Pap. Cairo CG 30601
Eheurkunde
Panopolis (Akhmim)
230 BCE
Pap. Cairo CG 30601 stellt eine Eheurkunde dar, deren Formular sich aus der Eheschließungsklausel, der Kinderklausel, der Unterhaltsklausel, der Vollmachtsklausel und der Scheidungsklausel besteht. Diesem Formular folgt eine Beitrittserklärung, in welcher der Vater des Mannes (vermutlich aufgrund von eigenen Ansprüchen) der Frau das Einverständnis gibt, die Eheurkunde und den Unterhalt zu empfangen.
Auf dem Verso des Papyrus sind 16 Zeugenunterschriften vorhanden.

Herieus, Sohn des Pꜣ-wꜣḥ-mw, verfasste auch die Urkunde P.Eheverträge 21 (tm2882).
W. Spiegelberg, Catalogue Général des Antiquités Égyptiennes du Musée du Caire: Die demotischen Denkmäler II (Text), Strassburg 1908, S. 1-3 mit Tf. I-II und IXW. Erichsen, Demotische Lesestücke II: Urkunden der Ptolemäerzeit, Leipzig 1939, S. 110-114E. Lüddeckens, Ägyptische Eheverträge, ÄgAb 1, Wiesbaden 1960, S. 38-41 Nr. 17 • A.A. den Brinker/ B.P. Muhs / S.P. Vleeming, A Berichtigungsliste of Demotic Documents: Papyrus Editions, Studia Demotica VII-A, Leuven/Paris/Dudley, MA 2005, S. 189
Haupttext

|1
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗2
𓎆𓐀
𓇺:𓏻
𓉐𓏤𓂋:𓏏*𓏰
𓈖
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓍹𓊪1𓏏:°𓃭𓍯𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓅬◳𓀀
𓍹𓊪1𓏏:°𓃭𓍯𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓍹𓄿𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲1𓄿1𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹𓅆@𓏫1:°
𓌢𓀀3𓏪
𓇋𓏲
𓅓𓈖:𓏌*𓏲1𓄿𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3@
𓅬◳𓀀
𓅓𓈖:𓏌*𓏲1𓏏1:°𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3@
𓈖
𓃂𓈗𓏤1𓈘:𓈇
𓍹𓄿𓃭𓎼𓐠𓏤𓏰:𓏛𓈖:𓏌*𓏲1𓏏:°𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹𓅆@𓏫1:°
𓌢𓀀3𓏪
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹𓅆@𓏫1:°
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆
𓇋𓏲
𓅡◳𓏤𓃭𓈖:𓏌*𓏲1𓇋𓇋𓏲𓎼𓄿1𓀀3@
𓍘𓈖:𓏏1
𓄿𓏏1:°𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3@
𓆑:𓏭1𓇋𓇋𓏲𓀋1:°𓏤
𓏏:𓈖𓄿1𓅆𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓋞:𓈒*𓏥1
𓅓𓂺:𓏤
𓍹𓄿𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲1𓄿1𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
⸢𓌻𓏭:𓏛1𓀁°
𓌢𓀀3
𓆓:𓂧!
𓆅𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓍘𓇋2
𓅡:𓎡@2
𓋉:𓊾𓅆
𓇍1𓇋1𓅓2𓊵:𓏏1𓅆
𓅬◳𓀀
𓏴:𓏛4𓀁1𓋉:𓊾𓅆
𓅐𓆑2
𓏏:𓄿𓀔𓏏𓅝:𓏏*𓏭𓅆𓂼2𓂼2𓏪
𓈖!
𓊃:𓈞𓁐2𓏏
𓍘𓈖:𓏏1𓄂:𓏏*𓏤𓇋𓏲𓀀3@
𓏏:𓄿
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛𓏏
𓍘𓈖:𓏏1
𓂓𓏤𓃭𓅡◳𓏤𓈖:𓏌*𓏲𓀀3@
𓅐𓏏:𓆇
𓋴𓏏
𓏏:𓄿°𓅨:𓂋*𓏰𓈙𓇋𓏲𓀀3@
𓁹:𓂋*𓏭!
