Stele Kairo CG 31108
Denkstein
Tentyris (Dendera)
2 BCE

Spiegelberg, W., Demotische Denkmäler I (Catalogue Général des Antiquités Égyptiennes du Musée du Caire; Strassburg, 1904), 40 und Taf. VIII.
Moje, J., Demotische Epigraphik aus Dandara: die demotischen Grabstelen (Internet-Beiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie 9; London, 2008), 11-12 (Nr. 5), Taf. 6.
Vittmann, G., Kairo CG 31108, in: Thesaurus Linguae Aegyptiae. Berlin-Brandendurgische Akademie der Wissenschaften - Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache. Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz - Demotische Textdatenbank.
Inschrift

|1
𓂋1
𓏏:𓄿
𓉗1𓉐𓏤𓏏𓊌𓏏
𓈖
𓅯𓄿
𓀔2
𓇋1𓄑:𓏛𓇋𓇋𓏲𓁋1𓅆

|2
𓅬◳𓀀
𓅃𓅆
𓄤𓏲𓏭:𓏛3
𓀀3
𓅯𓄿
𓍍1𓏲1𓏲1𓆱:𓏏*𓏤
𓋞:𓈒*𓏥3
𓎛2𓈖:𓂝1

|3
𓏏:𓄿
𓀔2𓏏
𓇋1𓄑:𓏛𓇋𓇋𓏲𓁋1𓅆
𓍘𓈖:𓏏1
𓅯𓄿
𓆷1𓇋𓇋𓏲𓆙

|4
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓆳𓊗
𓎇𓐂
𓇺:𓏽@
𓆷𓏰𓏰1𓇳𓏤@
𓇳
𓎭𓐋1
(1) r tꜣ ḥw{.t}.t n pꜣ-šrỉ-ỉḥy (2) sꜣ ḥr-nfr pꜣ ḥm-nb ḥnꜥ (3) tꜣ-šrỉ.t-ỉḥy ta pꜣ-šy (4) tꜣy⸗f rmṯ(.t) ḥsb.t 29 ꜣbd-4 ꜣḫ.t sw 18
(1) Für das Grab des Psenaies, (2) Sohnes des Harnuphis, des Goldschmieds, und (3) (das Grab der) Senaies, der (Tochter) des Pasais, (4) seiner Frau. Regierungsjahr 29, Monat 4, Achet, Tag 18.
Das Zeichen vor dem Stein-Determinativ wird bei Moje, Grabstelen DandaraMoje, J., Demotische Epigraphik aus Dandara: die demotischen Grabstelen (Internet-Beiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie 9; London, 2008)., 11 als einfacher Schrägstrich faksimiliert. Auf dem bei Spiegelberg, Demotische Denkmäler ISpiegelberg, W., Demotische Denkmäler I (Catalogue Général des Antiquités Égyptiennes du Musée du Caire; Strassburg, 1904)., Taf. VIII publizierten Lichtdruck sieht es aber klar nach einem t aus. Dieses ist an dieser Stelle im Wort überflüssig und könnte geschrieben worden sein, bevor der Schreiber bemerkte, dass das Wort ḥw.t hier in der speziellen Bedeutung "Grab" und nicht "(Wohn)Haus" verwendet wird, weswegen es ein zusätzliches Stein-Determinativ erhalten sollte, so dass er am Ende ein weiteres, diesmal korrektes, t setzen musste. Ein Schrägstrich an dieser Stelle im Wort lässt sich m.E. jedenfalls nicht sinnvoll deuten.
Bei Spiegelberg, Demotische Denkmäler ISpiegelberg, W., Demotische Denkmäler I (Catalogue Général des Antiquités Égyptiennes du Musée du Caire; Strassburg, 1904)., 40 und Moje, Grabstelen DandaraMoje, J., Demotische Epigraphik aus Dandara: die demotischen Grabstelen (Internet-Beiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie 9; London, 2008)., 11 und 12 d unter Verweis auf eine Vergleichsschreibung in Stele Kairo CG 31127, 2 (Moje, Grabstelen DandaraMoje, J., Demotische Epigraphik aus Dandara: die demotischen