Pap. Cairo CG 30602
Erbteilung
Memphis
115 BCE
Der Inhalt des Textes betrifft eine Erbteilung innerhalb einer Händlerfamilie, welche im Osireion von Rʾ-ỉs.t bei Memphis lebte.

Ḏd-ḥr 𓀀 Ta-Ḥp 𓁐 Ḥr-mꜣꜣ 𓀀 Ḥr-ꜥnḫ 𓁐 Tꜣ-šrỉ.t-ꜣs.t 𓁐 Ḏd-ḥr 𓀀 Ḏd-ḥr-pꜣ-gm 𓀀 Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f(?) Gbr 𓀀 Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm 𓁐 Ḥr 𓀀 Ḥr-m-h̭y 𓀀 Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f(?) 𓀀 Ḥr-m-h̭y 𓀀 Pꜣ-šrỉ-Ḫnsw 𓀀
Das Erbe des Ḥr-mꜣꜣ (bestehend aus einem Haus, einer Mühle und zugehörigen Magazinräumen) wird unter dessen Nachkommen verteilt, wobei der Anteil der einzigen Tochter des Ḥr-mꜣꜣ an deren Söhne (also an die Enkel des Ḥr-mꜣꜣ) geht. Der Grund hierfür ist inhaltlich nicht ersichtlich - möglicherweise war Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm bereits gestorben.
Am Tag der Erbverteilung (dem 6. April 115 v. Chr.) stellte der älteste Sohn des Ḥr-mꜣꜣ je eine Teilungsurkunde (sẖꜣ-dnỉ.t) für die drei übrigen Erbparteien aus. Pap. Cairo CG 30602 stellt die Teilungsurkunde für die Söhne der Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm dar, während Pap. Cairo CG 30603 die Teilungsurkunde für Ḏd-ḥr-pꜣ-gm war und diejenige für Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f Gbr verloren ist. Im Gegenzug für die Teilungsurkunden erhielt Ḏd-ḥr nach Aussage des Pap. Cairo CG 30602 von seinen Brüdern eine Abstandsschrift. Eine solche werden ihm wohl auch die Söhne der Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm ausgestellt haben.

Ḥr-mꜣꜣ ꜥwỉ, ḥw.t-nṱꜣ.t, mh̭r.w 1/4 1/4 1/4 1/4 Ḏd-ḥr Ḏd-ḥr-pꜣ-gm Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f Gbr Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f Ḥr-m-h̭y Pꜣ-šrỉ-Ḫnsw sẖꜣ-dnỉ.t (CG 30602) sẖꜣ-dnỉ.t sẖꜣ-dnỉ.t (CG 30603) sẖꜣ-wꜣy
Nach Spiegelberg (1908), S. 3 und 8 wurden die Papyri Cairo CG 30602 (ehemals Pap. dem. Boulaq 1) und CG 30603 (ehemals Pap. dem. Boulaq 2) im Serapeum von Memphis gefunden. Zu beachten ist hierbei allerdings, dass Spiegelberg den in den Papyri genannten Ortsnamen Pr-Wsỉr-(n)-Rʾ-ỉs.t als Pr-Wsỉr-Ḥp "Serapeum" las. Grundsätzlich ist anzunehmen, dass es sich um ein persönliches Archiv handelt.

Der Schreiber des Pap. Cairo CG 30602 (Nechtpheros, Sohn des Harendotes (tm 10917 = tm 17523)) schrieb auch Pap. Cairo CG 30603 (Memphis, 115 v.Chr.) sowie Pap. Leiden I 373 a (= Pap. Dem. Memphis 6) (Memphis, 131 v.Chr.) und Pap. BM 10398 (Memphis, 119 v.Chr.).
Diphilos, der die Urkunde registrierte, ist ebenfalls aus Pap. Cairo CG 30603 bekannt.
E. Révillout, Chrestomathie Démotique, Bd. 4, Paris 1880, S. 401-418 no. 1E. Révillout, in: Revue Égyptologique 2 (1882), S. 121 Anm. 2W. Spiegelberg, Catalogue Général des Antiquités Égyptiennes du Musée du Caire: Die demotischen Denkmäler II (Text), Strassburg 1908, S. 3-8 sowie 13-14 mit Tf. III-V und XI • U. Wilcken, Urkunden der Ptolemäerzeit (Ältere Funde), Erster Band: Papyri aus Unterägypten, Berlin/Leipzig 1927, S. 618, Nr. 130 • A. A. den Brinker, B. P. Muhs, S. P. Vleeming, A Berichtigungsliste of Demotic Documents: Papyrus Editions, Leuven/Paris/Dudley, MA 2005, S. 112-113
Haupttext

|1
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗3
[𓏻:𓏏]
𓇺:𓏼@
𓉐𓏤1𓂋:𓏏*𓏰𓏰:𓇳
𓇳𓎭𓐋
𓈖':𓄿1
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@𓏪𓀀1:𓏥
𓍹𓎼𓃭𓏤𓄿1𓍯𓊪1𓏏𓃭𓄿1𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓍹𓊪1𓏏𓍯𓃭𓏤𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓈖
𓃂𓏤'𓈘:𓈇
𓍹𓄿𓃭𓏤𓎼:𓊃𓄿:𓈖𓏏':𓂋3𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓏤𓅆𓏫1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓏤𓅆𓏫1𓏪1
𓌢𓀀3𓏪
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1⸢𓏤𓅆⸣𓏫1𓏪1
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓏤𓅆𓏫1𓏪1
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓇋1𓏏:𓆑𓅆𓍘1𓏪3𓀀1:𓏥
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓏤𓅆𓏫1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓉐𓏤𓂋:𓂻
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓏏':𓈖1𓇋𓇋𓏲𓀗
𓇋1𓏏:𓆑𓅆𓍘1
𓆑
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓏠:𓈖1𓎛⸢ . .
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1 𓇋1𓏏:𓆑𓅆𓍘1 𓆑
|2
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓏤𓅆𓏫1𓏪1
𓏠:𓈖1⸢𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤⸣𓅆
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓏤𓅆𓏫1𓏪1
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓍹𓊪1𓏏𓍯𓃭𓏤𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓄿𓇋𓇋𓏲𓃭𓍯𓊪1𓍯𓃭𓏤𓄿1𓀀3
𓊨
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛𓏏
𓏎:𓈖𓏌:𓏏*𓏰1𓏏:𓆇𓅆
𓅐𓏏:𓆇
𓊹𓅆
𓈎𓃭𓄿1𓏏𓍯𓏏𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓅬◳𓀀1
𓈎𓃭𓄿1𓏏𓍯𓏏𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓇋𓏲
𓄿𓃭𓄿1𓏏𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓄿1𓁐9
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓍘𓇋2𓍯𓏏𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓆑:𓏭𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓂓𓏤2𓃭𓏤𓅓1𓆰𓏪
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓍹𓎼𓃭𓏤𓍯𓊪1𓏏𓃭𓄿1𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓉔𓊪1𓏭:𓏛
𓏏:𓄿
𓎟:𓏏1
𓈎:𓈖𓏌𓏲𓏴:𓂡1
𓇋𓏲

|3
𓈎𓃭𓄿1𓏏𓄿1𓄿1𓁐9
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓍘𓇋2𓍯𓏏𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓆑:𓏭1𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓈙:𓊪1𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓈎:𓈖𓇋𓇋𓏲𓀜1
𓅓𓂺:𓏤
𓍹𓅡◳𓏤𓄿1𓃭𓈖:𓏌*𓏲𓇋𓇋𓏲𓎼𓄿1𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓏏:𓄿
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓏏
𓇋𓏲
𓍘𓇋2𓍯𓏏𓃭𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓁐9
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓍘𓇋2𓍯𓏏𓃭𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓆑:𓏭𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓏎:𓈖𓈖:𓍇:𓏌*𓏲𓏌𓏲𓁻𓊮1
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓍹𓎼𓃭𓏤𓍯𓊪1𓏏𓃭𓄿1𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓉔𓊪1𓏭:𓏛
𓏏:𓄿
𓎟:𓏏1
𓈎:𓈖𓏌𓏲𓏴:𓂡1
𓇋𓏲
𓂧𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓄿1𓁐9
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓂧𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲⸢𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓆑:𓏭1𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓏏':𓈖1𓄿1𓅆
𓋞:𓈒*𓏥1
𓅓𓂺:𓏤
𓍹𓄿:𓂋3𓐠𓏤𓏰:𓏛𓈖:𓏌*𓏲1𓄿1𓁗
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓌢𓀀3

|4
𓇋𓏲
𓅓𓈖:𓏌*𓏲𓍯𓄿1𓅓𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓅓𓄿1𓁐9
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓈖:𓏌*𓏲𓇋𓇋𓏲𓎼𓈖:𓏌*𓏲𓃭𓀀3
𓈖
𓃂𓏤'𓈘:𓈇
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓍹𓎼𓃭𓏤𓍯𓊪1𓏏𓃭⸢𓄿1𓅆𓍻1𓋹𓍑𓋴𓏏@
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓃭𓏤𓎡𓂻
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓀐
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓉔𓊪1𓏭:𓏛
𓏏:𓄿
𓎟:𓏏1
𓈎:𓈖𓏌𓏲𓏴:𓂡1
𓇋𓏲
𓄿𓃭𓏏𓅓𓄿1𓁐9
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓐠𓏤𓏰:𓏛𓃭𓏤𓍯𓂓𓏤2𓐠𓏤𓏰:𓏛𓀀3
𓈖
𓃂𓏤'𓈘:𓈇
𓍹𓄿:𓂋3𓐠𓏤𓏰:𓏛𓈖:𓏌*𓏲1𓄿1𓁗
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1
𓇋1𓏏:𓆑𓅆𓍘1
𓋴𓏏
𓆓:𓂧!
𓆅1𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓀀3𓍘1
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓉐𓏤𓊨𓏰:𓇳1𓅆𓇩𓏏:𓊗𓅆@𓏤𓏰:𓊖1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁷𓏤
𓈖:𓄿
𓈖:**𓋴𓆰:𓈖𓏪**𓏪
𓏠:𓈖1𓈖:𓄤𓏭:𓏛𓅆𓏤𓏰:𓊖1
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅐𓆑2
𓁷𓏤𓄹:𓏭1𓉻:𓂝*𓏛𓋹𓈖:𓐍
𓈖!