𓇋𓇋𓏲
𓍘𓇋2𓏏
𓍱:𓂡1@𓏏
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓈖:𓄿
𓀔𓍘1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓏲
𓏏
𓂋1
𓄟𓋴𓏰𓀔𓍘1
𓏪
𓈖:𓀀°𓇋𓇋𓏲
𓈖:𓏏*𓏭1𓎟:𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓎛𓈖:𓂝
𓈖:𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂋1
𓂞:𓏏3
𓆣:𓂋𓏲
𓏪
𓇏:°𓏤𓏰:𓊖
𓊹𓉗1𓉐𓏤𓅆
𓅯𓄿
𓈖2:𓂧':𓏭𓇋𓏲𓏰:𓊖
𓉐𓏤1@
𓅱𓃭𓄑:𓏛𓀜1
𓏏:𓈇𓏤@
𓋴𓃀:𓏏1𓉐𓏤
𓍴𓈖:𓏏*𓏰𓋩2𓆮𓉐𓏤
𓅡:𓎡@2
𓅡:𓎡@2𓏏

|2
𓁶:𓈖1𓊑1𓏲𓏭:𓏛
𓎟:𓏏
𓊋𓏤⸢𓏭:𓏛1𓍼:𓏤𓆰𓏪
𓎟:𓏏
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁°
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓈖1:**𓌰𓅓**𓀉𓏪
𓎟:𓏏1
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓇋𓋴𓏏𓏏:𓏥
𓈖:𓄿
𓀔𓍘1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓏲
𓏏
𓂋1
𓄟𓋴𓏰𓀔𓍘1
𓏪
𓈖:𓀀°𓇋𓇋𓏲
𓃀:𓈖1𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂋:𓐍
𓂷:𓂡1
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏭:𓏛
𓈖:𓏏*𓏭1 𓎟:𓏏1
𓅯𓄿
𓇾:𓏤𓈇
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪
𓂋1
𓂞:𓏏3
𓋴𓏏@
𓎡:𓍘𓇋𓄡:𓏏*𓏤@
𓀔
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓎟:𓏏1
𓅯𓄿
𓇾:𓏤𓈇
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓈖:𓄿
𓀔𓍘1𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓏲
𓏏
𓂋1
𓄟𓋴𓏰𓀔𓍘1
𓏪
𓈖:𓀀°𓇋𓇋𓏲
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏3
𓈖2
:
𓏏
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1
𓎌𓏻
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
𓂋1
𓌽:𓏥
𓎉𓐁
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1
𓎌𓏻
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
𓂽1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓏻
𓐪𓏏:𓊌1
𓏽1
𓂋1
𓋴'𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎆𓏻
𓂋1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓏻
𓐪𓏏:𓊌1
𓏽1
𓂽1
𓅘1𓎛𓎛𓏌
𓉔:𓈖𓏊2
𓎇𓏽1
𓏏:𓎼𓅓2𓆮
𓉔:𓈖𓏊2
𓎇𓏽1
𓂋1
. . .
𓎉𓐁
𓂋1
𓂞:𓏏3
𓅯𓄿𓇋𓇋 𓏏
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥3𓍱
𓌨:𓂋𓏭:𓏛
𓆳𓏤𓇳
𓎟:𓏏
𓅓1𓏲:𓏏𓏤𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓅘1𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏴:𓂡𓍘1
𓂋1
𓏏:𓄿
𓅱𓍓1𓄿4𓏏
𓈖
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓏏
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥3𓍱
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓋴𓏏
𓂋1
𓆣:𓂋𓏲
𓂝:𓂝𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓌨:𓂋𓏭:𓏛
𓇹:𓇼:𓇳
𓎟:𓏏
𓌨:𓂋𓏭:𓏛
𓆳𓏤𓇳
𓎟:𓏏
𓅓1𓏲:𓏏𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏3
𓋴𓏏@
𓈖2
:
𓏏
𓂋1
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓏏
𓋴𓏏
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓆼𓄿5𓂝:𓂻°𓍘1
𓏏
𓍱:𓂡1@𓏏
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏3
𓈖2
:
𓏏
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎆
𓂋1
𓋴'𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎊
𓂋1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎆
𓂽1
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1
𓍥
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓐍:𓈖1𓇋𓇋𓏲𓀉𓉐𓏤

|3 ⸢𓎡:𓏏⸣
𓊃:𓈞𓁐2𓏏
𓂋1⸢𓁷𓏤
𓏏
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏3
