Philae Griffith 365
Graffito
Philae
452 CE
Dieser jüngste sicher datierte demotische Text setzt sich aus zwei Namensgraffiti und einer Datierungsformel zusammen. Zunächst wird in den Zeilen 1-3 des Gesamttextes Esmētis "der Ältere" und anschließend in den Zeilen 4-5, welche eindeutig eine andere Schreiberhand aufweisen, Esmētis "der Jüngere" genannt. Die letzten beiden Zeilen 6-7 umfassen die Datierung.
Das Graffito befindet sich noch immer auf dem Dach des Isis-Tempels von Philae, an der Südwand (westl. Hälfte) des Vorraums zum Osiris-Heiligtum (in der Bildszene PM VI, S. 247, Nr. 393).
H. Brugsch, "Vier bilingue Inschriften von Philä", in: ZÄS 26 (1888), S. 67 • W. Spiegelberg, in: F. Preisigke (Hg.), Sammelbuch griechischer Urkunden aus Ägypten, Bd. I, Straßburg 1915, S. 106, Nr. 1170 • F. Ll. Griffith, Catalogue of the Demotic Graffiti of the Dodecaschoenus, Service des Antiquités de l’Égypte: Les Temples immergés de la Nubie, vol. I (text), Oxford 1937, p. 102-103 (+ vol. II (plates), Oxford 1935, no. 365) • G. Vittmann, in: K. Lembke et al., Ägyptens späte Blüte. Die Römer am Nil, Mainz 2004, S. 90 • G. Vittmann, in: TLA (Nr. 625) • H. Beinlich, Die Photos der preussischen Expedition 1908 - 1910 nach Nubien, Teil 6: Photos 1000-1199, Dettelbach 2013, Nr. 1148 (Photo)
Inschrift A

|1
𓊨𓎆𓅆
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓆇:𓏤𓇋𓇋𓏲
𓈖
:
𓅯𓄿
𓂝:𓆼𓅓𓇋𓏲𓅬1𓅆
𓅯𓄿
𓊹𓍛𓏤𓀀

|2
𓏏:𓊪1𓁶𓏤
𓈖
:
𓊨𓏏:𓆇1𓅆𓏏
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓈖
𓅓𓅐𓏏𓏏:𓆇𓄹:𓏭𓍘𓇋2
𓆑

|3
𓏏:𓄿1
𓀔𓏏
𓈖2
:
𓊨𓎆𓅆
𓁗2𓏏
𓏏:𓄿1
𓀔𓏏
𓈖
𓃂𓏤1𓈘:𓈇2
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓈖
𓊨𓏏:𓆇1𓅆𓏏
(1) Ns-mtr ꜥꜣ sy n Pꜣ-ꜥẖm pꜣ ḥm-nṯr (2) tp n ꜣs.t rn n mw.ṱ⸗f (3) Tꜣ-šrỉ.t-n-S.t-mḏ tꜣ šr.t n wꜥb ꜥꜣ n ꜣs.t
(1) Esmētis der Ältere, Sohn des Pachoumis, des ersten (2) Propheten der Isis, der Name seiner Mutter ist (3) Senzmētis, die Tochter eines großen Priesters der Isis
S.t-mḏ ist eine unetymologische Schreibung für den Personennamen Ns-mtr (lit. 'Er gehört dem (göttlichen) Stab').
Paläographisch gleicht die Form des Artikels pꜣ stark der traditionellen Form des Demonstrativpronomens pꜣỉ. Zu vergleichen sind die Schreibungen von Pꜣ-ꜥẖm in derselben Zeile und von pꜣỉ hrw in Zeile 6 (welche allerdings von einem anderen Schreiber stammt).
Bezüglich des hieroglyphischen Wertes 𓁗 cf. Griffith 1937, vol. I, p. 281, no. 768.
Inschrift B