𓆅1𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓀀3𓍘1
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓉐𓏤𓊨𓏰:𓇳1𓅆𓇩𓏏:𓊗𓅆@𓏤𓏰:𓊖1

|5
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁷𓏤
𓈖:𓄿
𓈖:**𓋴𓆰:𓈖𓏪**𓏪
𓏠:𓈖1𓈖:𓄤𓏭:𓏛𓅆𓏤𓏰:𓊖1
𓅃𓅆𓐩𓍘𓇋4𓆑:𓏭𓀀3
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆
𓅐𓆑2
𓏏:𓄿𓂞𓏲2𓄤𓏭:𓏛𓅆𓇋1𓍃𓅓𓏭:𓏛𓅆𓆸
𓅯𓄿
𓀔
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓏏
𓅪𓏏
𓀔
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓂞!𓏲
𓇋𓇋𓏲
𓈖:𓎡
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖𓇑𓇑
𓅃𓅆𓅓1𓐍:𓏭𓇋𓏲𓀀3𓅆
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓅓1𓐍:𓏭𓇋𓏲𓀀3𓅆
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖𓇑𓇑
𓅯𓄿𓀔𓐍:𓈖𓇓2𓏲1𓅆
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓅓1𓐍:𓏭𓇋𓏲𓀀3𓅆
𓂋1
𓋴𓀀
𓏻
𓈖:𓄿𓇋*𓇋:𓎡
𓌢𓀀3𓏪1
𓀔
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓄿
𓀔:𓏥𓍘1𓏪1{𓏪1}
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓏏
𓅪𓏏
𓅐𓏏:𓆇
𓏪1
𓏏:𓄿𓂞𓏲2𓄤𓏭:𓏛𓍃𓅓𓏭:𓏛𓅆𓆸
𓂋1
𓋴𓀀
𓏻
𓈐:𓂻:𓎡1
𓂋1
𓋴𓀀
𓏼1
𓅓1𓏲:𓏏':𓎡°
𓏏:𓄿
𓍸𓏛1
𓏴@
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤
𓈖
𓆅1𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓀀3𓍘1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅬◳𓀀1
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅐𓆑2
𓍘𓈖:𓏏𓎛2𓐑:𓊪𓏲1𓅆
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@
𓅯𓄿
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@

|6
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1 𓀨𓉐𓏤1
𓇋𓏲
𓆑
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓐠𓏤𓏰:𓏛𓉐𓏤
𓇋𓏲
𓆑
𓅓1𓎔
𓋴𓅡◳𓏤𓄿1𓆱:𓏏*𓏤
𓆷𓆷𓏏𓆱:𓏏*𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁹:𓂋*𓏭
𓅓1𓎔
𓊹𓅆
𓎉
𓅯𓄿
𓇔𓏤𓏰:𓊖1
𓂋1
𓅯𓄿
𓎔:**𓏏𓏏**𓏤𓏰:𓊖1
𓁷𓏤 𓄡:𓏏*𓏤
𓅓1𓎔
𓊹𓅆
𓎆𓏼1
𓅯𓄿
𓋀𓏤𓏰:𓊖1
𓂋1
𓅯𓄿
𓋁𓃀1𓏤𓏰:𓊖1
𓎛𓈖:𓂝
𓏏:𓄿
𓍸𓏛1
𓏴@
𓏏:𓄿
𓉗𓉐𓏤
𓈖:𓏌*𓏲𓍘𓇋2𓄿1𓉐𓏤𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓀨𓉐𓏤1
𓇋𓋴𓏏
𓄑:𓏛1𓅡◳𓏤𓐠𓏤𓏰:𓏛𓉐𓏤
𓇋𓋴𓏏
𓅓1𓎔
𓋴𓅡◳𓏤𓄿1𓆱:𓏏*𓏤
𓆷𓆷𓏏𓆱:𓏏*𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁷𓏤
𓏭:𓂋2𓏤𓉐𓏤1
𓆑
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁹:𓂋*𓏭
𓈖2
:
𓆑
𓎔:**𓏏𓏏**𓏤𓏰:𓊖1
𓎛𓈖:𓂝
𓏏:𓄿
𓍸𓏛1
𓏴@
𓈖:𓄿
𓅓1𓐍:𓏭𓃭𓉐𓏤1𓏪1
[𓈖:𓏏*𓏭1]
𓀨𓉐𓏤1
𓁷𓏤
𓏭:𓂋2𓏤𓉐𓏤1
𓋴𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁹:𓂋*𓏭
𓈖2
:
𓆑
{.}
𓎔:**𓏏𓏏**𓏤𓏰:𓊖1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓉐𓏤𓊨𓏰:𓇳1𓅆𓇩𓏏:𓊗𓅆@𓏤𓏰:𓊖1
𓁷𓏤
𓅯𓄿
𓂝:𓏏𓉐𓏤
𓇔[𓏤𓏰:𓊖1
𓐍:𓆑𓍘𓇋2𓄑:𓏛1𓉐𓏤𓏏]
|7
𓊨𓏰:𓇳1𓅆
𓇩𓏏:𓊗𓅆@
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛
𓇋𓀁1𓁹:𓂋*𓏭
𓄖:𓂻
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓍸𓏛1
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓊃:𓈞𓁐2𓏏:𓆇
𓏏:𓄿𓂞𓏲2𓄤𓏭:𓏛𓅆𓇋1𓍃𓅓𓏭:𓏛𓅆𓆸
𓅬1:**𓏏𓏏**
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓏏
𓅪𓏏
𓀔
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓈖:𓂋:𓈖𓀁°
𓈖:𓏏*𓏭1
𓎟:𓏏1
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓇋𓋴𓏏𓏏
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅬◳𓀀1
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅯𓄿
𓎼𓅓1𓄛2
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅃𓅆𓐩𓍘𓇋4𓆑:𓏭𓀀3
𓈖:𓏏*𓏭1
𓆓:𓂧
𓈖2
:
𓆑
𓎼𓅡◳𓏤𓃭𓀀3
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
. . . .
𓈖:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓀀3𓏪1
𓅨:𓏥𓏪1
𓀔
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓈖:𓄿
𓌢𓀀3𓏪1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓏏:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓍸𓏛1
𓊪1:𓈙𓇋𓇋𓏲𓏴:𓂡1
𓈖:𓏏*𓏭1
[𓏌:𓈖𓉐𓏤]
|8
𓈖:𓏏*𓏭1
𓎟:𓏏1
𓇋𓀁1𓁹:𓂋*𓏭
𓄖:𓂻
𓇋𓀁𓂋:𓏥𓏲
𓍸𓏛1
𓈖:𓂋:𓈖𓀁°
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓏏*𓏭1
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓎟:𓏏1
𓂋1𓁹:𓂋*𓏭
𓇋𓇋𓏲
𓈖2:𓈖:𓏲*𓏥
𓏞𓍼:𓏤
𓍸𓏛1
𓇋𓀁𓂋:𓊃𓋴𓏏
𓏏:𓈖
𓏺:𓏏
𓍸𓏛1
𓏴@
𓂋1
𓋴𓀀
𓏺
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓈖:𓏥
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓊗:𓏻1
{
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓊗:𓏻1
}⸣
𓅯𓄿
𓋴𓋴𓏰:𓇳1𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓃹:𓈖
𓅓1𓏲:𓏏
𓇋𓇋𓏲
𓏏:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓎡:𓏏
𓍸𓏛1
𓏴@
𓇋𓏲𓁹:𓂋*𓏭
𓄖:𓂻
𓂋1𓁷𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓍸𓏛1
𓈖:𓂋:𓈖𓀁°⸣ [. . .]
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
⸣ ⸢
𓈖:𓏏*𓏭1
𓏌:𓈖𓉐𓏤 𓈖:𓏏*𓏭1 𓎟:𓏏1 𓂋1𓁹:𓂋*𓏭 𓈖:𓀀°
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅯𓄿
𓎼𓅓1𓄛2
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅃𓅆⸣[𓐩𓍘𓇋4𓆑:𓏭𓀀3
]
|9
𓈖:𓏏*𓏭1
𓆓:𓂧
𓈖2
:
𓆑
𓎼𓅡◳𓏤𓃭𓀀3
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓂋1
𓋴𓀀
𓏻
𓈖:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓀀3𓏪1
𓅨:𓏥𓏪1
𓀔
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓈖:𓄿
𓌢𓀀3𓏪1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓏞𓍼:𓏤
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓋴𓏏@
𓅯𓄿
𓋴𓋴𓏰:𓇳1𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓉔1𓇋𓇋𓏲〈𓈖:𓏌*𓏲〉𓀀3𓏪1{𓏪1}
𓇔𓏤𓏰:𓊖1
𓋀𓏤𓏰:𓊖1
𓈖:𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1𓏪1
𓏴:𓂡𓍘1𓎟:𓏏1𓆑:𓏭1𓀀3
𓅬◳𓀀1
[𓅯𓄿]𓂞𓏲𓇍1𓅓2𓊵:𓏏1𓅆
𓈖:𓏏*𓏭1
𓌨:𓂋𓏭:𓏛
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑4
𓀔:𓏥𓍘1𓏪1{𓏪1}
𓎔:**𓏏𓏏**𓏤𓏰:𓊖1
𓐍:𓆑𓍘𓇋2𓄑:𓏛1𓉐𓏤𓏏
𓊨𓏰:𓇳1𓅆
𓇩𓏏:𓊗𓅆@
𓅯𓄿
𓊹𓅆
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛
𓂋1
𓅯𓄿
𓅓𓇋𓇋𓏲[𓏏1]⸢𓂻
𓃛𓍯𓏏𓂻
𓏪1
𓋁𓃀1𓏤𓏰:𓊖1
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1
𓊪:𓏭𓂞:𓏏4𓀀3
𓈖:𓏏*𓏭1
𓌨:𓂋𓏭:𓏛
𓎡:𓏏 𓄡:𓏏*𓏤𓏏
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓅓1𓏲:𓏏𓏏:𓈖:𓏥
𓏏:𓄿
𓍸𓏛1
𓏴@
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1
𓈖:𓄿
𓌶:𓂝2𓆄𓉐𓏤1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓆼𓇋𓏲𓂷:𓂡𓌙1𓏪1
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓉔1𓇋𓇋𓏲⸣〈𓈖:𓏌*𓏲〉⸢𓀀3𓏪1{𓏪1}
⸣ [𓏞𓍼:𓏤 𓇯]
|10
𓄡:𓏏*𓏤
𓅯𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1
𓏞𓍼:𓏤
𓇯
𓅓1'𓈖:𓏥𓂜:𓅪
𓅓1𓏲:𓏏
𓇋𓇋𓏲
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁1
𓎟:𓏏1
𓅯𓄿
𓇾:𓏤@
𓇋𓏲𓁹:𓂋*𓏭
𓏏:𓈖:𓏥
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓋴𓏏
𓂷:𓂡1
𓅯𓄿
𓏰:𓇳1𓏤
𓂋1𓇯
𓅯𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓆑
𓇍1𓇋1𓂻
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓂋𓌥𓏲𓏭:𓏛
𓋴𓏏
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓇋𓇋𓏲
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏4
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓆑
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓌡:𓂝*𓏤3
𓉔𓏰:𓇳1𓏤
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓉔𓏰:𓇳1𓏤
𓏾
𓈖
𓇹:𓇼:𓇳
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓆑
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓍃𓅓𓏭:𓏛
𓂞:𓏏4