𓈖2:𓏏⸣ [ 𓌉𓋞:𓈒*𓏥]
𓎆
𓂋1
𓋴'𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎊
𓂋1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎆
𓂽1
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1
𓍥
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
𓂋1𓅓1𓎔1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎇
𓂋1
𓋴'𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓍢
𓂋1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎇
𓂽1
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1
𓍩
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
[𓂋1 𓌽:𓏥]
⸢𓍦𓎈⸣
𓏼1
°
𓂋:𓏼
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1
𓍩
𓏏:𓄿
𓏊2
𓎉
𓂽1
𓇋𓏲
𓆅𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓍘𓇋2
𓅡:𓎡@2
𓋉:𓊾𓅆
𓏴:𓏛4𓀁1𓋉:𓊾𓅆
𓅬◳𓀀
𓇍1𓇋1𓅓2𓊵:𓏏1𓅆
𓅐𓆑2
𓎼𓏏1:°𓇋𓇋𓏲𓃭𓀀3@
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓇋2𓏏:𓆑𓅆𓍘𓇋2
𓊢𓂝:𓂻@
𓆓:𓂧
𓊏𓏲𓏭:𓏛
𓅯𓄿
𓏞𓍼:𓏤
𓍱:𓂡1𓏏
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥2𓍱
𓈖
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓇋𓀁𓂧:𓏏*𓏤𓏤
𓆅𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓍘𓇋2
𓅡:𓎡@2
𓋉:𓊾𓅆
𓇍1𓇋1𓅓2𓊵:𓏏1𓅆
𓅬◳𓀀
𓏴:𓏛4𓀁1𓋉:𓊾𓅆
𓅐𓆑2
𓏏:𓄿𓀔𓏏𓅝:𓏏*𓏭⸢𓅆𓂼2𓂼2𓏪
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓀔
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓂋1
𓂞:𓏏3
𓁹:𓂋*𓏭𓆑
𓂋1𓄡:𓏏*𓏤
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁𓏏
𓎟:𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓄂:𓏏*𓏤𓄣𓏤𓄹:𓏭𓍘1
𓇋𓇋𓏲
𓅓1𓂸:𓏏𓂭𓂭𓀁°𓏪
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪
𓏞𓍼:𓏤
𓉔𓃭𓄣𓏤𓏪1𓀀3@
𓅬◳𓀀
𓅯𓄿𓎝𓎛𓎛𓈗𓏤1'𓈘:𓈇𓀀3@
(1) ḥsb.t 17 ꜣbd-2 pr.t ⸢n⸣ pr-ꜥꜣ Ptrwmys sꜣ Ptrwmys ỉrm ꜣrsynꜣ nꜣ nṯr.w-sn.w ỉw Mnꜣs sꜣ Mntys n wꜥb ꜣrgsntrs ỉrm nꜣ nṯr.w-sn.w ỉrm nꜣ nṯr.w-mnḫ ỉw Brnygꜣ ta ꜣtys fy.t-tn-nb m-bꜣḥ ꜣrsynꜣ ⸢mri̯⸣-sn

ḏd šwṱ bꜣk-Mn Ỉyi̯-m-ḥtp sꜣ Šb-Mn mw.t⸗f Tꜣ-šr.t-Ḏḥwtỉ-ỉwi̯.w n sḥm.t Ta-ḥtr tꜣ ꜥꜣ.t ta Ḳrbn mw.t⸗s Tꜣỉ-wrše
ỉri̯⸗y ṱ⸗t (n) ḥm.t m-tw nꜣ ẖrṱ.w ntỉ ỉw⸗t r msi̯.ṱ⸗w n⸗y ntỉ nb ntỉ m-tw⸗y ḥnꜥ nꜣ ntỉ ỉw⸗y r ḏi̯.t ḫpr⸗w sḫ.t ḥw.t-nṯr pꜣ dmỉ pr wrḥ ꜣḥ sbt šn.t bꜣk bꜣk.t (2) tp-n-ỉꜣw.t nb ⸢ḳnb.t⸣ nb md.t rmṯ-nmḥ nb m-tw⸗y ỉ(w)⸗st nꜣ ẖrṱ.w ntỉ ỉw⸗t r msi̯.ṱ⸗w n⸗ỉ bn.ỉw⸗y rḫ ṯꜣi̯ nkt ntỉ-nb (n) pꜣ tꜣ n.ỉm⸗w r ḏi̯.t s (n) k.ṱ-ẖ.t šrỉ rmṯ nb (n) pꜣ tꜣ m-sꜣ nꜣ ẖrṱ.w ntỉ ỉw⸗t r msi̯.ṱ⸗w n⸗y mtw⸗y ḏi̯.t n⸗t bd.t 72 tꜣ hn 40 r ỉt 48 tꜣ hn 40 (r) bd.t 72 tꜣ hn bd.t ꜥn ⸢ḥḏ⸣ 2 ḳd.t 4 r sttr 12 r ḥḏ 2 ḳd.t 4 ꜥn ⸢nḥḥ⸣ hn 24 tgm hn 24 r . . . 48 r ḏi̯.t pꜣy⸗t ꜥḳ-ḥbs ẖr rnp.t nb mtw⸗t (tꜣ) ntỉ nḥṱ r tꜣ wḏꜣ.t n pꜣy⸗t ꜥḳ-ḥbs ntỉ ỉw⸗s r ḫpr (r)-ꜥ.wỉ⸗y ẖr ꜣbd nb ẖr rnp.t nb mtw⸗y ḏi̯.t s n⸗t r pꜣ ꜥwỉ ntỉ.ỉw mri̯⸗t s ỉw⸗⸢y⸣ ḫꜣꜥ.ṱ⸗t (n) ḥm.t ỉw⸗y (r) ḏi̯.t n⸗t ḥḏ 10 r sttr 50 r ḥḏ 10 ꜥn bd.t 400 tꜣ hn 40 ỉw⸗y ḫny (3) ⸢k.t⸣ sḥm.t r-⸢ḥr⸣⸗t ỉw⸗y (r) ḏi̯.t ⸢n⸗t⸣ [ḥḏ] 10 r sttr 50 r ḥḏ 10 ꜥn bd.t 400 tꜣ hn 40 r-mḥ ḥḏ 20 r sttr 100 r ḥḏ 20 ꜥn bd.t 800 tꜣ hn 40 [r ỉt] ⸢53⸣3 1/3 (r) bd.t 800 tꜣ hn 40 ꜥn
ỉw šwṱ bꜣk-Mn Šb-Mn sꜣ Ỉyi̯-m-ḥtp mw.t⸗f Gtyr pꜣy⸗f ỉṱ ꜥḥꜥ ḏd