Grabstelen (Internet-Beiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie 9; London, 2008)., 15-16 (Nr. 07); hier v.a. Kommentar c) wird die angegebene Jahreszeit šmw gelesen. Dies kann ich absolut nicht nachvollziehen. Der bei Letzterem auf S. 15 c gebotene Verweis auf Erichsen, GlossarErichsen, W., Demotisches Glossar (Kopenhagen, 1954)., 9 (sowie der Abgleich mit S. 507) widerspricht der Lesung šmw aufs Deutlichste. Für weitere Vergleichsschreibungen siehe Johnson, CDDJohnson, J. (ed.), The Demotic Dictionary of the Oriental Institute of the University of Chicago (Chicago, from 2001)., months, 1-19 (für ꜣḫ.t) und 42-61 (für šmw). Dabei lässt sich in beiden Belegsammlungen kein einziger(!) Beleg für šmw finden, der nicht mit 𓈙 als erstem Zeichen geschrieben wird. Darüber hinaus kann auf Texte verwiesen werden, in denen ꜣḫ.t mit 𓆷 sowohl in der einteiligen als auch der zweiteiligen Form nebeneinander vorkommt; so z.B. P. Kairo CG 50058, 1 (zweiteilig) und 9 (einteilig) oder P. BM EA 10616, 1 (zweiteilig), 5 und 6 (einteilig). Somit sollte das hier besprochene Datum unbedingt ḥsb.t 29 ꜣbd-4 ꜣḫ.t sw 18 "Regierungsjahr 29, 18. Choiak" gelesen werden, was die Datierung der Stele auf den 15.12. des Jahres 2 v. Chr. zurückverschiebt. Analog ist für die oben erwähnte Stele Kairo CG 31127 die Datierung in ḥsb.t 8 ꜣbd-4 ꜣḫ.t sw 10 "Regierungsjahr 8, 10. Choiak", also den 6.12. des Jahres 23 v. Chr. zu ändern, sofern hier überhaupt das Tagesdatum angegeben ist, denn man könnte die letzten beiden Zeichen auch als Sonnen-Determinativ von ꜣḫ.t deuten, welches sonst determinativlos bliebe.
(11/08/2020)
Stele Kairo CG 31108
𓀀3𓀀
𓀔2𓀔
𓁋1𓁋
𓂋1𓂋
𓂋:𓍿𓀀𓏪𓂋𓍿𓀀𓏪
𓄑:𓏛𓄑𓏛
𓄤𓄤
𓄤𓏲𓏭:𓏛3𓄤𓏲𓏭𓏛
𓅃𓅆𓅃𓅆
𓅆𓅆
𓅬◳𓀀𓀀𓅬
𓅯𓄿𓅯𓄿
𓆙𓆙
𓆱:𓏏*𓏤𓆱𓏤𓏏
𓆳𓊗𓆳𓊗
𓆷1𓆷
𓆷𓏰𓏰1𓆷𓏰𓏰
𓆷𓏰𓏰1𓇳𓏤@𓆷𓏰𓏰𓇳𓏤
𓇋1𓇋
𓇋𓇋𓏲𓇋𓇋𓏲
𓇳𓇳
𓇳𓏤@𓇳𓏤
𓇺:𓏽@𓇺𓏽
𓈖𓈖
𓈖:𓂝1𓈖𓂝
𓉐𓏤𓉐𓏤
𓉗1𓉗
𓉗1𓉐𓏤𓉗𓉐𓏤
𓊌𓊌
𓋞:𓈒*𓏥3𓋞𓏥𓈒
𓍍1𓍍
𓍍1𓏲1𓏲1𓆱:𓏏*𓏤𓍍𓏲𓏲𓆱𓏤𓏏
𓍘𓈖:𓏏1𓍘𓈖𓏏
𓎇𓎇
𓎛2𓎛
𓎛2𓈖:𓂝1𓎛𓈖𓂝
𓎭𓎭
𓏏𓏏
𓏏:𓄿𓏏𓄿
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓆑5𓏏𓄿𓇋𓇋𓆑
𓏲1𓏲1𓏲𓏲
𓏲𓏭:𓏛3𓏲𓏭𓏛
𓐂𓐂
𓐋1𓐋
Stele Kairo CG 31108
ꜣbd-4
"Monat 4"
ꜣḫ.t
"Überschwemmungsjahreszeit, Achet"
ỉḥy
" [Hathorkind] Ihi"
pꜣ
"der [def. Art. sg. m.]"
pꜣ-šy
"Pasais [PN]"
pꜣ-šrỉ-ỉḥy
"Psenaies [PN]"
n
"des [Genitiv]"
nb
"Gold"
nfr
"gut [Adjektiv]"
r
"zu, hin, in Bezug auf [Präp.]"
rmṯ.t
"Frau; Ehefrau; Dienerin; Frau aus ... [mit Ortsangabe]"
ḥw.t
"Haus, Grab"
ḥm
"Handwerker"
ḥm-nb
"Goldarbeiter, Goldschmied"
ḥnꜥ
"und, zusammen mit, oder [Präp.]"
ḥr
"Horus [GN]"
ḥr-nfr
"Harnouphis [PN]"
ḥsb.t
"Regierungsjahr"
sꜣ
"Sohn"
sw
"Monatstag [Datum]"
šy
"Schicksal, Bestimmung"
šrỉ
"Sohn"
šrỉ.t
"Tochter"
tꜣ
"die [def. Artikel sg. f.]"
tꜣ-šrỉ.t-ỉḥy
"Senaies [PN]"
tꜣy⸗f
"seine"
ta
"die von, Tochter von"
18
"(Tag) 18"
29
"29"