Pap. Köln P 2412
Eheurkunde
Tebtynis
110 BCE
Bei dem Text handelt es sich um eine Eheurkunde des Typs B, deren Formular aus der Eheschließungsklausel (Z. 14), der Geldempfangsklausel (Z. 14-16), der Eidesklausel (Z. 16-17), der Rückgabeklausel (Z. 17-21), der Vollmachtsklausel (Z. 22-23) und der Pfandklausel (Z. 23-24) besteht.

Das Datierungsprotokoll scheint nicht von derselben Hand wie der Vertragtext geschrieben worden zu sein. Allerdings lassen sich auch im Datierungsprotokoll Eigenheiten feststellen, welche man dem Schreiber des Vertragtextes Haryotes, Sohn des Harmiysis, zuweisen möchte (cf. Lüddeckens 1968, S. 41-42). Haryotes, Sohn des Harmiysis, hat auch folgende Papyri geschrieben: Vgl. hierzu C. Arlt, "The Egyptian Notary Office in the Ptolemaic Fayyum", in: S. Lippert/M. Schentuleit (Hgg.), Graeco-Roman Fayum - Texts and Archaeology, Wiesbaden 2008, S. 19-21 und K.-Th. Zauzich, Die ägyptische Schreibertradition in Aufbau, Sprache und Schrift der demotischen Kaufverträge aus ptolemäischer Zeit, ÄgAb 19 (Wiesbaden 1968), S. 213-214.
E. Lüddeckens, in: E. Lüddeckens/A. Kropp/A. Hermann/M. Weber (Hgg.), Demotische und Koptische Texte (Papyrologica Coloniensia 2), Köln/Opladen 1968, S. 29-42 mit Tafeln 2, 2a und 3 • H.-J. Thissen, in: D. Kurth/H. Thissen/M. Weber (Hgg.), Kölner Ägyptische Papyri (Papyrologica Coloniensia 9), Opladen 1980, S. 54 (Verweis auf Rezensionen) • A. A. den Brinker/ B. P. Muhs / S. P. Vleeming, A Berichtigungsliste of Demotic Documents, Part A: Papyrus Editions, Leuven/Paris/Dudley, MA 2005, S. 239 • https://papyri.uni-koeln.de/stueck/tm46025
Datierungsprotokoll

|1
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗3
𓐁:𓏏
𓇺:𓏻1
𓆷𓏏:𓏰𓏰𓇳
𓎮𓐅
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓈎𓃭𓏤𓍯𓊪1𓏏𓃭𓄿1𓁗1:°𓏤2𓏏
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏

|2
𓊪1𓏏𓃭𓏤𓍯𓅓𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛
𓅯𓄿𓇋𓇋'𓋴𓏏
𓀔3@
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫
𓌻𓏭:𓏛1
𓅐𓏏:𓆇⸣[𓏏
𓏪 𓈖:𓏏*𓏭1] ⸢
𓈖1:**𓈞3𓅓2**⸣𓏴:𓂡1
𓃂𓏤'𓈘:𓈇𓈘:𓈇:°
𓄿𓃭𓏤𓎼:𓊃4𓄿:𓈖1
|3𓂧𓃭𓍯𓇋𓇋𓏲𓐠𓏤𓏰:𓏛𓌙:𓈉1
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫
𓈖:𓏏*𓏭1
𓈖1:**𓈞3𓅓2**𓏴:𓂡1
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫
𓌢𓀀3𓏪⸣[𓀀1:𓏥
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆]𓏫
𓏠:𓈖𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫

|4
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘𓇋2
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫
𓈖:𓏏*𓏭1
𓉐𓏤@𓂋:𓂻