šsp pꜣ sẖꜣ (n) ḥm.t ꜥḳ-ḥbs n ḥḏ 20 ntỉ ḥrỉ ⸢r⸣-ḏr.t šwṱ bꜣk-Mn Ỉyi̯-m-ḥtp sꜣ Šb-Mn mw.t⸗f Tꜣ-šr.t-Ḏḥwtỉ-⸢ỉwi̯.w pꜣy⸗ỉ⸣ šrỉ ꜥꜣ ntỉ ḥrỉ r ḏi̯.t ỉri̯⸗f r-ẖ.t md.t nb ntỉ ḥrỉ ḥꜣ.ṱ⸗y mtỉ.w n.ỉm⸗w

sẖꜣ Hri̯⸗w sꜣ Pꜣ-wꜣḥ-mw
(1) Regierungsjahr 17, Monat 2 der Peret-Jahreszeit (Mechir) des Pharao Ptolemaios III, Sohn des Ptolemaios II und der Arsinoë II, der Theoi Adelphoi, als Menneas, Sohn des Menoitios, Priester des Alexanders, der Theoi Adelphoi und der Theoi Euergetai war und als Berenike, Tochter des Adaios Kanephore vor Arsinoë Philadelphos war.

Es sprach der Kaufmann und Diener des Min Imouthes, Sohn des Spemminis, seine Mutter ist Senthoteus, zur Frau Tathatres der Älteren, Tochter des Kelebinis, ihre Mutter ist Taoreus.
Ich habe dich zur Frau gemacht. Den Kindern, welche du mir gebären wirst, gehört alles, was mir gehört, sowie das, was ich entstehen lassen werde: Felder, Tempel, Dörfer, Häuser, Höfe, Felder, Mauern, Gärten, Diener, Dienerinnen, (2) alles Vieh, sämtliche ⸢Urkunden⸣ und jede Sache eines freien Mannes von mir. Es gehört den Kindern, welche du mir gebären wirst. Ich werde überhaupt nichts davon wegnehmen können, um es anderen Kindern oder irgendeinem Menschen auf der Welt zu geben außer den Kindern, welche du mir gebären wirst. Und ich gebe dir Emmer: 72, die (Oipe) zu 40 Hin, ergibt Gerste: 48, die (Oipe) zu 40 Hin, (ergibt) Emmer: 72, die (Oipe) zu 40 Hin wiederum; 2 Silber 4 Kiten, ergibt 12 Statere, ergibt wiederum 2 Silber 4 Kiten; ⸢nḥḥ-Öl⸣: 24 Hin und tgm-Öl 24 Hin, ergibt . . . 48, um deinen alljährlichen Unterhalt zu leisten. Du bist es, die bevollmächtigt ist in Bezug auf den Rückstand ihres Unterhalts, der all monatlich und alljährlich zu meinen Lasten gehen wird. Und ich werde es dir an den Ort geben, welchen du willst. Falls ich dich als Ehefrau entlasse, werde ich dir geben 10 Silber, ergibt 50 Stater, ergibt wiederum 10 Silber, und 400 Emmer, die (Oipe) zu 40 Hin. Falls ich dir eine (3) andere Frau vorziehe, werde ich dir geben 10 Silber, ergibt 50 Stater, ergibt wiederum 10 Silber, und 400 Emmer, die (Oipe) zu 40 Hin, ergibt insgesamt 20 Silber, ergibt 100 Stater, ergibt wiederum 20 Silber, sowie 800 Emmer, die (Oipe) zu 40 Hin, [ergibt Gerste:] 533 1/3, ergibt wiederum 800 Emmer, die (Oipe) zu 40 Hin.
Wobei der Kaufmann und Diener des Min Spemminis, Sohn des Imouthes, seine Mutter ist die Getir, - (d.h.) sein Vater - dastand und sagte:
Empfange die Urkunde der Ehefrau und des Unterhalts über 20 Silber, welche oben genannt sind, aus der Hand des Kaufmanns und Diener des Min Imouthes, Sohn des Spemminis, seine Mutter ist die Senthoteus, meines oben genannten, ältesten Sohnes, um zu veranlassen, dass er handelt gemäß allen oben genannten Worten. Mein Herz ist zufrieden damit.

Geschrieben von Herieus, Sohn des Pꜣ-wꜣḥ-mw.
Hieroglyphisch wohl besser als 𓇋𓆵 zu deuten.