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓆑
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓅯𓄿
𓉔𓇳𓏤
𓏾
𓈖:𓏏*𓏭1 𓇯
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏4
𓏏:𓈖:𓏥
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓆾
𓂋1
𓋴'𓏏𓏏𓃭𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓂭{𓌉𓋞:𓈒*𓏥}𓆾𓆽
𓂋1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓆾
𓂽
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁹:𓂋*𓏭
𓎡𓃭𓎡𓃭'𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓎆
𓈔𓏤
𓎇𓏽1
𓐪𓏏:𓊌
𓏻
𓏌:𓈖𓉐𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓏾
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓅯𓄿
𓉔𓇳𓏤
𓏾
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
[𓂋1𓁷𓏤 𓏏:𓈖:𓏥]
|11
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪1
𓏲:𓏏𓏤𓏏:𓈖:𓏥
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓇋𓇋𓏲
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓂞:𓏏4
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓈖:𓄿
𓂋:𓍿𓀀𓏪𓏪1
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁1
𓏪
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪1
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓇋𓇋𓏲
𓂽
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏴:𓂡𓍘1
𓂜:𓅪
𓏠:𓈖1𓏌𓏲𓍖:𓏛
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓁹:𓂋*𓏭
𓏏:𓈖:𓏥
𓅯𓄿
𓏞𓍼:𓏤
𓍸𓏛1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓏲:𓏏𓏤𓏏:𓈖:𓏥
𓍯𓄿1𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓂋1𓁷𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓍸𓏛1
𓏴@
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1
𓈖:𓄿
𓌶:𓂝2𓆄𓉐𓏤1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓂋1𓁹:𓂋*𓏭
𓈖:𓀀°
𓅯𓄿
𓋴𓀀
𓏻
𓈖:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓀀3𓏪1
𓅨:𓏥𓏪1
𓀔
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓏞𓍼:𓏤
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓋴𓏏
𓅯𓄿
𓋴𓋴𓏰:𓇳1𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓂷:𓂡1
𓅯𓄿
𓏰:𓇳1𓏤
𓂋1𓇯
𓏲:𓏏𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓂋1
𓅯𓄿
𓋴𓀀
𓏻
𓈖:𓄿𓇋𓇋
𓌢𓀀3⸣[𓏪1
] ⸢
𓅨:𓏥𓏪1
𓀔
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓄿
𓌢𓀀3𓏪1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓏏:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓍸𓏛1
𓊪1:𓈙𓇋𓇋𓏲𓏴:𓂡1
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1
𓈖:𓄿
𓌶:𓂝2𓆄𓉐𓏤1⸣[𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1 𓇯]
|12
𓏏:𓈖
𓏺:𓏏
𓍸𓏛1
𓏴@
𓂋1
𓋴𓀀
𓏺
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪1
𓂋1
𓋴𓀀
𓏻
𓎛2𓈖:𓂝1
𓈖:𓄿
𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓏪1
𓈖:𓄿
𓈔𓏤𓈒:𓏥2𓏪1
𓈖:𓄿
𓍱2𓏪1
𓈖:𓄿
𓎼𓃭𓏤𓎼𓃭𓏤 . . 𓏪1
𓈖:𓄿
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏲𓏭:𓏛𓏪1
⸢𓃭⸣𓊢𓂝:𓂻𓉐𓏤1
𓎟:𓏏1
𓈖:𓄿
𓉻1:𓂝𓇋𓏲𓄛2𓀐𓏪1
𓈖:𓄿
𓇋𓎛𓃒𓄛1𓏪1
𓈖:𓄿
𓁶𓏤1:𓈖1𓊑1𓇋𓏲𓄛1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓇋𓋴𓏏𓏏
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓅯𓄿
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓅐𓏏:𓆇
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓏏:𓈖
𓏺:𓏏
𓍸𓏛1
{𓏴}
𓊪1:𓈙𓇋𓇋𓏲𓏴:𓂡1
𓂋1
𓋴𓀀
𓏺
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪1
𓂋1𓁹:𓂋*𓏭
𓇋𓇋𓏲
𓈖2:𓈖:𓏲*𓏥
𓏞𓍼:𓏤
𓍸𓏛1
𓇋𓀁𓂋:𓏥𓏲
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓊗:𓏻1
{
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓊗:𓏻1
} ⸢
𓅯𓄿
𓋴𓋴𓏰:𓇳1𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓂷:𓂡1 𓅯𓄿 𓏰:𓇳1𓏤 𓂋1𓇯 𓇋𓏲 𓇋𓇋𓏲
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓏏:𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓈖:𓏥
𓍸𓏛1
𓏴@
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1
𓈖:𓄿
𓌶:𓂝2𓆄𓉐𓏤1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓂷:𓂡1
⸣ [𓅯𓄿 𓏰:𓇳1𓏤 𓂋1𓇯]
|13
𓇋𓏲
𓆅1𓏲1𓏲1𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓀀3𓍘1
𓂋:𓍿𓀀𓏪
⸢𓉐𓏤𓊨𓏰:𓇳1𓅆𓇩𓏏:𓊗𓅆@𓏤𓏰:𓊖1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓁷𓏤
𓈖:𓄿
𓈖:**𓋴𓆰:𓈖𓏪**𓏪
𓏠:𓈖1𓈖:𓄤𓏭:𓏛𓅆𓏤𓏰:𓊖1
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅯𓄿
𓎼𓅓1𓄛2
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓎛2𓈖:𓂝1
𓈖𓇑𓇑
𓅃𓅆𓐩𓍘𓇋4𓆑:𓏭𓀀3
𓈖:𓏏*𓏭1
𓆓:𓂧
𓈖2
:
𓆑
𓎼𓅡◳𓏤𓃭𓀀3
𓅬◳𓀀1
𓅃𓅆𓌳1:**𓂂𓂂**𓅆@
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓌢
𓂋1
𓋴𓀀
𓏻
𓅐𓏏:𓆇
𓏪1
𓏏:𓄿
𓀔𓏏
𓈖2:
𓊨
𓈖:𓄿
𓌢𓀀3
𓅨:𓏥𓏪1
𓀔
𓇋1𓏏:𓆑𓅆𓍘1
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓄿
𓌢𓀀3𓏪1
𓏏:𓄿
𓅐𓏏:𓆇
𓅯𓄿
𓋴𓀀
𓏻
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓆓:𓂧
𓇋𓀁1𓁹:𓂋*𓏭𓇋𓇋𓏲
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁1 𓎟:𓏏1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓄂:𓏏*𓏤𓄣𓏤𓄹:𓏭
𓈖:𓏥
𓅓1𓂸:𓏏𓂭𓂭𓏭:𓏛𓏪1
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪1
𓇋𓏲1
𓈖:𓏥
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓈖:𓏥
𓌢𓀀3
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓄿
𓏞𓍼:𓏤
𓍸𓏛1
𓂋1𓁹:𓂋*𓏭 𓆑
𓈖:𓈖:𓏥
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓊗:𓏻1
𓂋:𓍿𓀀𓏪
𓊗:𓏻1
𓅯𓄿
𓋴𓋴𓏰:𓇳1𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓎛𓈖:𓂝
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓉔𓊪1𓏭:𓏛𓏪1
𓇋𓏲
𓆑
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓈖:𓏥
[𓅯𓄿 𓏞𓍼:𓏤 𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻]
|14
𓂋1𓁹:𓂋*𓏭
𓈖:𓏥
𓈖2
:
𓆑
𓅯𓄿
𓋴𓋴𓏰:𓇳1𓏤
𓉔𓇳𓏤
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓎛𓈖:𓂝
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓉔𓊪1𓏭:𓏛
𓏲:𓏏𓏤𓈖:𓏥
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓏏:𓄿
𓍸𓏛1
𓏴@
𓅯𓄿
𓂝:𓂝𓏤𓉐𓏤1
𓈖:𓄿
𓌶:𓂝2𓆄𓉐𓏤1𓏪1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓆼𓇋𓏲𓂷:𓂡𓌙1𓏪1
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥
𓉔1𓇋𓏲〈𓈖:𓏌*𓏲〉𓀀3𓏪1{𓏪1}
𓏞𓍼:𓏤
𓇯
𓄡:𓏏*𓏤
𓅯𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1
𓏞𓍼:𓏤
𓇯
𓅓1𓏲:𓏏𓏏:𓈖:𓏥
𓋴𓏏𓏏𓏏:𓏥
𓅓1'𓈖:𓏥𓂜:𓅪
𓅓1𓏲:𓏏
𓈖:𓏥
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁1
𓎟:𓏏1
𓅯𓄿
𓇾:𓏤@
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓋴𓏏
𓂷:𓂡1
𓅯𓄿
𓏰:𓇳1𓏤
𓂋1𓇯
𓅯𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓆑
𓇍1𓇋1𓂻
𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓂋𓌥𓏲𓏭:𓏛
𓏪1
𓈖:𓂋:𓈖𓀁
𓈖:𓏥
𓇋𓏲1
𓈖:𓏥
𓂞:𓏏4
𓍯𓇋𓇋𓏲𓈐:𓂻
𓆑
𓂋1𓁷𓏤
𓏏:𓈖:𓏥
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏴:𓂡𓍘1
𓂜:𓅪
𓏠:𓈖1𓏌𓏲𓍖:𓏛
𓏞𓍼:𓏤
𓏴:𓂡𓍘𓇋4𓆑3𓂋:𓏥𓏲𓀀3
𓅃𓅆𓐩𓍘𓇋4𓆑:𓏭𓀀3