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅯𓄿 𓊹⸣[𓅆 𓏏:𓈖:°𓇋𓇋𓏲𓏴:𓂡1]
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
𓆑
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓅯𓄿 𓊹𓅆 𓏠:𓈖𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆(?)⸣
|5
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓈖:𓄿
𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫
𓌻𓏭:𓏛1
𓅐𓏏:𓆇𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓈖1:**𓈞3𓅓2**𓏴:𓂡1
𓉔𓇋𓇋𓏲𓃭𓄿1𓊪1𓃭𓏤𓍯𓌙:𓈉1
𓊨
𓏏:𓄿
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛𓏏
𓏏:𓄿
𓅐𓏏:𓆇𓏏
𓈖:𓄿 𓊹𓊹𓊹1𓅆𓏫
|6
𓏏:𓄿
𓆑:𓏭𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓈎𓃭𓏤𓅓
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓈎𓃭𓏤𓍯𓊪1⸢𓏏𓃭𓄿1𓁗1:°𓏤2𓏏
𓏏:𓄿
𓊹𓅆𓁗1:𓏏:𓂋𓇋𓆵
𓌻𓏭:𓏛1
𓅐𓏏:𓆇⸢𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1 𓈖1:**𓈞𓅓2**𓏴:𓂡1⸣
|7
𓈖:𓏏*𓏭1
𓂋:𓂝:𓏤1𓀨𓉐𓏤1𓅆𓏤𓏰:𓊖
𓏏:𓄿
𓆑:𓏭𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓈙:𓊪1𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓎼𓈖:𓏌*𓏲𓏴:𓂡1
𓅓2𓂺:𓏤
𓅡◳𓏤:𓂋𓄿1𓈖:𓏌*𓏲𓇋𓇋𓏲⸢𓎼𓄿1𓁗1𓏤2𓏏

|8
𓏏:𓄿
𓊹𓅆𓁗1:𓏏:𓂋𓇋𓆵
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓅆
𓈖:𓏏*𓏭1
𓂋:𓂝:𓏤1𓀨1𓉐𓏤1𓅆𓏤𓏰:𓊖
𓏏:𓄿
𓆑:𓏭𓇋𓇋𓏲𓇍1𓇋1𓂻
𓅱⸢𓇋𓇋𓏲⸣𓈖:𓏌*𓏲𓁻:°
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆⸢𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓈎𓃭𓏤𓍯𓊪1⸣
|9𓏏𓃭𓄿1𓁗1𓏤2𓏏
𓏏:𓄿
𓊹𓅆𓁗1:𓏏:𓂋𓇋𓆵
𓌻𓏭:𓏛1
𓅐𓏏:𓆇𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓈖1:**𓈞3𓅓2**𓏴:𓂡1
𓏏:𓄿
𓆑:𓏭𓇋𓇋𓏲⸢𓇍1𓇋1𓂻
𓏏:𓈖𓅆𓀗
𓋞:𓈒*𓏥1
𓅓2𓂺:𓏤

|10
𓄿:𓂋3𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓄿1𓁗1𓏤2𓏏
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓌢𓀀3
𓈖:𓏏*𓏭1
𓂋:𓂝:𓏤1𓀨𓉐𓏤1𓅆𓏤𓏰:𓊖
𓏏:𓄿
𓃂𓏤'𓈘:𓈇𓈘:𓈇(?)𓏏
𓏏:𓄿
𓍹𓉐:𓉻𓅆𓋹𓍑𓋴𓏏𓏏
𓈎𓃭𓏤𓍯𓊪1𓏏𓃭𓄿1𓁗1𓏤2𓏏

|11
𓏏:𓄿
𓊹𓅆𓁗1:𓏏:𓂋𓇋𓆵
𓌻𓏭:𓏛1
𓅐𓏏:𓆇𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓈖1:**𓈞3𓅓2**⸣𓏴:𓂡1
𓏏:𓄿
𓃂𓏤'𓈘:𓈇𓏏
𓄿:𓂋3𓐠𓏤𓏰:𓏛𓇋𓇋𓏲𓈖:𓏌*𓏲𓄿1𓁗1𓏤2𓏏
𓏏:𓄿
𓌻𓏭:𓏛1𓀁
𓇋1𓏏:𓆑𓅆@𓍘1
⸣ . . . .
(1) ḥsb.t 8.t ꜣbd-2 ꜣḫ.t (sw)-22 (n) tꜣ pr-ꜥꜣ.t Ḳlwptrꜣ ỉrm pr-ꜥꜣ (2) Ptlwmys pꜣy⸗s šrỉ nꜣ nṯr.w mri̯-mw.t⸗w ntỉ nḥm (n) wꜥb (n) ꜣlgsꜣn(3)drwys nꜣ nṯr.w ntỉ nḥm nꜣ nṯr.w sn.w [nꜣ nṯr].w mnḫ nꜣ nṯr.w (4) mri̯-ỉṱ nꜣ nṯr.w ntỉ pri̯ ⸢ỉrm pꜣ nṯr⸣ [tny] ỉṱ⸗f ỉrm ⸢pꜣ nṯr mnḫ(?)⸣ (5) ỉrm nꜣ nṯr.w mri̯ mw.t ntỉ nḥm hy⸢rꜣ-plw⸣ (n) ꜣs.t-ꜥꜣ.t tꜣ mw.t (n) ⸢nꜣ nṯr.w⸣ (6) tꜣ fy ḳlm tꜣ pr-ꜥꜣ.t Ḳlwp⸢trꜣ tꜣ⸣ nṯr.t mri̯-mw.⸢t ntỉ nḥm(?)⸣ (7) ntỉ (n) Rʾ-ꜥ-ḳd tꜣ fy-šp-gn m-bꜣḥ Brꜣny⸢gꜣ⸣ (8) ⸢tꜣ⸣ nṯr.t mnḫ ntỉ (n) Rʾ-ꜥ-ḳd tꜣ fy w⸢y⸣n (n) tꜣ pr-ꜥꜣ.⸢t Ḳlwp⸣(9)tr⸢ꜣ⸣ tꜣ nṯr.t mri̯-mw.t ntỉ nḥm tꜣ fy tn-nb ⸢m-bꜣḥ⸣ (10) ꜣrsynꜣ tꜣ mri̯-sn ntỉ (n) Rʾ-ꜥ-ḳd tꜣ wꜥb.t (n) ⸢tꜣ pr-ꜥꜣ.t Ḳlwptrꜣ⸣ (11) tꜣ nṯr.⸢t mri̯-mw.t ntỉ nḥm⸣ tꜣ wꜥb.t (n) ꜣrsynꜣ ⸢tꜣ mri̯-ỉṱ⸣ . . . .