|4
𓊨𓎆𓅆
𓅪1
𓅯𓄿
𓊹𓍛𓏤𓀀
𓏻:𓏌
𓈖
:
𓊨𓏏:𓆇1𓅆𓏏

|5
𓅯𓄿
𓅃𓅆𓅆@
𓊹𓏤1𓅆
𓍘𓇋2𓆑𓇋𓏲𓀀3𓅆

|6
𓅯𓄿'𓏭
𓏰:𓇳𓏤1
𓇳
𓎭
𓐉1
𓇺:𓏽
𓆷𓏰𓏰𓏰:𓇳𓏤1

|7
𓆳𓊗
𓍢
𓎋1
𓐂
(4) S.t-mḏ ḫm pꜣ ḥm-nṯr 2.nw n ꜣs.t (5) pꜣ Ḥr-nṯr-ṱfe
(6) pꜣỉ hrw sw-16 ꜣbd-4 ꜣḫ.t (7) ḥsb.t 169
(4) (und) Esmētis der Jüngere, der zweite Prophet der Isis, (5) der Sohn des Harendōtēs.
(6) Dieser Tag ist der Tag 16 des 4. Achet (7) des Jahres 169 (der diokletianischen Ära).
S.t-mḏ ist eine unetymologische Schreibung für den Personennamen Ns-mtr (lit. 'Er gehört dem (göttlichen) Stab').
Die Zuweisung des hieroglyphischen Wertes 𓅪 ist unsicher.
Im Unterschied zu Schreiber A, welcher bei der Filiation den Ausdruck sy n "Sohn des" benutzt, wählt Schreiber B orthographisch den Artikel pꜣ "der" (lies: pa "der des"). Die Unterscheidung der beiden Schreiberhände lässt sich also nicht nur paläographisch, sondern auch sprachlich bzw. orthographisch nachvollziehen.
Ḥr-nṯr-ṱfe ist eine unetymologische Schreibung des Personennamens Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f (lit. 'Horus, der seinen Vater schützt').
Lies sw-16 "Tag 16" und nicht sw-6 "Tag 6". Die korrekte Lesung ist bereits bei H. Brugsch, "Vier bilingue Inschriften von Philä", in: ZÄS 26 (1888), S. 67 zu finden und die Inschrift datiert also auf den 12. Dez. 452 n.Chr. Spiegelberg 1915 liest sw-15.
(28/10/2019)
Philae Griffith 365
𓀀3𓀀
𓀁𓀁
𓀔𓀔
𓁗2𓁗
𓁶𓏤𓁶𓏤
𓂝𓂝
𓃂𓃂
𓃂𓏤1𓈘:𓈇2𓃂𓏤𓈘𓈇
𓄹:𓏭𓄹𓏭
𓅃𓅆𓅃𓅆
𓅆𓅆
𓅆@𓅆
𓅐𓅐
𓅐𓏏𓅐𓏏
𓅓𓅓
𓅪1𓅪
𓅬1𓅬
𓅯𓄿𓅯𓄿
𓅯𓄿'𓏭𓅯𓄿𓏭
𓆇:𓏤𓆇𓏤
𓆑𓆑
𓆳𓊗𓆳𓊗
𓆷𓏰𓏰𓆷𓏰𓏰
𓆷𓏰𓏰𓏰:𓇳𓏤1𓆷𓏰𓏰𓏰𓇳𓏤
𓆼𓆼
𓇋𓇋𓏲𓇋𓇋𓏲
𓇋𓏲𓇋𓏲
𓇳𓇳
𓇺:𓏽𓇺𓏽
𓈖𓈖
𓈖2𓈖
𓈖:𓂋:𓈖 𓈖 𓂋 𓈖
𓈖:𓂋:𓈖𓀁 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓉻𓉻
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓏛𓂝
𓉻:𓂝*𓏛𓉻𓏛𓂝
𓊨𓊨
𓊨𓏏:𓆇1𓊨𓏏𓆇
𓊪1𓊪
𓊹𓊹
𓊹𓍛𓏤𓀀𓊹𓍛𓏤𓀀
𓊹𓏤1𓅆𓊹𓏤𓅆
𓍘𓇋2𓍘𓇋
𓍢𓍢
𓎆𓎆
𓎋1𓎋
𓎭𓎭
𓏏𓏏
𓏏:𓄿1𓏏𓄿
𓏏:𓆇𓏏𓆇
𓏏:𓆇1𓏏𓆇
𓏤1𓏤
𓏤1𓈘:𓈇2𓏤𓈘𓈇
𓏭𓏭
𓏰:𓇳𓏤1𓏰𓇳𓏤
𓏻:𓏌𓏻𓏌
𓐂𓐂
𓐉1𓐉
Philae Griffith 365
⸗f
"er"
ꜣbd-4
"vierter Monat"
ꜣḫ.t
"Überschwemmungsjahreszeit"
ꜣs.t
"Isis"
ꜥꜣ
"groß [Adjektiv]"
ꜥẖm
"Falke, Götterbild"
wꜥb
"Priester"
pꜣ
"der"
pꜣ
"der von; Sohn des"
Pꜣ-ꜥẖm
"Pachoumis [PN]"
pꜣỉ
"dieser"
mw.ṱ⸗
"Mutter"
n
"[Genitiv]"
Ns-mtr
"Esmētis [PN]"
nṯr
"Gott"
rn
"Name"
hrw
"Tag"
ḥm-nṯr
"Prophet [Priestertitel]"
Ḥr
"Horus"
Ḥr-nḏ-ỉt⸗f
"Harendōtēs [PN]"
ḥsb.t
"Regierungsjahr"
ḫm
"klein"
sy
"Sohn"
sw
"Monatstag"
sw-16; (sw)-16
"sechzehnter Monatstag"
šrỉ.t
"Tochter"
tꜣ
"die [best. Art. fem.]"
Tꜣ-šrỉ.t-n-Ns-mtr
"Senzmētis [PN]"
tp
"erster"
10; (sw)-10
"zehnter Monatstag"
100
"100"
169
"169"
2.nw
"zweiter"
6
"sechster Monatstag"
60
"60"
9
"9"