Zu verstehen als tꜣ (ỉp.t) hn 40 "die (Oipe) zu 40 Hin".
Lüddeckens 1960, S. 200-199 Anm. 209 schlägt mit Blick auf spätere Urkunden die Lesung mw "Flüssigkeit" vor.
Lies mtw⸗t (tꜣ) ntỉ. Es liegt wohl eine Haplologie vor.
Ob tatsächlich 𓀉?
(15/01/2020)
Pap. Cairo CG 30601
. . . . . .
𓀀3𓀀
𓀀3@𓀀
𓀁𓀁
𓀁1𓀁
𓀁°𓀁
𓀉𓀉
𓀋1:°𓀋
𓀔𓀔
𓀔𓍘1𓏪𓀔𓍘𓏪
𓀜1𓀜
𓁶𓁶
𓁹:𓂋*𓏭!𓁹𓏭𓂋
𓁹:𓂋*𓏭𓆑𓁹𓏭𓂋𓆑
𓂋1𓂋
𓂋:𓍿𓀀𓏪𓂋𓍿𓀀𓏪
𓂋:𓏏*𓏰𓂋𓏰𓏏
𓂋:𓏼𓂋𓏼
𓂋:𓐍𓂋𓐍
𓂓𓏤𓂓𓏤
𓂝:𓂝𓂝𓂝
𓂝:𓂝𓏤𓂝𓂝𓏤
𓂝:𓂻°𓂝𓂻
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥2𓂝𓈎𓏲𓏒𓏥
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥3𓂝𓈎𓏲𓏒𓏥
𓂞:𓏏3𓂞𓏏
𓂧':𓏭𓂧𓏭
𓂧:𓏏*𓏤𓂧𓏤𓏏
𓂭𓂭𓂭𓂭
𓂷:𓂡1𓂷𓂡
𓂸:𓏏𓂸𓏏
𓂸:𓏏𓂭𓂭𓂸𓏏𓂭𓂭
𓂼2𓂼
𓂼2𓂼2𓂼𓂼
𓂽1𓂽
𓃀𓃀
𓃀:𓈖1𓃀𓈖
𓃂𓃂
𓃭𓃭
𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓃭𓌉𓋞𓏥𓈒
𓄂:𓏏*𓏤𓄂𓏤𓏏
𓄂:𓏏*𓏤𓄣𓏤𓄂𓏤𓏏𓄣𓏤
𓄑:𓏛𓄑𓏛
𓄟𓄟
𓄟𓋴𓏰𓄟𓋴𓏰
𓄡:𓏏*𓏤𓄡𓏤𓏏
𓄡:𓏏*𓏤@𓄡𓏤𓏏
𓄣𓏤𓄣𓏤
𓄹:𓏭𓄹𓏭
𓄿𓄿
𓄿1𓄿
𓄿4𓄿
𓅆𓅆
𓅆@𓅆
𓅐𓅐
𓅐𓆑2𓅐𓆑
𓅐𓏏:𓆇𓅐𓏏𓆇
𓅓𓅓
𓅓1𓅓
𓅓1𓎔1𓅓𓎔
𓅓2𓅓
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1𓅓𓐠𓏤𓏰𓏛
𓅓𓂺:𓏤𓅓𓂺𓏤
𓅘1𓅘
𓅝:𓏏*𓏭𓅝𓏭𓏏
𓅝:𓏏*𓏭𓅆𓅝𓏭𓏏𓅆
𓅡:𓎡@2𓅡𓎡
𓅡◳𓏤𓏤𓅡
𓅨:𓂋*𓏰𓅨𓏰𓂋
𓅬◳𓀀𓀀𓅬
𓅯𓄿𓅯𓄿
𓅯𓄿𓇋𓇋𓅯𓄿𓇋𓇋
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓅱𓅱
𓆅𓆅
𓆅𓏲1𓏲1𓆅𓏲𓏲
𓆑2𓆑
𓆑:𓏭1𓆑𓏭
𓆑:𓏭1𓇋𓇋𓏲𓀋1:°𓆑𓏭𓇋𓇋𓏲𓀋
𓆓:𓂧𓆓𓂧
𓆓:𓂧!𓆓𓂧
𓆣:𓂋𓏲𓆣𓂋𓏲
𓆮𓆮
𓆰𓏪𓆰𓏪
𓆳𓆳
𓆳3𓆳
𓆳𓏤𓇳𓆳𓏤𓇳
𓆼𓄿5𓆼𓄿
𓆼𓄿5𓂝:𓂻°𓆼𓄿𓂝𓂻
𓇋2𓇋
𓇋2𓏏:𓆑𓇋𓏏𓆑
𓇋𓀁𓇋𓀁
𓇋𓀁 𓂧:𓏏*𓏤𓇋𓀁 𓂧𓏤𓏏
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛𓇋𓀁𓏤𓅓𓂝𓏛
𓇋𓇋𓇋𓇋
𓇋𓇋𓏲𓇋𓇋𓏲
𓇋𓋴𓏏𓇋𓋴𓏏
𓇋𓏲𓇋𓏲
𓇋𓏲1𓇋𓏲
𓇍1𓇋1𓇍𓇋
𓇏:°𓇏
𓇣𓂧:𓏏*𓏰𓌽:𓏥1𓇣𓂧𓏰𓏏𓌽𓏥
𓇯𓇯
𓇳𓇳
𓇹:𓇼𓇹𓇼
𓇹:𓇼:𓇳 𓇹 𓇼 𓇳
𓇺:𓏻𓇺𓏻