(1) Regierungsjahr 8, Monat 2 der Achet-Jahreszeit, Tag 22 der Königin Kleopatra III und des Königs (2) Ptolemaios IX, ihres Sohnes, der Theoi Philometores Soteres, (und) des Priesters des Alexanders (3) und der Theoi Soteres (Ptolemaios I und Berenike I) und der Theoi Adelphoi (Ptolemaios II und Arsinoe II) und der Theoi Euergetai (Ptolemaios III und Berenike II) und der Theoi (4) Philopatores (Ptolemaios IV und Arsinoe III) und der Theoi Epiphaneis (Ptolemaios V und Kleopatra I) ⸢und des Theos (Ptolemaios) Eupator⸣ und ⸢des Theos Euergetes (?) (Ptolemaios VIII)⸣ (5) und der Theoi Philometores Soteres (Ptolemaios IX und Kleopatra III) (und) des ἱερὸς πῶλος der Großen Isis, der Göttermutter, (6) und der στεφανηφόρος der Königin Kleopatra III Thea Philometor Soteira (7), welche in Alexandria ist, und der ἀθλοφόρος vor Berenike II (8) Thea Euergetes, welche in Alexandria ist, und der φωσφόρος der Königin Kleopatra III (9) Thea Philometor Soteira, und der κανηφόρος vor Arsinoë II Philadelphos, welche in Alexandria ist, und der Priesterin der Königin Kleopatra III (11) Thea Philometor Soteira, und der Priesterin der Arsinoë III Philopator. . . .
= 10. Nov. 110 v. Chr. (cf. BL 239 bzw. Quaegebeur, in: CdÉ 45 (1970), S. 83).
Urkundentext

|12
𓆓:𓂧!
𓆅1𓏲1𓏲1𓏴:𓂡1
𓅡:𓎡@1
. [. . .] ...
|13
𓏏:𓄿
𓀔3@𓏏
𓏏𓏏𓀾1𓅆𓁐9(?)⸣
𓈖!
𓊃:𓈞𓁐2𓁐9𓏏
𓍘𓈖:𓏏1𓅃𓅆𓌳𓇋𓏲𓄛𓎛*𓎿*𓋴:𓊃𓄿1𓅆
𓅬3:**𓏏𓏏**𓀁?
𓈎𓃭𓏤𓍑𓍑𓏌:𓏏*𓏰𓄹:𓏭
. .
|14
𓍘𓈖:𓏏1𓈎𓍑𓄿4𓇋𓇋𓏲 . .
⸢𓁹:𓂋*𓏭⸣
𓇋𓇋𓏲
𓍘𓇋2𓏏
𓈖:𓀀°
𓍱:𓂡1@𓏏
𓂞!𓏲
𓏏
𓈖:𓀀°
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓍢𓎉
. . .
|15
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓎌
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓍢𓎉
𓂽1
𓈔𓏤𓈒:𓏥
𓎇𓏽1
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓏏
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓁹:𓂋*𓏭
𓈖:𓀀°
𓍱:𓂡1@𓏏
𓊏𓏲𓏭:𓏛
𓇋𓇋𓏲
𓋴𓏏.
. . . . .
|16
𓄂:𓏏*𓏤𓄣𓏤𓄹:𓏭
𓇋𓇋𓏲
𓅓1𓂸:𓏏𓇋𓇋𓏲𓀁
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛
𓏪1
𓇋𓏲
𓏪1
𓅓1𓎔
𓂜:𓅪
𓏭:𓂢
𓎟:𓏏1
𓃀:𓈖1𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂋:𓐍@1
𓂞:𓏏4
𓉻:𓂝*𓏛𓋹𓈖:𓐍. .

|17