(1) ḥsb.t [2.t] ꜣbd-3 pr.t sw-18 (n) nꜣ pr-ꜥꜣ.w Glꜣwptrꜣ ⸢ỉrm⸣ Ptwlmys pꜣ nṯr mri̯-mw.t ntỉ lk ḥb n wꜥb (n) ꜣlgsꜣndrs ỉrm nꜣ nṯr.w ntỉ lk ḥb ỉrm nꜣ nṯr.w sn.w ỉrm nꜣ nṯr.w mnḫ.w ỉrm nꜣ nṯr.w mri̯-ỉṱ⸗w ỉrm nꜣ nṯr.w ntỉ pri̯ ⸢ỉrm pꜣ⸣ nṯr tny ỉṱ⸗f ỉrm pꜣ nṯr mri̯ mw.t ỉrm pꜣ nṯr mnḥ ⸢mri̯ ỉṱ⸗f⸣ ỉrm nꜣ nṯr.w ⸢mnḫ⸣ ỉrm nꜣ nṯr.w mri̯ mw.t ntỉ lk ḥb Ptwlmys ⸢pꜣ⸣ nṯr mri̯ mw.t ntỉ lk ḥb ꜣyrw-pwlꜣ (n) ꜣs.t-ꜥꜣ.t-Ỉn.nw.t mw.t-nṯr Ḳrꜣtwtrs sꜣ Ḳrꜣtwtrs ỉw ꜣrꜣtynꜣ sꜣ.t Ṱwtrs fy-ḳlm (n) tꜣ pr-ꜥꜣ.t Gl⸢w⸣pt⸢r⸣ꜣ tꜣ mri̯ mw.t ntỉ lk ḥb tꜣ mri̯ hp tꜣ nb(.t) ⸢ḳn⸣ ỉw (3) Ḳrꜣtꜣꜣ ⸢sꜣ.t Ṱw⸣trs fy-šp-ḳny m-bꜣḥ Bꜣrnygꜣ tꜣ mnḫ.t ỉw Ṱwtrys sꜣ.t Ṱwtrs fy-ỉn.nw (n) tꜣ pr-ꜥꜣ.t Glwptrꜣ tꜣ mri̯ mw.t ntỉ lk ḥꜣb ⸢tꜣ mri̯ hp⸣ tꜣ nb(.t)-kn ỉw Dynsyꜣ sꜣ.t Dyn⸢sys⸣ fy-tnꜣ-nb m-bꜣḥ ꜣrsnꜣ tꜣ mri̯ sn ỉw Mnwꜣms⸢y⸣mꜣ sꜣ.t Nygnr n wꜥb(.t) tꜣ pr-ꜥꜣ.t Glwptr⸢ꜣ tꜣ⸣ mri̯ mw.t ntỉ lk ḥb tꜣ mri̯ hb tꜣ nb(.t) ḳn ỉw ꜣrtmꜣ sꜣ.t Slwḳs n wꜥb(.t) (n) ꜣrsnꜣ mri̯ ỉṱ⸗s
ḏd šwṱ rmṯ (n) Pr-Wsỉr-⸢(n)-Rʾ-ỉs.t ntỉ ḥr nꜣ sḥn.w⸣ (n) Mn-nfr Ḏd-⸢ḥr sꜣ Ḥr-mꜣꜣ⸣ mw.t⸗f Ḥr-ꜥnḫ
n šwṱ rmṯ (n) Pr-Wsỉr-⸢Rʾ-ỉs.t⸣ (5) ntỉ ḥr nꜣ sḥn.w (n) ⸢Mn-nfr⸣ Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f(?) sꜣ Ḥr mw.t⸗f Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm pꜣ šrỉ ꜥꜣ (n) tꜣy⸗(ỉ) sn.t ⸢ḫm.t⸣ šrỉ-ỉṱ
ḏi̯⸗y n⸗k ỉrm mỉ-nn Ḥr-m-h̭y sꜣ Ḥr-m-h̭y ỉrm mỉ-nn Pꜣ-šrỉ-Ḫnsw sꜣ Ḥr-m-h̭y r sỉ 2 nꜣy⸗k sn.w šrỉ-mw.t nꜣ ẖrd.w (n) ⸢tꜣy⸗(ỉ) sn⸣ ḫm.t mw.t⸗w Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm r sỉ 2 (r)-bnr⸗k r sỉ 3 m-tw⸗k tꜣ dnỉ.t 1/4 (n) pꜣ ꜥwỉ n šwṱ Ḥr-mꜣꜣ sꜣ Ḏd-ḥr mw.t⸗f Ta-Ḥp pꜣy⸗(ỉ) ỉṱ ⸢pꜣ ỉṱ⸣ (6) (n) tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḳd ỉw⸗f ḥbs ỉw⸗f mḥ sbꜣ ššt ntỉ ỉri̯ mḥ-ꜥ-nṯr 40 (n) ⸢pꜣ⸣ rsỉ r pꜣ mḥt ḥr-ẖ.t mḥ-ꜥ-nṯr 13 (n) pꜣ ỉmnt r pꜣ ỉꜣbt ḥnꜥ tꜣ dnỉ.t 1/4 (n) tꜣ ḥw.t-nṱꜣ.t ntỉ ḳd ỉw⸗s ḥbs ỉw⸗s mḥ sbꜣ ššt ntỉ ḥr-rʾ⸗f ntỉ ỉri̯ n⸗f mḥt ḥnꜥ tꜣ dnỉ.t 1/4 (n) nꜣ mh̭r⸢.w⸣ [ntỉ] ḳd ḥr-rʾ⸗s ntỉ ỉri̯ n⸗f mḥt ntỉ (n) Pr-Wsỉr-(n)-Rʾ-ỉs.t ḥr pꜣ ⸢ꜥt⸣ rsỉ [(n) ḫfṱḥ.t] (7) (n) Wsỉr-(n)-Rʾ-ỉs.t pꜣ ⸢nṯr ꜥꜣ⸣ ⸢ỉ:ỉri̯⸣ pḥ r-ḥr⸗tn (n) dnỉ.t (n)-rn sḥm.t Tꜣ-di̯-Nfr-Ỉtm sꜣ.t Ḥr-mꜣꜣ tꜣy⸗tn mw.t tꜣy⸗(ỉ) sn.t ḫm.t šrỉ-ỉṱ (n)-rn ntỉ nb ntỉ.ỉw ỉw⸗st Ḥr-mꜣꜣ sꜣ Ḏd-ḥr pꜣy⸗(ỉ) ỉṱ pꜣ ỉṱ (n) tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḥrỉ ntỉ.ỉw wn m-tw Ḏd-ḥr pꜣ ⸢gm sꜣ⸣ Ḥr-mꜣꜣ ỉrm ⸢Ḥr-nḏ⸣-ỉṱ⸗f ntỉ ḏd n⸗f Gbr ⸢sꜣ Ḥr-mꜣꜣ . . . . nꜣy⸗(ỉ) sn.w ḫm.w šrỉ-ỉṱ nꜣ sn.w (n) tꜣy⸗tn mw.t tꜣy⸗w dnỉ.t-pšy ntỉ [ẖn] (8) ntỉ nb ỉ:ỉri̯ pḥ r.r⸗w (n) dnỉ.t (n)-rn (n) Ḥr-mꜣꜣ pꜣy⸗(ỉ) ỉṱ pꜣy⸗w ỉṱ pꜣ ỉṱ (n) tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḥrỉ ntỉ ẖn ntỉ nb r:ỉri̯⸗y n.n⸗w sẖꜣ-dnỉ.t r.r⸗s tn wꜥ.t dnỉ.t 1/4 r sỉ 1 n.ỉm⸗n rmṯ sp-2 {rmṯ sp-2} pꜣ ssw-hrw ntỉ ḥrỉ ntỉ.ỉw wn m-tw⸗y tꜣy⸗w k.t dnỉ.t 1/4 ỉ:ỉri̯ pḥ ⸢r-ḥr⸗y (n) dnỉ.t (n)-rn⸣ (n) [. . .] ⸢Ḥr-mꜣꜣ⸣ pꜣy⸗(ỉ) ỉṱ pꜣy⸗w ỉṱ pꜣ ỉṱ (n) ⸢tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḥrỉ⸣ ⸢ntỉ ẖn ntỉ nb r:ỉri̯ n⸗ỉ Ḏd-ḥr⸣ pꜣ gm sꜣ Ḥr-mꜣꜣ ỉrm ⸢Ḥr⸣-[nḏ-ỉṱ⸗f] (9) ntỉ ḏd n⸗f ⸢Gbr sꜣ Ḥr⸣-mꜣꜣ r sỉ 2 nꜣy⸗ỉ sn.w ḫm.w šrỉ-ỉṱ nꜣ sn.w (n) tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḥrỉ sẖꜣ-wꜣy m-sꜣ⸗s n pꜣ ssw-hrw ntỉ ḥrỉ
nꜣy⸗w hyn.w rsỉ ỉmnt nꜣ ꜥwỉ.w (n) Nḫṱ-nb⸗f sꜣ [Pꜣ]-di̯-Ỉyi̯-m-ḥtp ntỉ ẖr nꜣy⸗f ẖrd.w mḥt ḫfṱḥ (n) Wsỉr-(n)-Rʾ-ỉs.t ⸢pꜣ nṯr ꜥꜣ⸣ r pꜣ myt ỉwt⸗w ỉꜣbt pꜣ ꜥwỉ Pa-ḏi̯.t ntỉ ⸢ẖr k.t-ẖ.t rmṯ⸣
mtw⸗tn tꜣ dnỉ.t 1/4 (n) pꜣ ꜥwỉ nꜣ mꜣꜥ ntỉ ḥrỉ ntỉ.ỉw nꜣy⸗w ḫꜣe.w nꜣy⸗w h⸢yn.w⸣ [sẖꜣ ḥrỉ] (10) (r)-ẖ.t pꜣ ntỉ sẖꜣ ḥrỉ ⸢mn⸣ m-tw⸗y md.t nb (n) pꜣ tꜣ ỉ:ỉr⸗tn (n)-rn⸗s (n)-ṯꜣi̯ pꜣ hrw r-ḥrỉ pꜣ ntỉ.ỉw⸗f (r) ỉyi̯ r-ḥr⸗tn r-ḏbꜣ⸗s (n)-rn⸗y ỉw⸗y (r) ḏi̯.t wꜣy⸗f r-ḥr⸗tn wꜥ hrw ẖn hrw 5 n ꜣbd (n)-rn⸗f ỉw⸗y tm ḏi̯.t wꜣy⸗f r-ḥr⸗tn ẖn pꜣ hrw ⸢5 ntỉ ḥrỉ⸣ ỉw⸗y ḏi̯.t (n)⸗tn ḥḏ 3'000 r sttr 15'000 r ḥḏ 3'000 ꜥn ⸢ntỉ ỉri̯ krkr⸣ 10 (n) ḥmt 24 (r) ḳd.t 2 ẖn hrw 5 m-sꜣ pꜣ hrw 5 ntỉ hrỉ ỉw⸗y wꜣy [r-ḥr⸗tn] (11) n.ỉm⸗w tw⸗tn m-sꜣ⸢⸗y (r) wꜣy⸣ (r)-ḥr⸗tn (r) ḏi̯.t wꜣy nꜣ rmṯ.w (n)-rn⸗w r-ḥr⸗tn n.ỉm⸗w (n)-rn⸗y ꜥn (n) ⸢ḥṯr.ṱ ỉwtỉ mn⸣ ỉw⸗y (r) ỉri̯ (n)⸗tn pꜣ sẖꜣ-dnỉ.t ntỉ ḥrỉ tw⸗tn wꜣy r-ḥr⸗y (n) tꜣy⸗(ỉ) dnỉ.t 1/4 (n) pꜣ ꜥwỉ nꜣ mꜣꜥ.w ntỉ ḥrỉ r:ỉri̯ n⸗ỉ pꜣ sỉ 2 nꜣy⸗(ỉ) sn.w ḫm.w šrỉ-ỉṱ ⸢sẖꜣ-wꜣy⸣ m-sꜣ⸗s pꜣ ssw-hrw ntỉ hrỉ (n)-ṯꜣi̯ pꜣ hrw r-ḥrỉ tw⸗tn r pꜣ sỉ ⸢2 nꜣy⸗(ỉ) sn⸣[.w] ⸢ḫm.w⸣ šrỉ-mw.t nꜣ sn.w (n) tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḥrỉ tꜣy⸗w dnỉ.t-pšy (n) pꜣ ꜥwỉ ⸢nꜣ mꜣꜥ.w⸣ [ntỉ ḥrỉ] (12) tn wꜥ.t dnỉ.t 1/4 ⸢r sỉ 1 n.ỉm⸗w r⸣ pꜣ sỉ 2 ḥnꜥ nꜣ ḥḏ.w nꜣ ḥmt.w nꜣ ḥbs.w nꜣ glgl.w nꜣ ⸢nkt.w⸣ (n) rỉ.t nb nꜣ ỉꜥꜣ.w nꜣ ỉḥ.w nꜣ tp-n-ỉꜣw.t ntỉ.ỉw ỉw⸗st Ḥr-mꜣꜣ pꜣy⸗(ỉ) ỉṱ pꜣy⸗w ỉṱ pꜣ ỉṱ (n) tꜣy⸗tn mw.t ntỉ ḥrỉ tn wꜥ.t dnỉ.t-pšy r sỉ 1 n.ỉm⸗w ⸢r:ỉri̯⸣⸗y n.n⸗w sẖꜣ-dnỉ.t r.r⸗w rmṯ sp-2 {rmṯ sp-2} ⸢pꜣ ssw-hrw ntỉ ḥrỉ (n)-ṯꜣi̯(?) pꜣ(?) hrw(?) r-ḥrỉ(?) ỉw⸗y⸣ wꜣy r-ḥr⸗tn (n) tꜣy⸗tn ⸢dnỉ.t 1/4 pꜣ ꜥwỉ⸣ nꜣ mꜣꜥ ntỉ ḥrỉ ⸢(n)-ṯꜣi̯⸣ [pꜣ hrw r-ḥrỉ]
(13) ỉw šwṱ rmṯ (n) ⸢Pr-Wsỉr⸣-(n)-Rʾ-ỉs.t ntỉ ḥr nꜣ sḥn.w (n) Mn-nfr Ḏd-ḥr pꜣ gm sꜣ Ḥr-mꜣꜣ ⸢ḥnꜥ⸣ mỉ-nn Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f ntỉ ḏd n⸗f Gbr sꜣ Ḥr-mꜣꜣ pꜣy⸗f sn Ḏd-ḥr pꜣ gm sꜣ Ḥr-mꜣꜣ ⸢ḥnꜥ⸣ mỉ-nn Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f ntỉ ḏd n⸗f Gbr sꜣ Ḥr-mꜣꜣ pꜣy⸗f sn r sỉ 2 mw.t⸗w Tꜣ-šrỉ.t-ꜣs.t nꜣ sn ḫm.w šrỉ-ỉṱ (n) Ḏd-ḥr ntỉ ḥrỉ nꜣ sn.w tꜣ mw.t (n) pꜣ sỉ 2 ntỉ ḥrỉ ḏd ⸢ỉ:ỉry md.t nb⸣ ntỉ ḥrỉ ḥꜣ.tỉ⸗n mtỉ n.ỉm⸗w ỉw⸗n m-sꜣ Ḏd-ḥr ⸢pꜣy⸗n sn ꜥꜣ ntỉ ḥrỉ (n) nꜣ sẖꜣ-dnỉ.t r:ỉri̯⸗f n⸗n⸣ rmṯ sp-2 {rmṯ sp-2} pꜣ ssw-hrw ntỉ ḥrỉ ḥnꜥ nꜣy⸗w hp.w ỉw⸗f m-sꜣ⸗n [(n) pꜣ sẖꜣ-wꜣy] (14) r:ỉri̯⸗n n⸗f pꜣ ssw-⸢hrw ntỉ ḥrỉ ḥnꜥ⸣ pꜣy⸗f hp tw⸗n wꜣy r-ḥr⸗tn (r) tꜣ dnỉ.t 1/4 (n) pꜣ ꜥwỉ nꜣ mꜣꜥ ntỉ ḥrỉ ntỉ.ỉw nꜣy⸗w ḫꜣe.w nꜣy⸗w hyn.w sẖꜣ ḥrỉ (r)-ẖ.t pꜣ ntỉ sẖꜣ ḥrỉ mtw⸗tn s.t mn m-tw⸗n ⸢md.t⸣ nb (n) pꜣ tꜣ ỉ:ỉr⸗tn (n)-rn⸗s (n)-ṯꜣi̯ pꜣ hrw r-ḥrỉ pꜣ ntỉ.ỉw⸗f ỉyi̯ (r)-ḥr⸗tn (r)-ḏbꜣ⸗w (n)-⸢rn⸣⸗n ⸢ỉw⸗n ḏi̯.t wꜣy⸗f⸣ r-ḥr⸗tn ⸢ḥtr.ṱ ỉwtỉ mn⸣
sẖꜣ Nḫṱ⸗f-r.r⸗w (sꜣ) Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f(?)