𓇾:𓏤𓈇𓇾𓏤𓈇
𓈖𓈖
𓈖!𓈖
𓈖1𓈖
𓈖1:**𓌰𓅓**𓈖𓌰𓅓
𓈖2𓈖
𓈖2:𓂧':𓏭 𓈖 𓂧 𓏭
𓈖:𓀀°𓈖𓀀
𓈖:𓄿𓈖𓄿
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏭:𓏛 𓈖 𓎡 𓏰𓏏 𓏭𓏛
𓈖:𓏌*𓏲𓈖𓏲𓏌
𓈖:𓏌*𓏲1𓈖𓏲𓏌
𓈖:𓏏*𓏭1𓈖𓏭𓏏
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛𓈖𓇋𓅓𓏭𓏛
𓈗𓈗
𓈗𓏤1'𓈘:𓈇𓈗𓏤𓈘𓈇
𓈙𓈙
𓉐:𓉻𓉐𓉻
𓉐:𓉻𓅆𓉐𓉻𓅆
𓉐𓏤𓉐𓏤
𓉐𓏤1@𓉐𓏤
𓉐𓏤𓂋:𓏏*𓏰𓉐𓏤𓂋𓏰𓏏
𓉔𓉔
𓉔:𓈖𓉔𓈖
𓉔:𓈖𓏊2𓉔𓈖𓏊
𓉗1𓉗
𓉗1𓉐𓏤𓉗𓉐𓏤
𓉻𓉻
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓏛𓂝
𓉻1𓉻
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓏛𓂝
𓉻:𓂝*𓏛𓉻𓏛𓂝
𓊃:𓈞𓁐2𓊃𓈞𓁐
𓊋𓊋
𓊏𓊏
𓊏𓏲𓏭:𓏛𓊏𓏲𓏭𓏛
𓊑1𓊑
𓊗2𓊗
𓊢𓂝:𓂻@𓊢𓂝𓂻
𓊪1𓊪
𓊵:𓏏1𓊵𓏏
𓊵:𓏏1𓅆𓊵𓏏𓅆
𓊹𓊹
𓊹𓊹𓊹𓊹𓊹𓊹
𓋉:𓊾𓋉𓊾
𓋞:𓈒*𓏥1𓋞𓏥𓈒
𓋴𓋴
𓋴'𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓋴𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞𓏥𓈒
𓋴𓏏𓋴𓏏
𓋴𓏏@𓋴𓏏
𓋴𓏰𓋴𓏰
𓋹𓍑𓋹𓍑
𓋹𓍑𓋴𓏏𓋹𓍑𓋴𓏏
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓌃𓂧𓏰𓏏
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁𓌃𓂧𓏰𓏏𓀁
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁°𓌃𓂧𓏰𓏏𓀁
𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓌉𓋞𓏥𓈒
𓌢𓌢
𓌢𓀀3𓌢𓀀
𓌨:𓂋𓏭:𓏛𓌨𓂋𓏭𓏛
𓌰𓌰
𓌻𓌻
𓌻𓏭:𓏛1𓀁𓌻𓏭𓏛𓀁
𓌻𓏭:𓏛1𓀁°𓌻𓏭𓏛𓀁
𓌽:𓏥𓌽𓏥
𓍊𓏤𓍊𓏤
𓍓1𓍓
𓍓1𓄿4𓍓𓄿
𓍘1𓍘
𓍘𓇋2𓍘𓇋
𓍘𓈖:𓏏1𓍘𓈖𓏏
𓍢𓍢
𓍥𓍥
𓍩𓍩
𓍯𓍯
𓍱𓍱
𓍱:𓂡1𓍱𓂡
𓍱:𓂡1@𓍱𓂡
𓍱:𓂡1@𓏏𓍱𓂡𓏏
𓍱:𓂡1𓏏𓍱𓂡𓏏
𓍴𓈖:𓏏*𓏰𓋩2𓍴𓈖𓏰𓏏𓋩
𓍹𓍹
𓍼:𓏤𓍼𓏤
𓎆𓎆
𓎇𓎇
𓎉𓎉
𓎊𓎊
𓎌𓎌
𓎔1𓎔
𓎛𓎛
𓎛5𓎛
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗2𓎛𓆳𓏏𓊗
𓎛𓈖:𓂝𓎛𓈖𓂝
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓎛𓏏𓂋𓇋𓆵
𓎝𓎛𓎛𓎝𓎛𓎛
𓎟:𓏏𓎟𓏏
𓎟:𓏏1𓎟𓏏
𓎡:𓍘𓇋𓎡𓍘𓇋
𓎼𓎼
𓏊2𓏊
𓏏𓏏
𓏏1𓏏
𓏏1:°𓏏