𓅓𓐠𓏤𓏰:𓏛1
𓏏
[𓅯𓄿]
𓉔𓊪1𓏭:𓄑1𓀁
[𓈖:𓄿𓇋𓇋𓏏]
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏲𓏭:𓏛𓏪
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏4
𓈖':𓏏
𓅯𓄿
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓍢𓎉
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓌡:𓂝*𓏤3
𓉔𓏰:𓇳𓏤2
𓏌:𓈖𓉐𓏤1
𓉔𓏰:𓇳𓏤2
𓎈

|18
𓏲𓆼𓐍:𓂻1𓏭:𓏛1𓀁1
𓏪
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓇋𓏲𓁹:𓂋*𓏭
𓏏
𓈝𓂻
𓈖':𓏏
𓎼:𓂋𓄿1𓀁
𓂋1
𓍃𓅓𓏭:𓏛
[. .] ...
|19
𓎛2𓈖:𓂝1
𓅯𓄿
𓏭:𓂢
[ . . . . . ]
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓇋𓏲𓁹:𓂋*𓏭
𓏏
𓂷:𓂡1:°
𓆑
𓂋1𓈐:𓂻
𓅯𓄿𓇋𓇋
𓂝:𓂝:°𓏤𓉐𓏤1
𓏌:𓈖𓉐𓏤1
𓏪
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛𓈖':𓏏
𓇋𓏲1
𓇋𓇋𓏲
𓍃𓅓𓏭:𓏛
𓂞:𓏏4
𓈖':𓏏

|20
𓅯𓄿
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓍢𓎉
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
[𓇋𓏲1]
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏4
𓈖':𓏏
𓋴'𓍯𓄿1𓆰𓏪
𓂌
𓎆@𓏻@
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓃭𓏤𓈎:°𓏌@
𓅘𓎛𓎛𓏌@
𓌡:𓂝*𓏤3
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓏼1
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓁹:𓂋*𓏭
𓉔⸢𓇋𓏲𓌉𓋞:𓈒*𓏥⸣
|21
𓅯𓄿𓇋𓇋 𓏏
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥𓍱1⸣[
𓅯𓄿𓇋𓇋 𓏏]
𓅘𓎛𓎛𓏌@
𓅯𓄿𓇋𓇋 𓏏
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓁹:𓂋*𓏭
𓉔𓇋𓏲𓌉𓋞:𓈒*𓏥
𓌨:𓂋𓏭:𓏛
𓇹:𓇼:𓇳
𓎟:𓏏
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1
𓎌𓏾
𓏌
𓏺:𓏏
𓆳:°𓏤𓇳𓏏

|22
𓅓𓏲:𓏏𓏏
𓏏:𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1
𓅘1𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏴:𓂡𓍘1
𓏏:𓄿
𓅱𓍓𓄿4𓄿1𓈒:𓏥
𓅯𓄿𓇋𓇋 𓏏
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥𓍱1
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇋𓋴𓏏
𓆣:𓂋𓏲
𓂝:𓂝𓏤
𓇋𓇋𓏲
𓅓𓏲:𓏏
𓇋𓇋𓏲

|23
𓂞:𓏏2
𓋴𓏏
𓈖':𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓎟:𓏏
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏲𓏭:𓏛𓈒:𓏥
𓎟:𓏏
𓈖:𓏏*𓏭1
𓅓𓏲:𓏏
𓇋𓇋𓏲
𓎛2𓈖:𓂝1
𓈖:𓄿
𓈖:𓏏*𓏭1𓇋𓏲
𓇋𓇋𓏲
𓂞:𓏏4
𓆣:𓂋𓏲
𓏪
𓏏:𓄿
𓃛𓍯𓄿1𓏴:𓂡1
𓅯𓄿
𓉔𓊪1𓏭:𓄑1𓀁

|24
𓅯𓄿
𓏞𓍼:𓏤@
𓈖:𓏏*𓏭1
𓇯
𓏞𓍼:𓏤@
𓅃𓅆𓍓𓄿4𓀀3
𓅃𓅆𓌳𓇋𓏲𓄛𓎛*𓎿*𓋴:𓊃𓄿1𓅆
ḏd šwṱ bk (n) ⸢Sbk-nb-tn⸣(?) ... ⸢sꜣ⸣ ... ⸢mw.t⸗f⸣ (13) Tꜣ-šr.t-Twtw ⸢n⸣ sḥm.t Ta-Ḥr-mꜣe-ḥs sꜣ.t Ḳl-ḏꜣḏꜣ ⸢mw.t⸗s⸣ (14) Ta-ḳ-ḏy
