [PN]"
ṯnf
"Tänzer"
dmḏ
"Summe"
dnỉ.t
"Anteil"
ḏi̯.t
"geben"
ḏbꜣ
"(göttlicher) Vergelter"
ḏbꜣ
"Edfu [ON]"
ḏr⸗
"ganz, alle"
ḏd
"sagen, sprechen"
ḏd-ḥr
"Teos [PN]"
1.t
"1"
1/2
"1/2"
1/4
"1/4"
3.t
"3"
4.t
"4"