𓏏5𓏏
𓏏:°𓏏
𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏏𓂋𓇋𓆵
𓏏:𓄿𓏏𓄿
𓏏:𓄿°𓏏𓄿
𓏏:𓆇𓏏𓆇
𓏏:𓆑𓏏𓆑
𓏏:𓈇𓏤@𓏏𓈇𓏤
𓏏:𓈖𓏏𓈖
𓏏𓏏𓏏𓏏
𓏞𓍼:𓏤𓏞𓍼𓏤
𓏠:𓈖1𓏠𓈖
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓏠𓈖𓐍𓏰𓏏𓍊𓏤
𓏤𓏤
𓏤1'𓈘:𓈇𓏤𓈘𓈇
𓏤1𓈘:𓈇𓏤𓈘𓈇
𓏤𓇳𓏤𓇳
𓏤𓏰:𓊖𓏤𓏰𓊖
𓏥𓏥
𓏪𓏪
𓏪1𓏪
𓏫1:°𓏫
𓏭:𓏛1𓏭𓏛
𓏰:𓊖𓏰𓊖
𓏲1𓏲1𓏲𓏲
𓏲:𓏏𓏲𓏏
𓏲:𓏏𓏤𓏲𓏏𓏤
𓏲𓏭:𓏛𓏲𓏭𓏛
𓏴:𓂡𓏴𓂡
𓏴:𓏛4𓏴𓏛
𓏴:𓏛4𓀁1𓏴𓏛𓀁
𓏻𓏻
𓏼1𓏼
𓏽1𓏽
𓐀𓐀
𓐁𓐁
𓐍:𓈖1𓐍𓈖
𓐍:𓏏*𓏰𓐍𓏰𓏏
𓐠𓏤𓏰:𓏛𓐠𓏤𓏰𓏛
𓐠𓏤𓏰:𓏛1𓐠𓏤𓏰𓏛
𓐪𓏏:𓊌1𓐪𓏏𓊌
Pap. Cairo CG 30601
⸗y
"[Suffixpron. 1. sg. c.]"
⸗w
"[Suffixpron. 3. pl. c.]"
⸗s
"[Suffixpron. 3. sg. f.]"
⸗t
"[Suffixpron. 2. sg. f.]"
ꜣbd
"Monat"
ꜣbd-2
"Monat 2"
ꜣrsynꜣ
"Arsinoë [KN]"
ꜣrgsntrs
"Alexander [KN]"
ꜣḥ
"Acker"
ꜣtys
"Adaios [PN]"
Ỉyi̯-m-ḥtp
"Imouthes [PN]"
ỉw
"indem, wobei [Umstandskonverter]"
ỉw
"wenn [Bildungselement des Konditionalis]"
ỉw⸗; ỉw
"[Bildungselement des Futur III]"
ỉw⸗s
"indem sie [Umstandskonverter + Suffixpron. 3. sg. f.]"
ỉ(w)⸗st
"zugehörig zu"
ỉri̯
"tun, machen"
ỉri̯⸗f
"er macht"
ỉrm
"mit, und [Präp.]"
ỉt
"Gerste"
ỉt
"Vater"
ꜥ.wỉ
"zu Lasten von [Präp.]"
ꜥꜣ.t; ꜥꜣ
"groß [Adjektiv]"
ꜥwỉ
"Haus, Platz, Ortschaft, Bezirk"
ꜥn
"erneut, wieder [Adverb]"
ꜥḥꜥ
"stehen"
ꜥḳ-ḥbs
"Unterhalt, Ration"
wꜥb
"Priester"
wrḥ
"Hof, offener Platz"
wḏꜣ.t
"Rest; Rückstand"
bꜣk
"Diener"
bꜣk.t
"Dienerin"
bn.ỉw
"[Negation Futur III]"
Brnygꜣ
"Berenike [PN]"
bd.t
"Emmer"
pꜣ
"der [best. Art. mask.]"