⸢ỉri̯⸣⸗y ṱ⸗t n⸗ỉ ḥm.t ⸢ḏi̯.t⸣⸗t ⸢n⸗ỉ⸣ ḥḏ 140 ⸢tꜣy⸗w pše.t⸣ (15) ḥḏ 70 (r) ḥḏ 140 ꜥn ⸢n⸣ ḥmt 24 (n) pꜣy⸗t ḥḏ (n) ỉri̯ ⸢n⸗ỉ ḥm.t⸣ šsp⸗y s⸢t n-ḏr.t⸗t⸣ (16) ḥꜣtỉ⸗y ⸢mty⸣ n.ỉm⸗w ỉw⸗w mḥ ỉwtỉ sp nb ⸢bn⸣.ỉw⸗y rḫ ḏi̯.t ꜥnḫ (17) m-sꜣ⸗t (r?) ⸢pꜣ hp⸣ (n) [nꜣy⸗t] nkt.w ỉw⸗y (r) ḏi̯.t n⸗t pꜣ ḥḏ 1⸢40 ntỉ⸣ hrỉ (n) wꜥ hrw ⸢ẖn hrw 30⸣ (18) wḫꜣ⸗w ntỉ ỉw:ỉr⸗t šm n⸗t gꜣ r tm [. .] ... (19) ḥnꜥ pꜣ ⸢sp⸣ [. . . . .] . ntỉ ỉw:ỉr⸗t (r) ṯꜣi̯⸗f r-bnr pꜣy⸗ỉ ꜥwỉ ẖn⸗w ỉrm.n⸗t ỉw⸗y ⸢tm ḏi̯.t n⸗t⸣ (20) pꜣ ḥḏ 140 ⸢ntỉ ḥrỉ⸣ [ỉw]⸗⸢y ḏi̯.t⸣ n⸗t sw 2/3 ⸢1/12⸣ ỉrm lḳ (n) nḥḥ wꜥ ỉrm ḥḏ 3 (n) ḥḏ ỉri̯ ⸢he⸣(?) (21) (n) pꜣy⸗t ꜥḳ-⸢ḥbs⸣ [pꜣy⸗t] nḥḥ (n) ⸢pꜣ⸣y⸗t ḥḏ (n) ỉri̯ he ⸢ẖr ꜣbd nb⸣ ỉrm ⸢ḥḏ⸣ 75 wtḥ wꜥ.t ⸢rnp.t⸣ (22) mtw⸗t ⸢tꜣ ntỉ nḥṱ.w (r) tꜣ⸣ wḏꜣ.t ⸢pꜣy⸗t ꜥḳ⸣-ḥbs ntỉ ỉw⸗s ḫpr (r)-ꜥ.wỉ⸗y ⸢mtw⸗y⸣ (23) ḏi̯.t s n⸗t nb ntỉ ⸢nkt.w⸣ nb mtw⸗y ḥnꜥ nꜣ ⸢ntỉ ỉw⸗y (r) ḏi̯.t⸣ ḫpr⸗w (n) tꜣ ỉwꜣ.t (n) pꜣ hp (24) (n) pꜣ sẖꜣ ⸢ntỉ ḥrỉ
sẖꜣ⸣ Ḥr-wḏꜣ (sꜣ) Ḥr-mꜣe-ḥs
Es sprach der Händler und Diener des ⸢Soknebtuynis⸣(?) ..., Sohn des ... und der (13) Sentotoēs, zur Frau Taharmiysis, Tochter des Kalatytis und der (14) Ta-ḳ-ḏy:
Gemacht habe ich dich mir zur Ehefrau. Gegeben hast du mir 140 Deben, - ihre Hälfte (15) sind 70 Deben, macht 140 Deben wiederum - in Kupfer: 24 (Obolen auf 2 Kiten) - als dein Geld des mir Ehefrau-Werdens. Empfangen habe ich sie aus deiner Hand. Mein Herz ist zufrieden mit ihnen, indem sie vollständig sind ohne irgendeinen Rest. Nicht soll ich dir zulasten einen Eid abgeben können in Bezug auf das Recht [deiner] Sachen. Ich werde dir geben die oben genannten 140 Deben an einem Tag innerhalb von 30 Tagen (18) (von dem Tag) ihres Anforderns, welches du tun wirst, oder deines Fortgehens, um nicht ... (19) sowie auch den Rest [...] den du daraus aus meinem Haus heraus mit dir nehmen möchtest. Falls ich dir nicht (20) die oben genannten 140 Deben gebe, werde ich dir geben Weizen: 2/3+1/12 (Artaben), ein Lok-Maß Öl und 3 Deben Silber als Aufwandsentschädigung(?) für deine Nahrung & Kleidung (und) [dein] Öl