(1) Regierungsjahr [2], Monat 3 der pr.t-Jahreszeit, Tag 18 der Könige Kleopatra III. ⸢und⸣ Ptolemaios IX. Theos Philometor Soter (und) des Priesters des Alexanders und der Theoi Soteres (Ptolemaios I und Berenike I) und der Theoi Adelphoi (Ptolemaios II und Arsinoe II) und der Theoi Euergetai (Ptolemaios III und Berenike II) und der Theoi Philopatores (Ptolemaios IV und Arsinoe III) und der Theoi Epiphaneis (Ptolemaios V und Kleopatra I) ⸢und des⸣ Theos (Ptolemaios) Eupator und des Theos Philometor (Ptolemaios VI) und des Theos Neos Philopator (Ptolemaios VII) und der Theoi Euergetai (Ptolemaios VIII und Kleopatra II) und der Theoi Philometores Soteres (Ptolemaios IX, Kleopatra II(?) und Kleopatra III) (sowie) des Ptolemaios IX Theos Philometor Soter, (und) des ἱερὸς πῶλος der Großen Isis-Nut, der Gottesmutter, (namens) Krateros, Sohn des Krateros, als Artemo, Tochter des Theodoros, στεφανηφόρος der Königin Kleopatra III Philometor Soteira Dikaiosyne Nikephoros war, als (3) Krateia, Tochter des Theodoros, ἀθλοφόρος vor Berenike II Euergetes war, als Theodoris, Tochter des Theodoros, φωσφόρος der Königin Kleopatra III Philometor Soteira Dikaiosyne Nikephoros war, als Dionysia, Tochter des Dionysios, κανηφόρος vor Arsinoë II Philadelphos war, als Mnemosyne, Tochter des Nikanor, Priesterin der Königin Kleopatra III Philometor Soteira Dikaiosyne Nikephoros war und als Artemo, Tochter des Seleukos, Priesterin der Arsinoë III Philopator war.
Es sprach der Händler und Mann des Osireions von Rʾ-ỉs.t, welches sich auf den sḥn.w von Memphis befindet, Teos, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ und der Haynchis,
zum Händler und Mann des Osireions von Rʾ-ỉs.t, (5) welches sich auf den sḥn.w von Memphis befindet, Harendotes, Sohn des Horos und der Tetenephtimis, dem ältesten Sohn meiner jüngeren Schwester desselben Vaters:
Ich habe gegeben dir sowie dem gleichbetitelten Harmachis, Sohn des Harmachis, und dem gleichbetitelten Psenchonsis, Sohn des Harmachis, - macht 2 Mann - deinen Brüdern derselben Mutter, den Kindern meiner jüngeren Schwester, ihre Mutter ist (also) Tetenephtimis, - macht 2 Mann ohne dich und 3 Mann mit dir -, den Viertelanteil am Haus des Händlers Ḥr-mꜣꜣ, Sohn des Teos und der Taapis, meines Vaters, des Vaters (6) eurer Mutter, das mit Dach gebaut und mit Türen und Fenstern versehen ist und das 40 Gottesellen von Süden nach Norden auf 13 Gottesellen von Westen nach Osten groß ist, sowie den Viertelanteil an der Mühle(?), die mit Dach gebaut und mit Türen und Fenstern versehen ist und sich nördlich neben ihm befindet, sowie den Viertelanteil an den Magazinen, [welche] an ihrem Eingang gebaut sind und sich nördlich von ihm befinden, welche im Osireion von Rʾ-ỉs.t auf der südlichen Seite [des Dromos] (7) des Osiris von Rʾ-ỉs.t, des großen Gottes, liegen, die euch als (Erb)anteil zugekommen sind im Namen der Frau Tetenephtimis, Tochter des Ḥr-mꜣꜣ, eurer Mutter, meiner jüngeren Schwester desselben Vaters, (und damit) im Namen von allem, was Ḥr-mꜣꜣ, Sohn des Teos, gehörte, meinem Vater, dem Vater eurer oben genannten Mutter, wovon Teepkamis, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ, und Harendotes, genannt Kabiris, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ, . . . . meinen jüngeren Brüdern desselben Vaters, den Brüdern eurer Mutter, ihr Hälfteanteil gehört, welcher [Bestandteil war von] (8) allem, was ihnen als (Erb)anteil zugekommen ist im Namen von Ḥr-mꜣꜣ, meinem Vater, ihrem Vater, der Vater eurer oben genannten Mutter, (und) welcher Bestandteil von allem war, worüber ich ihnen eine Teilungsschrift ausgestellt habe - je ein Viertel pro einer Person von uns - je Person am oben genannten Termin, wovon mir ihr anderer Viertelanteil gehört, welcher mir als (Erb)anteil zugekommen ist im Namen von [. . .] Ḥr-mꜣꜣ, meines Vaters, ihres Vaters, des Vaters eurer oben genannten Mutter, (und) welcher Bestandteil von allem war, worüber worüber mir Teepkamis, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ, und Harendotes, (9) genannt Kabiris, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ - macht 2 Mann -, meine jüngeren Brüder desselben Vaters, die Brüder eurer oben genannten Mutter, an dem oben genannten Termin eine Abstandsschrift ausgestellt haben.
Ihre Nachbarn: Süden und Westen: Die Häuser des Nechthenebis, Sohn des Petemouthes, welche seinen Kindern gehören. Norden: Dromos des Osiris von Rʾ-ỉs.t, des großen Gottes, indem der Weg zwischen ihnen ist. Osten: Das Haus des Pates, welches anderen Leuten gehört.
Euch gehört der Viertelanteil am Haus und den Stätten, die oben genannt sind, deren Maße und Grenznachbarn oben geschrieben sind (10) entsprechend dem, was oben geschrieben ist. Ich habe zukünftig keine Sache auf der Welt gegen euch in ihrem Namen von heute an. Wer ihretwegen gegen euch auftreten wird in meinem Namen, den werde ich sich von euch entfernen lassen an einem Tag innerhalb von fünf Tagen im nämlichen Monat. Falls ich nicht veranlasse, dass er sich von euch entfernt innerhalb der oben genannten fünf Tagen, dann werde ich euch 3'000 Silberdeben geben, macht 15'000 Stater, macht 3'000 Silberdeben wiederum, was 10 Talenten entspricht, in Bronze (im Verhältnis von) 24 (Obolen) auf 2 Kite, innerhalb von 5 Tagen nach den oben genannten 5 Tagen, wobei ich entfernt bin [von euch] (11) diesbezüglich. Ihr habt ebenso zwangweise und sofort einen Anspruch an mich (lit. 'ihr seid hinter mir') von euch fern zu sein und die nämlichen Menschen diesbezüglich in meinem Namen von euch fern sein zu lassen, wenn ich euch die oben genannte Teilungsschrift ausstellen werde. Ihr seid (ebenso) zukünftig fern von mir in Bezug auf meinen Viertelanteil am Haus und den Stätten, die oben genannt sind, worüber mir die beiden Männer, meine älteren Brüder väterlicherseits, an dem oben genannten Termin eine Abstandsschrift ausgestellt haben, von heute an. Ihr habt gegeben den beiden Männern, meinen jüngeren Brüdern derselben Mutter, den oben genannten Brüdern eurer Mutter, ihren Hälfteanteil am Haus und den Stätten, [die oben genannt sind], (12) je ein Viertelanteil pro einer Person von ihnen - macht 2 Mann -, sowie das Geld, das Kupfer, die Kleidung, das ??, aller Hausrat, die Esel, die Rinder und das Kleinvieh, was Ḥr-mꜣꜣ gehörte, meinem Vater, ihrem Vater, dem Vater eurer oben genannten Mutter, - je ein Hälfteanteil pro einer Person von ihnen -, worüber ich ihnen je Person eine Teilungsschrift ausgestellt habe am oben genannten Termin, von heute an zukünftig (?), indem ich [zukünftig] fern von euch bin in Bezug auf den Viertelanteil am Haus und den Stätten, welche oben genannt sind, von [heute an].