Pꜣ-wꜣḥ-mw
"'Der Choachyt' [PN]"
pꜣy⸗
"[Possessivartikel sg. m.]"
pꜣy⸗ỉ
"mein"
pꜣy⸗f
"sein"
pꜣy⸗t
"dein"
pr
"Haus"
pr.t
"Aussaat-Zeit, Peret, Winter"
pr-ꜥꜣ
"König"
Ptrwmys
"Ptolemaios [KN]"
fy.t
"Träger, Trägerin"
fy.t-tn-nb
"Goldkorbträgerin, Kanephore (der Arsinoe II.)"
m-bꜣḥ
"vor (Gott oder König) [Präp.]"
m-sꜣ
"außer [Präp.]"
m-tw
"bei, jemanden gehören [Präp.]"
mw.t
"Mutter"
mw.t⸗f
"seine Mutter"
mn
"Min [GN]"
Mnꜣs
"Menneas [PN]"
mnḫ.w
"wohltätig, trefflich [Adjektiv]"
Mntys
"Menoitios [PN]"
mri̯
"lieben, wünschen"
mri̯-sn
"bruderliebend, Philadelphos"
msi̯.ṱ⸗
"gebären"
mtỉ.w
"zufrieden sein, zustimmen"
mtw
"[Bildungselement des Konjunktivs]"
mtw⸗t
"[selbst. Pron. 2. sg. f.]"
md.t
"Rede, Sache"
n
"des [Genitiv]"
n
"zu, für [< n; Dativ]"
n; n.ỉm⸗
"in [< m] [Präp.]"
n⸗y
"für mich"
n-ḏr.t
"in der Hand, aus der Hand, von, wegen [Präp.]"
nꜣ
"die [def. Art. pl. c.]"
nb
"jeder; irgendein"
nmḥ
"frei [Adjektiv]"
nḥḥ
"Öl"
nḥṱ
"glauben, vertrauen"
nkt
"Sache"
ntỉ
"[Relativkonverter]"
ntỉ.ỉw
"[Relativkonverter]"
ntỉ-nb
"alles; irgendetwas"
nṯr.w
"Götter"
nṯr.w-mnḫ.w
"wohltätige Götter, Theoi Euergeteis"
nṯr.w-sn.w
"Geschwistergötter, Theoi Adelphoi"
r
"[im Futur III vor Infinitiv]"
r
"macht (bei Beträgen u.ä.)"
r; r.ḥr⸗
"zu, hin, in Bezug auf [Präp.]"
r-mḥ
"insgesamt"
r-ẖ.t
"in der Art von, auf, entsprechend [Präp.]"
rmṯ
"Mensch, Mann"
rmṯ-nmḥ
"freier Mensch"
rnp.t
"Jahr"
rḫ
"können"
hn
"Hin [Hohlmaß ca. 1/2 l]"
Hri̯⸗w
"Herieus [PN]"
ḥꜣ.ṱ
"Herz"
ḥw.t-nṯr
"Tempel"
ḥm.t
"Frau, Ehefrau"
ḥnꜥ
"zusammen mit [Präp.]"
ḥrỉ
"oben [Adverb] "
ḥsb.t
"Regierungsjahr"
ḥḏ
"Silber, Geld"
ḫꜣꜥ.ṱ⸗
"werfen, legen, lassen, verlassen"
ḫpr
"geschehen"
ḫny
"vorziehen"
ẖr
"unter, mit, jeder (bei Zeitangaben) [Präp.]"
ẖrd.w; ẖrṱ.w
"Kinder"
s
"[enklit. Pron. 3. sg. c.]"
sꜣ
"Sohn"
sbt
"Mauer"
sn.w; sn
"Brüder"
sḥm.t
"Frau, weiblich"
sḫ.t
"Feld"
sẖꜣ
"Schrift, Urkunde"
sẖꜣ
"geschrieben von (wörtl.: im Geschriebenen)"
sttr
"Stater [griech. Münze]"
šwṱ
"Kaufmann"
Šb-Mn
"Spemminis [PN]"
šn.t
"Garten"
šrỉ
"Sohn"
šsp
"empfangen"
ḳnb.t
"Urkunde, Gericht"
Ḳrbn
"Kelebinis [PN]"
ḳd.t
"Kite (1/10 Deben)"
k.t
"andere [sg. f.]"
k.ṱ-ẖ.t
"andere [pl. c.]"
Gtyr
"Getir [PN]"
ṱ⸗t
"[enkl. Pron. 2. sg. f.]"
tꜣ
"die [def. Artikel sg. f.]"
tꜣ
"Land, Welt, Erde"
Tꜣ-šr.t-Ḏḥwtỉ-ỉwi̯.w
"Senthoteus [PN]"
Tꜣỉ-wrše
"Taorseus [PN]"
ta
"die von, Tochter von"
Ta-ḥtr
"Tathatres [PN]"
tp-n-ỉꜣw.t
"Vieh"
tmỉ
"Stadt"
tn-n-nb
"Goldkorb"
tgm
"Öl, Ölfrucht, Rizinusöl"
ṯꜣi̯
"nehmen"
ḏi̯.t; ḏi̯
"geben"
ḏd
"sagen, sprechen"
10
"10"
100
"100"
12
"12"
1/3
"1/3"
17
"17"
2
"2"
20
"20"
24
"24"
3
"3"
4
"4"
40
"40"
400
"400"
48
"48"
50
"50"
533
"533"
72
"72"
800
"800"