als deine allmonatliche Aufwandsentschädigung sowie 75 vollwertige Deben in einem Jahr. (22) Du bist die, welche bevollmächtigt ist bezüglich der Schuldigkeit deiner Nahrung und Kleidung, welche zu meinen Lasten gehen wird. Und ich (23) gebe sie dir. Alles, was mir gehört, und das, was ich erwerben werde, ist das Pfand für das Recht (24) der oben geschriebenen Urkunde.
Geschrieben von Haryotes, Sohn des Harmiysis.
Die Lesung ⸢Sbk-nb-tn⸣ "Soknebtynis" ist nicht völlig sicher.
Die Zeichenbestimmung ist unsicher. Lüddeckens (1968) las ṯꜣi̯ (mit Blick auf den Eigennamen Tꜣ-šrỉ.t-ṯꜣi̯-ḏ(w)y.t), paläographisch ist diese Lesung allerdings problematisch. Hughes, in: JNES 32 (1973), S. 245 schlug alternativ die Lesung Ta-ḳ-ḏy.t vor, welche paläographisch besser passt und möglicherweise mit dem Personennamen G-ḏꜣḏꜣ (Demot. Namenbuch S. 1014) ~ Ḳl-ḏꜣḏꜣ (i.e. der Name ihres Mannes) in Verbindung gebracht werden kann. Das Namenselement ḏꜣḏꜣ wäre dann durch ḏ(w)y.t ersetzt und der Name insgesamt als "Die (Tochter) des Kathytes" zu deuten.
Die Lesung ist nicht völlig sicher und contra Lüddeckens (1968): m-bꜣḥ + [Gottesname].
Lesung unsicher.
Griechische Registrierung
ετους
η
φαωφ⸣[ι
κβ?
πε]⸢πτωκεν
α
ει
] ⸢
αναγραφην
ἔτους η Φαῶφ[ι κβ(?) πέ]πτωκεν α εἰς ἀναγραφήν
Regierungsjahr 8, [22.(?)] Phaophi: in einer Ausfertigung eingereicht zur Registrierung.
Von Lüddeckens (1968) nicht gelesen, jedoch wohl als "1" (= μοναχὴ "einzeln, in einer einzigen Ausfertigung") zu verstehen. Derselbe Ausdruck erscheint auch in folgenden Papyri: Vgl. hierzu W. Spiegelberg, Catalogue Général des Antiquités Égyptiennes du Musée du Caire: Die demotischen Denkmäler II (Text), Strassburg 1908, S. 42, Anm. 2
Zeugenliste
(15/01/2020)
Pap. Köln P 2412
αα
γγ
εε
ηη
ιι
κκ
νν
οο
ππ
ρρ
ςς
ττ
υυ
φφ
ωω
𓀀3𓀀
𓀁𓀁
𓀁1𓀁
𓀔3@𓀔
𓀗𓀗
𓀨𓀨
𓀨1𓀨
𓀾1𓀾
𓁐9𓁐
𓁗1𓁗
𓁗1:°𓁗
𓁗1:°𓏤2𓏏𓁗𓏤𓏏
𓁗1𓏤2𓏏𓁗𓏤𓏏
𓁹:𓂋*𓏭𓁹𓏭𓂋
𓁻:°𓁻
𓂋𓂋
𓂋1𓂋
𓂋3𓂋
𓂋:𓂝:𓏤1 𓂋 𓂝 𓏤
𓂋:𓂻𓂋𓂻
𓂋:𓐍@1𓂋𓐍
𓂌𓂌
𓂜:𓅪𓂜𓅪
𓂝:𓂝𓂝𓂝
𓂝:𓂝:°𓂝𓂝
𓂝:𓂝:°𓏤𓂝𓂝𓏤
𓂝:𓈎𓏲𓏒:𓏥𓂝𓈎𓏲𓏒𓏥
𓂞!𓏲𓂞𓏲
𓂞:𓏏2𓂞𓏏
𓂞:𓏏4𓂞𓏏
𓂧𓂧
𓂷:𓂡1:°𓂷𓂡
𓂸:𓏏𓂸𓏏
𓂺:𓏤𓂺𓏤