(13) Wobei der Händler und Mann des Osireions von Rʾ-ỉs.t, welches sich auf den sḥn.w von Memphis befindet, Teepkamis, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ, und der gleichbetitelte Harendotes, genannt Kabiris, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ, sein Bruder, Teepkamis, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ, und der gleichbetitelte Harendotes, genannt Kabiris, Sohn des Ḥr-mꜣꜣ - macht 2 Mann -, ihre Mutter ist Senesis, die jüngeren Brüder desselben Vaters vom oben genannten Teos, die Brüder der Mutter der beiden oben genannten Männern, sprachen: "Macht alles oben genannte! Unser Herz ist zufrieden damit. indem wir einen Anspruch haben an Teos, unseren oben genannten Bruder, in Bezug auf die Teilungsschriften, welche er uns je Person an dem oben genannten Termin ausgestellt hat, zusammen mit ihren Rechten, (und) indem er einen Anspruch hat an uns [in Bezug auf die Abstandsschrift] (14), welche wir ihm an dem oben genannten Termin ausgestellt haben, zusammen mit ihrem Recht. Wir sind fern von euch in Bezug auf den Viertelanteil am Haus und den Stätten, welche oben genannt sind, deren Maße und Grenznachbarn oben geschrieben sind entsprechend dem, was oben geschrieben ist. Euch gehören sie. Wir haben zukünftig nichts auf der Welt von euch zu fordern in ihrem Namen von heute an. Denjenigen, welcher deswegen in unserem Namen zu euch kommen wird, werden wir fern sein lassen von euch zwangweise und sofort."
Geschrieben von Nechthpheros, Sohn des Harendotes.
Zur Lesung cf. K.-Th. Zauzich, "Ein vieldiskutiertes Wort im Titel des Hieros Polos der Königin Kleopatra III", in: W. Clarysse et al., Egyptian Religion: The last thousands years (Studies Dedicated to the Memory of Jan Quaegebeur), Part I, Leuven 1998, S.745-750.
Hierbei handelt es sich hier um die demotische Entsprechung des griechischen ἱερὸς πῶλος Ἴσιδος μεγάλης μητρὸς θεῶν (vgl. P.W. Pestman, Chronologie Égyptienne d'après les textes démotiques, Leiden 1967, S. 151-152).
Zur Lesung vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 2.
Anstelle von 𓀋𓏤.
Lies ỉn.nw und nicht mnw. Vgl. hierzu P.W. Pestman, Chronologie Égyptienne d'après les textes démotiques, Leiden 1967, S. 152 Anm. c.
Ϲf. den Brinker/ Muhs/ Vleeming (2005), S. 112 und G. R. Hughes, "Are there Two Demotic Writings of šw?", in: MDAIK 14 (1956), S. 80-88.
Cf. hierzu C. J. Martin, Demotic Papyri from the Memphite Necropolis (Turnhout 2009), S. 51-52.
Vgl. P.W. Pestman, Recueil de Textes Démotiques et Bilingues II (Leiden 1977), S. 46 Anm. i und C. M. Martin, Demotic Papyri from the Memphite Necropolis (P. Dem. Memphis) (Turnhout 2009), S. 163 Anm. xi.
Vgl. www.trismegistos.org/name/233 und Demot. Namenbuch, S. 859 (s.v. 'Fragliches'). Ist Ḥr-mꜣỉ "Harmouis/ Horus (der) Löwe" (Demot. Namenbuch, S. 814, www.trismegistos.org/name/275) zu lesen?
Cf. Demot. Namenbuch, S. 861 (s.v. 'Fragliches').
Der hieroglyphische Wert dieses Zeichens ist unsicher.
Contra Spiegelerg (1908), S. 5: ḥr-tw⸗f "an ihm".
Contra Spiegelberg (1908), S. 5: ỉw⸗w ḥbs. Zur Lesung vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 6.
Spiegelberg (1908), S. 5 liest pꜣ(?). Grundsätzlich ist an dieser Stelle wie oben nur ntỉ ỉri̯ n⸗f mḥt zu erwarten.
Contra Spiegelberg (1908), S. 5: m.
Vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 6.
Vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 6.
Vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 6.
Contra Spiegelberg (1908), S. 5: ntỉ pḥ... Vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 6.
Lies ns.
Cf. J. Ray, "The Gm of Memphis", in: JEA 58 (1972), S. 308-310.
Vgl. Zeile 8 und 13.
Vgl. Zeile 13.
Spiegelberg (1908), S. 5: r sỉ 2 "macht 2 Personen". Ich kann die Lesung anhand der Reste nicht nachvollziehen.
Spiegelberg (1908), S. 5 liest nur (n)-rn (n) Ḥr-mꜣꜣ.
Contra Spiegelberg (1908), S. 5: ntỉ(?) ỉri̯⸗y(?) n(?) Ḏd-ḥr (...) "worüber ich Teos (...) eine Abstandsschrift ausgestellt habe."
Vgl. Pap. Cairo CG II 30603, Z. 9.
Der Ideogrammstrich von hrw und das r von r-ḥrỉ sind ligaturisiert.
Lies: ỉt.
Vgl. glflf(?) in Pap. Wien 9479 (www.trismegistos.org/text/3528), Z. 12-14 und glff(?) in Pap. Cairo CG II 30620 (www.trismegistos.org/text/43287), Z. 14.
Von Spiegelberg (1908) nicht gelesen.
Spiegelberg (1908), S. 5 und Révillout (1880), S. 417 lasen die Zahl 3 (mit Fragezeichen), was paläographisch nicht völlig auszuschließen ist. Inhaltlich ist die Lesung 2 stimmig, paläographisch liegt vielleicht dieselbe Variante des Zahlzeichens 2 vor wie in Zeile 10 bei ḳd.t 2.
Spiegelberg (1908), S. 5 las ỉri̯⸗n(?) [r-ẖ.t md.t nb] ntỉ ḥrỉ, Révillout (1880), S. 417 ỉ:ỉri̯⸗n md.t nb ntỉ ḥrỉ. Zur hier vorgeschlagenen Lesung vgl. Pap. Leiden I 379 (= P. Dem. Memphis 9), Z. 6 und Pap. BM 10398, Z. 5.
Contra Spiegelberg (1908), s. 6: nꜣ(?) sẖꜣ-dnỉ.t r:ỉri̯⸗n(?) rmṯ rmṯ.
Contra Spiegelberg (1908), S. 6: pꜣ sẖꜣ-dnỉ.t.
Griechische Registrierung

|1
ετους
β
φαμενωθ
ιη
̅
αναγεγρα

|2
εν
τωι
ανου
δια
διφιλ⸣ου
(1) ἔτους β Φαμενὼθ ιη ἀναγέγρα(πται) (2) ἐν τῶι Ἀνου(βιείωι) διὰ Διφίλου
(1) Wurde registriert im Jahr 2, 18. Phamenoth (2) im Anubieion durch Diphilos.
Vgl. die Registrierung in Pap. Cairo CG 30603.
Zeuge 1
...
Zeuge 2
...
Zeuge 3
...
Zeuge 4
...
Zeuge 5
...
Zeuge 6
⸢𓅯𓄿𓂞𓏲1𓅃𓅆𓐩? ?𓀀3⸣ 𓂷:𓂡1𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛𓏪1
Pꜣ-di̯-Ḥr-nḏ-ỉṱ⸗f (sꜣ) Ṯꜣi̯-n.ỉm⸗w
Petearendotes, Sohn des Samaus.
Zeuge 7
...
Zeuge 8
...
Zeuge 9
...
Zeuge 10
⸢𓅯𓄿𓂞𓏲1𓇍1𓇋1𓊵:𓏏(?)⸣ 𓅆
Pꜣ-di̯-Ỉyi̯-m-ḥtp
Petemouthes
Zeuge 11
...
Zeuge 12
...
Zeuge 13
...
Zeuge 14
...
Zeuge 15
...
Zeuge 16
⸢𓊪:𓏭⸣𓍃𓏭:𓏛𓅆𓆸 𓅯𓄿𓌳𓄛3𓅆
Pa-tm (sꜣ) Pꜣ-mꜣ(?)
Patemis, Sohn des Pmois(?)