𓂻𓂻
𓂽1𓂽
𓃀:𓈖1𓃀𓈖
𓃂𓏤𓃂𓏤
𓃂𓏤'𓈘:𓈇𓃂𓏤𓈘𓈇
𓃛𓃛
𓃛𓍯𓃛𓍯
𓃭𓃭
𓃭𓏤𓃭𓏤
𓄂:𓏏*𓏤𓄂𓏤𓏏
𓄂:𓏏*𓏤𓄣𓏤𓄂𓏤𓏏𓄣𓏤
𓄛𓄛
𓄣𓏤𓄣𓏤
𓄹:𓏭𓄹𓏭
𓄿𓄿
𓄿1𓄿
𓄿4𓄿
𓅃𓅆𓅃𓅆
𓅆𓅆
𓅆@𓅆
𓅐𓅐
𓅐𓏏:𓆇𓅐𓏏𓆇
𓅓𓅓
𓅓1𓅓
𓅓1𓂸:𓏏𓅓𓂸𓏏
𓅓1𓎔𓅓𓎔
𓅓2𓅓
𓅓𓏭:𓏛𓅓𓏭𓏛
𓅓𓐠𓏤𓏰:𓏛1𓅓𓐠𓏤𓏰𓏛
𓅘𓅘
𓅘1𓅘
𓅘𓎛𓎛𓅘𓎛𓎛
𓅡:𓎡@1𓅡𓎡
𓅡◳𓏤𓏤𓅡
𓅬3𓅬
𓅬3:**𓏏𓏏**𓅬𓏏𓏏
𓅯𓄿𓅯𓄿
𓅯𓄿𓇋𓇋𓅯𓄿𓇋𓇋
𓅱𓅱
𓆅1𓆅
𓆅1𓏲1𓏲1𓆅𓏲𓏲
𓆑𓆑
𓆑:𓏭𓆑𓏭
𓆓:𓂧!𓆓𓂧
𓆣:𓂋𓏲𓆣𓂋𓏲
𓆰𓏪𓆰𓏪
𓆳3𓆳
𓆳:°𓆳
𓆳:°𓏤𓇳𓆳𓏤𓇳
𓆷𓏏:𓏰𓏰𓆷𓏏𓏰𓏰
𓆷𓏏:𓏰𓏰𓇳𓆷𓏏𓏰𓏰𓇳
𓇋1𓇋
𓇋1𓏏:𓆑𓇋𓏏𓆑
𓇋𓇋𓇋𓇋
𓇋𓇋𓏲𓇋𓇋𓏲
𓇋𓋴𓏏𓇋𓋴𓏏
𓇋𓏤𓅓:𓂝𓏛𓇋𓏤𓅓𓂝𓏛
𓇋𓏲𓇋𓏲
𓇋𓏲1𓇋𓏲
𓇍1𓇋1𓇍𓇋
𓇍1𓇋1𓂻𓇍𓇋𓂻
𓇯𓇯
𓇳𓇳
𓇹:𓇼𓇹𓇼
𓇹:𓇼:𓇳 𓇹 𓇼 𓇳
𓇺:𓏻1𓇺𓏻
𓈎𓈎
𓈎:°𓈎
𓈐:𓂻𓈐𓂻
𓈒𓈒
𓈒:𓈒:
𓈒:𓏥𓈒𓏥
𓈔𓈔
𓈔𓏤𓈔𓏤
𓈖𓈖
𓈖!𓈖
𓈖1𓈖
𓈖1:**𓈞3𓅓2**𓈖𓈞𓅓
𓈖:𓀀°𓈖𓀀
𓈖:𓂝1𓈖𓂝
𓈖:𓄿𓈖𓄿
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰 𓈖 𓎡 𓏰𓏏
𓈖:𓎡:𓏏*𓏰𓏲𓏭:𓏛 𓈖 𓎡 𓏰𓏏 𓏲𓏭𓏛
𓈖:𓏌*𓏲𓈖𓏲𓏌
𓈖:𓏏*𓏭1𓈖𓏭𓏏
𓈖𓇋𓅓𓏭:𓏛𓈖𓇋𓅓𓏭𓏛
𓈘:𓈇𓈘𓈇
𓈘:𓈇:°𓈘𓈇
𓈙𓈙
𓈝𓈝
𓈝𓂻𓈝𓂻
𓈞3𓈞
𓉐:𓉻𓉐𓉻
𓉐:𓉻𓅆𓉐𓉻𓅆
𓉐𓏤1𓉐𓏤
𓉐𓏤@𓉐𓏤
𓉐𓏤@𓂋:𓂻𓉐𓏤𓂋𓂻
𓉔𓉔
𓉻1𓉻
𓉻1:𓉻:𓂝*𓏛 𓉻 𓉻 𓏛𓂝
𓉻:𓂝*𓏛𓉻𓏛𓂝
𓊃4𓊃
𓊃:𓈞𓁐2𓊃𓈞𓁐
𓊏𓊏
𓊏𓏲𓏭:𓏛𓊏𓏲𓏭𓏛
𓊗3𓊗
𓊨𓊨
𓊪1𓊪
𓊹𓊹
𓊹𓅆𓁗1:𓏏:𓂋𓇋𓆵𓊹𓅆 𓁗 𓏏 𓂋 𓇋𓆵
𓊹𓊹𓊹1𓊹𓊹𓊹
𓋞:𓈒*𓏥1𓋞𓏥𓈒
𓋴𓋴
𓋴𓏏𓋴𓏏
𓋹𓈖:𓐍𓋹𓈖𓐍
𓋹𓍑𓋹𓍑
𓋹𓍑𓋴𓏏𓋹𓍑𓋴𓏏
𓌉𓋞:𓈒*𓏥𓌉𓋞𓏥𓈒
𓌉𓋞:𓈒*𓏥1𓌉𓋞𓏥𓈒
𓌙:𓈉1𓌙𓈉
𓌡:𓂝*𓏤3𓌡𓏤𓂝
𓌢𓌢
𓌢𓀀3𓌢𓀀
𓌨:𓂋𓏭:𓏛𓌨𓂋𓏭𓏛
𓌳𓌳
𓌻𓌻
𓌻𓏭:𓏛1𓌻𓏭𓏛
𓌻𓏭:𓏛1𓀁𓌻𓏭𓏛𓀁
𓍃𓍃
𓍃𓅓𓏭:𓏛𓍃𓅓𓏭𓏛
𓍊𓏤𓍊𓏤
𓍑𓄿4𓍑𓄿
𓍑𓍑𓍑𓍑
𓍑𓍑𓏌:𓏏*𓏰𓍑𓍑𓏌𓏰𓏏
𓍓𓍓
𓍓𓄿4𓍓𓄿
𓍘1𓍘
𓍘𓇋2𓍘𓇋
𓍘𓈖:𓏏1𓍘𓈖𓏏
𓍢𓍢
𓍯𓍯
𓍱1𓍱
𓍱:𓂡1@𓍱𓂡
𓍱:𓂡1@𓏏𓍱𓂡𓏏
𓍹𓍹
𓎆@𓎆
𓎇𓎇
𓎈𓎈
𓎉𓎉
𓎌𓎌
𓎔𓎔
𓎛𓎛
𓎛*𓎿*𓋴:𓊃𓋴𓎿𓎛𓊃
𓎛2𓎛
𓎛2𓈖:𓂝1𓎛𓈖𓂝
𓎛5𓎛
𓎛5𓆳3𓏏5:𓊗3𓎛𓆳𓏏𓊗
𓎛𓎛𓎛𓎛
𓎛𓏏:𓂋𓇋𓆵𓎛𓏏𓂋𓇋𓆵
𓎟:𓏏𓎟𓏏
𓎟:𓏏1𓎟𓏏
𓎮𓎮
𓎼𓎼
𓎼:𓂋𓎼𓂋
𓏌𓏌
𓏌:𓈖𓏌𓈖
𓏌:𓈖:°𓉐𓏤1𓏌𓈖𓉐𓏤
𓏌:𓏏*𓏰𓏌𓏰𓏏
𓏌@𓏌
𓏏𓏏
𓏏5𓏏
𓏏:𓂋𓇋𓆵𓏏𓂋𓇋𓆵
𓏏:𓄿𓏏𓄿
𓏏:𓆇𓏏𓆇
𓏏:𓆑𓏏𓆑
𓏏:𓈖𓏏𓈖
𓏏:𓈖𓅆𓏏𓈖𓅆
𓏞𓍼:𓏤@𓏞𓍼𓏤
𓏠:𓈖𓏠𓈖
𓏠:𓈖1𓏠𓈖
𓏠:𓈖1𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓏠𓈖𓐍𓏰𓏏𓍊𓏤
𓏠:𓈖𓐍:𓏏*𓏰𓍊𓏤𓏠𓈖𓐍𓏰𓏏𓍊𓏤
𓏤𓏤
𓏤2𓏤
𓏤𓇳𓏤𓇳
𓏤𓏰:𓊖𓏤𓏰𓊖
𓏥𓏥
𓏪𓏪
𓏪1𓏪
𓏫𓏫
𓏭:𓂢𓏭𓂢
𓏭:𓄑1𓀁𓏭𓄑𓀁
𓏭:𓏛1𓏭𓏛
𓏰:𓇳𓏤2𓏰𓇳𓏤
𓏲1𓏲1𓏲𓏲
𓏲:𓏏𓏲𓏏
𓏲𓆼𓏲𓆼
𓏲𓆼𓐍:𓂻1𓏲𓆼𓐍𓂻
𓏲𓏭:𓏛𓏲𓏭𓏛
𓏴:𓂡𓏴𓂡
𓏴:𓂡1𓏴𓂡
𓏺:𓏏𓏺𓏏
𓏻@𓏻
𓏼1𓏼
𓏽1𓏽
𓏾𓏾
𓐁𓐁
𓐅𓐅
𓐍:𓂻1𓐍𓂻
𓐍:𓏏*𓏰𓐍𓏰𓏏
𓐠𓏤𓏰:𓏛𓐠𓏤𓏰𓏛
𓐠𓏤𓏰:𓏛1𓐠𓏤𓏰𓏛
Institut für Altertumskunde an der Universität zu Köln, CC BY 4.0
Pap. Köln P 2412
⸗y
"ich [Suffix 1. sg.]"
⸗w
"[Suffixpron. 3. Pl. c.]"
⸗f
"[Suffix 3. Sg. m.]"
⸗t
"[Suffixpron. 2. sg. f.]"
ꜣbd
"Monat"
ꜣbd-2
"Monat 2"
ꜣrsynꜣ
"Arsinoë"
ꜣlgsꜣndrwys
"Alexander"
ꜣḫ.t
"Überschwemmungsjahreszeit"
ꜣs.t
"Isis"
ỉw
"indem, wobei [Umstandskonverter]"
ỉw.t
"Pfand"
ỉw⸗
"wenn [Bildungselement des Konditionalis]"
ỉw⸗; ỉw.ỉr⸗
"[Bildungselement des Futur III]"
ỉw⸗s
"[Bildungselement des Futur III + Suffixpron. 3. sg. f.]"