(21/02/2020)
Pap. Cairo CG 30602
αα
ββ
γγ
δδ
εε
ηη
η̅η̅
θθ
ιι
λλ
μμ
νν
ρρ
ττ
φφ
ωω
𓀀1𓀀
𓀀3𓀀
𓀁𓀁
𓀁1𓀁
𓀁°𓀁
𓀐𓀐
𓀔𓀔
𓀔:𓏥𓀔𓏥
𓀗𓀗
𓀜1𓀜
𓀨𓀨
𓁐9𓁐
𓁗𓁗
𓁶𓏤1𓁶𓏤
𓁷𓏤𓁷𓏤
𓁷𓏤1𓁷𓏤
𓁷𓏤1𓀀3𓁷𓏤𓀀
𓁹:𓂋*𓏭𓁹𓏭𓂋
𓁻𓁻
𓂂𓂂
𓂋1𓂋
𓂋3𓂋
𓂋:𓂻𓂋𓂻
𓂋:𓊃𓂋𓊃
𓂋:𓍿𓀀𓏪𓂋𓍿𓀀𓏪
𓂋:𓏏*𓏰𓂋𓏰𓏏
𓂋:𓏥𓏲𓂋𓏥𓏲
𓂋𓌥𓂋𓌥
𓂓𓏤2𓂓𓏤
𓂜:𓅪𓂜𓅪
𓂝𓂝
𓂝:𓂝𓂝𓂝
𓂝:𓂝𓏤𓂝𓂝𓏤
𓂞!𓏲𓂞𓏲
𓂞:𓏏4𓂞𓏏
𓂞𓏲𓂞𓏲
𓂞𓏲2𓂞𓏲
𓂧𓂧
𓂭𓂭
𓂭𓂭𓂭𓂭
𓂷:𓂡𓂷𓂡
𓂷:𓂡1𓂷𓂡
𓂸:𓏏𓂸𓏏
𓂸:𓏏𓂭𓂭𓂸𓏏𓂭𓂭
𓂻𓂻
𓂽𓂽
𓃂𓏤𓃂𓏤
𓃂𓏤'𓈘:𓈇𓃂𓏤𓈘𓈇
𓃛𓃛
𓃛𓍯𓃛𓍯
𓃭𓃭
𓃭𓊢𓂝:𓂻𓃭𓊢𓂝𓂻
𓃭𓏤𓃭𓏤
𓃹:𓈖𓃹𓈖
𓄂:𓏏*𓏤𓄂𓏤𓏏
𓄂:𓏏*𓏤𓄣𓏤𓄂𓏤𓏏𓄣𓏤
𓄑:𓏛1𓄑𓏛
𓄖:𓂻𓄖𓂻
𓄛1𓄛
𓄛2𓄛
𓄡:𓏏*𓏤𓄡𓏤𓏏
𓄣𓏤𓄣𓏤
𓄤𓄤
𓄤𓏭:𓏛𓄤𓏭𓏛
𓄹:𓏭𓄹𓏭
𓄹:𓏭1𓄹𓏭
𓄿𓄿
𓄿1𓄿
𓅃𓅆𓅃𓅆
𓅆𓅆
𓅆@𓅆
𓅐𓅐
𓅐𓆑2𓅐𓆑
𓅐𓏏:𓆇𓅐𓏏𓆇
𓅓𓅓
𓅓1𓅓
𓅓1𓎔𓅓𓎔
𓅓1𓏲:𓏏':𓎡°𓅓 𓏲 𓏏 𓎡
𓅓2𓅓
𓅓2𓐠𓏤𓏰:𓏛1𓅓𓐠𓏤𓏰𓏛
𓅓𓂺:𓏤𓅓𓂺𓏤
𓅓𓏭:𓏛𓅓𓏭𓏛
𓅡◳𓏤𓏤𓅡
𓅨𓅨
𓅪𓅪
𓅬1𓅬
𓅬1:**𓏏𓏏**𓅬𓏏𓏏
𓅬◳𓀀1𓀀𓅬
𓅯𓄿𓅯𓄿
𓅯𓄿 𓇔𓅯𓄿 𓇔
𓅯𓄿𓂞𓏲𓅯𓄿𓂞𓏲
𓅯𓄿𓇋𓇋𓅯𓄿𓇋𓇋
𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑𓅯𓄿𓇋𓇋𓆑
𓅯𓄿𓏲𓏛:𓏥𓅯𓄿𓏲𓏛𓏥
𓆄𓆄
𓆅1𓆅
𓆅1𓏲1𓏲1𓆅𓏲𓏲
𓆑𓆑
𓆑2𓆑
𓆑3𓆑
𓆑:𓏭𓆑𓏭
𓆑:𓏭1𓆑𓏭
𓆓:𓂧𓆓𓂧
𓆓:𓂧!𓆓𓂧
𓆓:𓂧𓁷𓏤1𓀀3𓆓𓂧𓁷𓏤𓀀
𓆰:𓈖𓏪𓆰𓈖𓏪
𓆰𓏪𓆰𓏪
𓆱:𓏏*𓏤𓆱𓏤𓏏
𓆳3𓆳
𓆷𓆷
𓆸𓆸
𓆼𓆼
𓆽𓆽
𓆾𓆾
𓇋𓇋
𓇋*𓇋:𓎡𓇋𓇋𓎡
𓇋1𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓇋𓏏𓆑
𓇋𓀁𓇋𓀁
𓇋𓀁1𓇋𓀁
𓇋𓀁𓂋:𓏥𓏲𓇋𓀁𓂋𓏥𓏲
𓇋𓀁𓏤𓅓:𓂝𓏛𓇋𓀁𓏤𓅓𓂝𓏛
𓇋𓇋𓇋𓇋
𓇋𓇋𓏲𓇋𓇋𓏲
𓇋𓋴𓏏𓇋𓋴𓏏
𓇋𓎛𓃒𓇋𓎛𓃒
𓇋𓏲𓇋𓏲
𓇋𓏲1𓇋𓏲
𓇍1𓅓2𓊵:𓏏1𓇍𓅓𓊵𓏏
𓇍1𓇋1𓇍𓇋
𓇍1𓇋1𓂻𓇍𓇋𓂻
𓇑𓇑𓇑𓇑
𓇓2𓏲1𓇓𓏲
𓇔𓇔
𓇔𓏤𓏰:𓊖1𓇔𓏤𓏰𓊖
𓇩𓏏:𓊗𓇩𓏏𓊗
𓇯𓇯
𓇳𓇳
𓇳𓏤𓇳𓏤
𓇹:𓇼𓇹𓇼
𓇹:𓇼:𓇳 𓇹 𓇼 𓇳
𓇺:𓏼@𓇺𓏼
𓇾:𓏤@𓇾𓏤
𓈎𓈎
𓈎:𓈖𓈎𓈖
𓈎:𓈖𓏌𓏲𓈎𓈖𓏌𓏲
𓈐:𓂻𓈐𓂻
𓈒:𓏥2𓈒𓏥
𓈔𓈔
𓈔𓏤𓈔𓏤
𓈖𓈖
𓈖!𓈖
𓈖1𓈖
𓈖2𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖 𓈖 𓂋 𓈖
𓈖2:𓂋:𓈖𓀁1 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓈖:𓀀°𓈖𓀀
𓈖:𓂋:𓈖 𓈖 𓂋 𓈖
𓈖:𓂋:𓈖𓀁 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓈖:𓂋:𓈖𓀁° 𓈖 𓂋 𓈖 𓀁
𓈖:𓂝1𓈖𓂝
𓈖:𓄿𓈖𓄿
𓈖:𓄿𓇋*𓇋:𓎡𓈖𓄿𓇋𓇋𓎡
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓈖𓄿𓇋𓇋
𓈖:𓄿𓇋𓇋𓆑4𓈖𓄿𓇋𓇋𓆑
𓈖:𓄿𓏲𓏛:𓏥𓈖𓄿𓏲𓏛𓏥
𓈖:𓈖:𓏥 𓈖 𓈖 𓏥
𓈖:**𓋴𓆰:𓈖𓏪**𓈖𓋴𓆰𓈖𓏪
𓈖:𓍇:𓏌*𓏲 𓈖 𓍇 𓏲𓏌
𓈖:𓍇:𓏌*𓏲𓏌𓏲 𓈖 𓍇 𓏲𓏌 𓏌𓏲
𓈖:𓎡𓈖𓎡
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰 𓈖 𓎡 𓏰𓏏
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏲𓏭:𓏛 𓈖 𓎡 𓏰𓏏 𓏲𓏭𓏛
𓈖:𓏌*𓏲𓈖𓏲𓏌
𓈖:𓏌*𓏲1𓈖𓏲𓏌
𓈖:𓏏𓈖𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1𓈖𓏭𓏏
𓈖:𓏥𓈖𓏥
𓈖:𓏲*𓏥𓈖𓏥𓏲
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛𓈖𓇋𓅓𓏭𓏛
𓈘:𓈇𓈘𓈇
𓈙𓈙
𓉐:𓉻𓉐𓉻
𓉐:𓉻𓅆𓉐𓉻𓅆
𓉐𓏤𓉐𓏤
𓉐𓏤1𓉐𓏤
𓉐𓏤1𓂋:𓏏*𓏰𓉐𓏤𓂋𓏰𓏏
𓉐𓏤𓂋:𓂻𓉐𓏤𓂋𓂻
𓉔𓉔
𓉔1𓉔
𓉗𓉗
𓉗𓉐𓏤𓉗𓉐𓏤
𓉻𓉻
𓉻':𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓏛𓂝
𓉻1𓉻
𓉻1:𓂝𓉻𓂝
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓏛𓂝
𓉻:𓂝*𓏛𓉻𓏛𓂝
𓊃𓊃
𓊃:𓈞𓁐2𓊃𓈞𓁐
𓊑1𓊑
𓊗3𓊗
𓊗:𓏻1𓊗𓏻
𓊢𓂝:𓂻𓊢𓂝𓂻
𓊨𓊨
𓊨𓏰:𓇳1𓅆𓊨𓏰𓇳𓅆
𓊪1𓊪
𓊪:𓏭𓊪𓏭
𓊮1𓊮
𓊹𓊹
𓊹𓅆𓊹𓅆
𓊹𓊹𓊹1𓊹𓊹𓊹
𓋀𓋀
𓋀𓏤𓏰:𓊖1𓋀𓏤𓏰𓊖
𓋁𓃀1𓋁𓃀
𓋁𓃀1𓏤𓏰:𓊖1𓋁𓃀𓏤𓏰𓊖
𓋞:𓈒*𓏥1𓋞𓏥𓈒
𓋴𓋴
𓋴𓀀𓋴𓀀
𓋴𓏏𓋴𓏏
𓋴𓏏@𓋴𓏏
𓋹𓈖:𓐍𓋹𓈖𓐍
𓋹𓍑𓋴𓏏𓋹𓍑𓋴𓏏
𓋹𓍑𓋴𓏏@𓋹𓍑𓋴𓏏
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓌃𓂧𓏰𓏏
𓌃𓂧:𓏏*𓏰𓀁1𓌃𓂧𓏰𓏏𓀁
𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓌉𓋞𓏥𓈒
𓌙1𓌙
𓌡:𓂝*𓏤3𓌡𓏤𓂝
𓌢𓌢
𓌢𓀀3𓌢𓀀
𓌢𓏏𓌢𓏏
𓌨:𓂋𓏭:𓏛𓌨𓂋𓏭𓏛
𓌳1𓌳
𓌳1:**𓂂𓂂**𓌳𓂂𓂂
𓌶:𓂝2𓌶𓂝
𓌶:𓂝2𓆄𓌶𓂝𓆄
𓌻𓌻
𓌻𓏭:𓏛1𓀁𓌻𓏭𓏛𓀁
𓌻𓏭:𓏛1𓀁1𓌻𓏭𓏛𓀁
𓍃𓍃
𓍃𓅓𓏭:𓏛𓍃𓅓𓏭𓏛
𓍊𓏤𓍊𓏤
𓍘𓍘
𓍘1𓍘
𓍘𓇋2𓍘𓇋
𓍘𓇋4𓍘𓇋
𓍘𓇋4𓆑:𓏭𓍘𓇋𓆑𓏭
𓍘𓈖:𓏏𓍘𓈖𓏏
𓍯𓍯
𓍱2𓍱
𓍸𓏛1𓍸𓏛
𓍹𓍹
𓍻1𓍻
𓎆𓎆
𓎇𓎇
𓎇𓏽1𓎇𓏽
𓎉𓎉
𓎔𓎔
𓎛𓎛
𓎛2𓎛
𓎛2𓈖:𓂝1𓎛𓈖𓂝
𓎛2𓐑:𓊪𓏲1𓎛𓐑𓊪𓏲
𓎛5𓎛
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗3𓎛𓆳𓏏𓊗
𓎛𓈖:𓂝𓎛𓈖𓂝
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓎛𓏏𓂋𓇋𓆵
𓎟:𓏏1𓎟𓏏
𓎡𓎡
𓎡1𓎡
𓎭𓎭
𓎼𓎼
𓏌:𓈖𓏌𓈖
𓏌:𓈖𓉐𓏤𓏌𓈖𓉐𓏤
𓏌:𓏏*𓏰1𓏌𓏰𓏏
𓏌𓏲𓏌𓏲
𓏌𓏲𓍖:𓏛𓏌𓏲𓍖𓏛
𓏎:𓈖𓏎𓈖
𓏏𓏏
𓏏5𓏏
𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏏𓂋𓇋𓆵
𓏏:𓄿𓏏𓄿
𓏏:𓄿𓂞𓏲2𓏏𓄿𓂞𓏲
𓏏:𓄿𓇋𓇋𓏏𓄿𓇋𓇋
𓏏:𓄿𓏲𓏛:𓏥𓏏𓄿𓏲𓏛𓏥
𓏏:𓆇𓏏𓆇
𓏏:𓆑𓏏𓆑
𓏏:𓈖𓏏𓈖
𓏏:𓈖:𓏥 𓏏 𓈖 𓏥
𓏞𓍼:𓏤𓏞𓍼𓏤
𓏠:𓈖1𓏠𓈖
𓏠:𓈖1𓏌𓏲𓍖:𓏛𓏠𓈖𓏌𓏲𓍖𓏛
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓏠𓈖𓐍𓏰𓏏𓍊𓏤
𓏤𓏤
𓏤𓏰:𓊖1𓏤𓏰𓊖
𓏥𓏥
𓏪𓏪
𓏪1𓏪
𓏪3𓏪
𓏫1𓏫
𓏭:𓂋2𓏤𓏭𓂋𓏤
𓏭:𓏛𓏭𓏛
𓏭:𓏛1𓏭𓏛
𓏰:𓇳𓏰𓇳
𓏰:𓇳1𓏰𓇳
𓏰:𓇳1𓏤𓏰𓇳𓏤
𓏰:𓇳1𓏤 𓂋1𓏰𓇳𓏤 𓂋
𓏲1𓏲
𓏲1𓏲1𓏲𓏲
𓏲:𓏏𓏲𓏏
𓏲:𓏏𓏤𓏲𓏏𓏤
𓏲𓏭:𓏛𓏲𓏭𓏛
𓏴𓏴
𓏴:𓂡𓏴𓂡
𓏴:𓂡1𓏴𓂡
𓏴@𓏴
𓏺𓏺
𓏺:𓏏𓏺𓏏
𓏻𓏻
𓏼1𓏼
𓏽1𓏽
𓏾𓏾
𓐋𓐋
𓐍𓐍
𓐍:𓈖𓐍𓈖
𓐍:𓈖𓇓2𓏲1𓅆𓐍𓈖𓇓𓏲𓅆
𓐍:𓏏*𓏰𓐍𓏰𓏏
𓐍:𓏭𓐍𓏭
𓐑:𓊪𓐑𓊪
𓐠𓏤𓏰:𓏛𓐠𓏤𓏰𓏛
𓐠𓏤𓏰:𓏛1𓐠𓏤𓏰𓏛
𓐩𓐩
𓐪𓏏:𓊌𓐪𓏏𓊌
Pap. Cairo CG 30602
⸗y
"ich [Suffix, 1. sg.]"
⸗w
"sie [Suffix, 3. pl.]"
⸗f
"er [Suffix, 3. sg. mask.]"
⸗n
"wir, unser [Suffixpron. 1. Pl. c.]"
⸗s
"sie, ihr [Suffix, 3. sg. fem.]"
⸗tn
"ihr, euer [Suffix, 2. Pl.]"
ꜣyrw-pwlꜣ
"ἱερὸς πῶλος [eponymes Priesteramt]"
ꜣbd
"Monat"
ꜣbd 3
"Monat 3"
ꜣrꜣtynꜣ; ꜣrtmꜣ
"Artemo [PN]"
ꜣrsnꜣ
"Arsinoë"
ꜣlgsꜣndrs
"Alexander"
ꜣs.t
"Isis"
ỉ.ỉr
"zu, bei [Präp.]"
ỉꜣbt
"Osten"
ỉ:ỉri̯
"[Bildungselement des Partizips]"
ỉyi̯
"kommen"
ỉꜥꜣ.w
"Esel"
ỉw; r; ỉw⸗
"indem, wobei [Umstandskonverter]"
ỉw⸗
"[Bildungselement Futur-III]"
ỉw⸗
"wenn [Konditionalis]"
ỉw⸗s
"indem sie"
ỉw⸗st
"zugehörig zu"
ỉwtỉ
"ohne"
ỉwd
"zwischen"
ỉmnt
"Westen"
ỉn.nw
"Licht"
ỉri̯; ỉ:ỉry
"tun, machen"
ỉrm
"mit, und"
ỉḥ.w
"Rind"
ỉṱ⸗; ỉṱ
"Vater"
ỉṱ⸗w
"ihren Vater"
ꜥꜣ.t; ꜥꜣ
"groß [Adjektiv]"
ꜥwỉ
"Haus"
ꜥn
"erneut, wieder"
ꜥt
"Seite; Gegend; Ufer"
wꜣy
"fern sein"
wꜥ.t; wꜥ
"eine"
wꜥb
"Priester"
wꜥb (n) ꜣlgsꜣndrs
"Priester des Alexander"
wꜥb(.t)
"Priesterin"
wn
"es existiert"
Wsỉr
"Osiris"
Ṱwtrys
"Theodoris [PN]"
Ṱwtrs
"Theodoros [PN]"
Bꜣrnygꜣ
"Berenike"
bnr⸗k
"von dir abgesehen"
pꜣ
"der [best. Art. mask.]"
Pꜣ-šrỉ-(n)-Ḫnsw
"Psenchonsis [PN]"
Pꜣ-di̯-Ỉyi̯-m-ḥtp
"Petemouthes [PN]"
pꜣy⸗
"[Possessivartikel, sg. mask.]"
pꜣy⸗ỉ
"mein [Possessivartikel, sg. mask. + Suffix, 1. sg.]"
pꜣy⸗w
"ihr [Possessivartikel, sg. mask. + Suffix, 3. pl.]"
pꜣy⸗f
"sein [Possessivartikel, sg. mask. + Suffix, 3. sg. mask.]"
Pa-ḏi̯.t
"Pates [PN]"
pr.t
"Aussaat-Zeit"
pr-ꜥꜣ.w; pr-ꜥꜣ
"König"
pr-ꜥꜣ.t
"Königin"
Pr-Wsỉr-(n)-Rʾ-ỉs.t
"Osirieion von Rʾ-ỉs.t [ON]"
pri̯
"herauskommen"
pḥ
"erreichen"
pšy
"Hälfte"
Ptwlmys
"Ptolemaios"
fy(.t)
"Trägerin"
fy(.t)-ỉn.nw
"φωσφόρος, Lichtträgerin [eponymes Priesteramt]"
fy(.t)-šp-ḳny
"ἀθλοφόρος, Kampfpreisträgerin [eponymes Priesteramt]"
fy.t-ḳlm
"στεφανηφόρος, Kranzträgerin [eponymes Priesteramt]"
fy(.t)-tnꜣ-nb
"κανηφόρος, Goldkorbträgerin [eponymes Priesteramt]"
m-bꜣḥ
"vor"
m-sꜣ
"hinter"
m-tw; m-tw⸗
"bei"
m-tw⸗k
"mit dir"
mꜣꜥ; mꜣꜥ.w
"Ort, Platz"
mỉ-nn
"ebenso; gleichbetitelt"
myt
"Weg"
mw.t
"Mutter"
mw.t⸗f
"seine Mutter"
mw.t-nṯr
"Gottesmutter"
mn
"es gibt nicht"
mn
"dauern, säumen"
Mn-nfr
"Memphis"
Mnwꜣmsymꜣ
"Mnemosyne [PN]"
mnḥ
"Jüngling"
mnḫ
"tugendhaft, wohltätig"
mnḫ.t
"Wohltätige"
mri̯
"lieben"
mri̯-mw.t
"mutterliebend [Kultname von Ptolemäern]"
mh̭r.w
"Magazin, Scheune (o.ä.)"
mḥ
"füllen; voll bezahlen"
mḥ-ꜥ
"Elle"
mḥ-ꜥ-nṯr
"Gotteselle"
mḥt
"nördlich, Norden"
mtỉ.w
"zufrieden sein, zustimmen"
mtw⸗tn
"[selbst. Personalpron. 2. Pl. c.]"
md.t
"Sache"
n
"von [Genitiv]"
n; n.ỉm⸗
"in [< m; Präposition]"
n; n⸗
"zu, für [< n; Dativ]"
n.n⸗w
"zu ihnen, für sie [< n; Dativ]"
n⸗ỉ
"zu mir, für mich [< n; Dativ]"
n⸗n
"zu uns, für uns [< n; Dativ]"
n⸗k
"zu dir, für dich [mask.; < n; Dativ]"
(n)-rn⸗
"besagter"
(n)-ṯꜣi̯-(n)
"von ... an, seit"
nꜣ
"die [best. Artikel, pl.]"
nꜣy⸗ỉ
"meine [Possessivartikel pl. + Suffix, 1. sg.]"
nꜣy⸗w
"ihre [Possessivartikel pl. + Suffix, 3. pl.]"
nꜣy⸗f
"seine [Possessivartikel pl. + Suffix, 3. sg. mask.]"
nꜣy⸗k
"deine [Possessivartikel pl. + Suffix, 2. sg. mask.]"
Nygnr
"Nikanor [PN]"
Nw.t
"Nut [GN]"
nb
"Gold"
nb
"jeder; irgendein"
nb(.t)
"Herrin"
nb(.t)-ḳn
"Herrin des Sieges"
Nḫṱ⸗f-r.r⸗w
"Nechthpheros [PN]"
Nḫṱ-nb⸗f
"Nechthenibis [PN]"
nkt.w
"Sache"
nkt-(n)-rỉ.t
"Hausrat"
ntỉ
"[Relativkonverter]"
ntỉ.ỉw
"[Relativkonverter]"
ntỉ-nb
"alles; irgendetwas"
nṯr
"Gott"
nṯr.w
"Götter"
r
"macht (bei Beträgen u.ä.)"
r; r.ḥr⸗; <r>.ḥr⸗
"zu, hin, in Bezug auf"
r.r⸗w
"zu ihnen"
r.r⸗s
"zu ihr"
r-ḥrỉ
"hinauf, fürderhin"
(r)-ẖ.t
"in der Art von, auf, entsprechend"
(r)-ḏbꜣ⸗
"wegen"

"Tür"
rỉ.t
"Raum, Zimmer, Seite"
rmṯ; rmṯ.w
"Mensch"
rn
"Name"
rsỉ
"südlich, Süden"
lk
"aufhören, beseitigen"
hyn.w
"Nachbar"
hp; hp.w
"Recht, Gesetz, Gesetzanspr