ỉwtỉ
"ohne [Präp.]"
ỉri̯
"tun, machen"
ỉrm
"zusammen mit"
ỉrm.n⸗t
"mit dir"
ỉṱ
"Vater"
ꜥꜣ.t
"groß [Adjektiv]"
ꜥwỉ
"Haus"
ꜥn
"erneut, wieder"
ꜥnḫ
"Eid"
ꜥḳ-ḥbs
"Unterhalt, Ration"
wyn
"Licht"
wꜥ; wꜥ.t
"einer"
wꜥb
"Priester"
wꜥb.t
"Priesterin"
wḫꜣ
"wünschen, suchen"
wtḥ
"vollwertig, ausgegossen"
wḏꜣ.t
"Rest; Rückstand"
bꜣk
"Diener"
bn.ỉw
"[Negation Futur III]"
bnr
"heraus aus [Präp.]"
brꜣnygꜣ
"Berenike"
pꜣ
"der"
pꜣy⸗
"[Possessivartikel sg. m.]"
pꜣy⸗ỉ
"mein"
pꜣy⸗s
"ihr"
pꜣy⸗t
"dein"
pr-ꜥꜣ
"König"
pr-ꜥꜣ.t
"Königin"
pri̯
"herauskommen"
Ptlwmys
"Ptolemaios"
fy.t
"Trägerin"
m-bꜣḥ
"vor"
m-sꜣ
"hinter [Präp.]"
m-tw
"bei [Präp.]"
mw.t
"Mutter"
mnḫ
"wohltätig"
mnḫ
"wohltätig, trefflich [Adjektiv]"
mri̯
"lieben"
mḥ
"füllen; voll bezahlen"
mty
"zufrieden sein, zustimmen"
mtw
"[Bildungselement des Konjunktivs]"
mtw⸗t
"[selbst. Pron. 2. sg. f.]"
n
"zu, für [< n; Dativ]"
n.ỉm⸗
"in [< m] [Präp.]"
n⸗ỉ
"für mich"
n⸗t
"für dich"
(n)-ga
"oder"
nꜣ
"die"
nꜣy⸗t
"deine"
nb
"Gold"
nb
"irgendein"
nḥm
"retten"
nḥḥ
"Öl"
nḥṱe
"glauben, vertrauen"
nkt
"Sache"
ntỉ
"[Relativkonverter]"
ntỉ.ỉw
"[Relativkonverter]"
nṯr
"Gott"
nṯr.w
"Götter"
nṯr.t
"Göttin"
r
"zu, hin, in Bezug auf [Präp.]"
r-ꜥ.wy
"zu Lasten von [Präp.]"
Rʾ-ꜥ-ḳd
"Alexandria"
rnp.t
"Jahr"
rḫ
"können"
lḳ
"Lok (Hohlmaß)"
he
"Aufwand, Unkosten"
hyrꜣ-plw
"ἱερὸς πῶλος [eponymes Priesteramt]"
hp
"Recht"
hrw
"Tag"
ḥꜣṱ
"Herz"
ḥm.t
"Ehefrau"
ḥmt
"Kupfer"
ḥnꜥ
"zusamment mit [Präp.]"
ḥr-wḏꜣ
"Haryōtes"
Ḥr-mꜣe-ḥs
"Harmiysis"
ḥrỉ
"oben [Adverb]"
ḥsb.t
"Regierungsjahr"
ḥḏ
"Silber, Geld"
ḫpr
"geschehen"
ẖn
"in [Präp.]"
ẖr
"unter, jeder (bei Zeitangaben) [Präp.]"
s
"[enklit. Pron. 3. sg. c.]"
sꜣ.t
"Tochter"
sw
"Weizen"
(sw)-22
"Tag 22"
sp
"Rest"
sn.w; sn
"Geschwister"
sḥm.t
"Frau"
sẖꜣ
"Urkunde"
sẖꜣ
"schreiben"
šwṱ
"Kaufmann"
šp
"Geschenk, Gabe, Entschädigung"
šm
"gehen"
šrỉ
"Sohn"
šrỉ.t
"Tochter"
šsp
"empfangen"
Ḳl-ḏꜣḏꜣ
"Kalatytis"
Ḳlwptrꜣ
"Kleopatra"
ḳlm
"Kranz"
gn
"Stärke, Sieg"
ṱ⸗t
"[enkl. Pron. 2. sg. f.]"
tꜣ
"die"
Tꜣ-šr.t-Twtw
"Sentotoēs"
Ta-Ḥr-mꜣe-ḥs
"Taharmiysis"
Ta-ḳ-ḏ(w)y.(t)
"Ta-ḳ-ḏ(w)y.(t)"
tm
"[Negationsverb]"
tn
"erheben"
tn-nb
"Goldkorb"
ṯꜣi̯
"nehmen"
ḏi̯.t
"geben"
ḏd
"sagen"
1/12
"1/12"
140
"140"
2/3
"2/3"
24
"24"
3
"3"
30
"30"
70
"70"
75
"75"
8.t
"8"
α
"1"
ἀναγραφή
"Registrierung"
εἰς
"in ... hinein"
ἔτος
"Jahr"
η
"8"
κβ
"22"
πίπτω
"fallen"
φαῶφι
"Phaophi [Monat 2 der Achet]"
Institut für Altertumskunde an der Universität zu Köln, CC BY 4.0